Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

JLU passt Hochschulsport gesetzlichen Vorgaben an

Fechten neben dem Studium – möglich an der JLU.
Fechten neben dem Studium – möglich an der JLU.
Gießen | Mit einem breitgefächerten Hochschul-Sportprogramm startete die Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) kürzlich in das neue Wintersemester. Dabei wurde eine zweijährige Planungsphase für eine Neuausrichtung des Hochschulsports endgültig umgesetzt. Das Resultat der Neustrukturierung wurde von Präsidiumsmitgliedern der JLU im Rahmen einer Pressekonferenz bekanntgegeben. Basierend auf dem gesetzlichen Auftrag des Landes Hessen rückt die Förderung „der sportlichen und kulturellen Interessen“ der Universitätsangehörigen mehr in den Mittelpunkt des Angebots. Bei der Profilierung seien fünf Schwerpunkte berücksichtigt worden, erklärte JLU-Vizepräsident Prof. Dr. Peter Winker, unter dessen Federführung die Neugestaltung des Hochschulsports vorangetrieben wurde. Das Sportangebot beschränke sich in Zukunft auf die Gesundheitsförderung, die Erlebnisorientierung, die Integration von neuen oder ausländischen Studenten, die Unterstützung von Forschung und Lehre, sowie zur Imagepflege der Universität. Über all dem stehe das Motto „Wir bewegen kluge Köpfe“. Neben Studenten profitieren auch Mitarbeiter der JLU vom neuen Konzept. Ein besonderes Angebot für Beschäftigte ist der „Pausenexpress“. Während der Bürotätigkeit erhalten die JLU-Mitarbeiter die Möglichkeit, eine aktive, professionell geführte Bewegungspause einzulegen. Über den Erfolg der zweijährigen Pilotphase berichtete die Leiterin des Allgemeinen Hochschulsports an der JLU, Lena Schalski. Diese Möglichkeit der geistigen Erholung sollen ab kommenden Semester auch Dozenten und Studierende während der Lehrveranstaltungen erhalten. Weiterhin beinhaltet das Programm des Hochschulsports bereits bekannte Kurse von A wie Aquafitness bis Z wie Zumba. „Das gesamte Sportangebot richtet sich im selben Maß an Teilnehmer mit Behinderung“, betonte Schalski. Sie dankte allen Übungsleitern, dem Präsidium der Universität sowie ihrem Büroteam für ihr Engagement und Vertrauen. Insgesamt betreuen 120 Übungsleiter wöchentlich weit über 3 000 Teilnehmer in 80 Kursen. Anmeldungen und weitere Informationen zum Allgemeinen Hochschulsport sind auf www.uni-giessen.de/ahs möglich.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Nudelmann

von:  Michael Nudelmann

offline
Interessensgebiet: Gießen
Michael Nudelmann
3.029
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Zur Begrüßung gab es am Foyer für jeden Gast ein leckeres Getränk.
GZ-Weihnachtsmärchen "Hans im Glück" begeistert Kinder im TINKO Kindertheater
Mit einem Theaterstück für die ganze Familie läutete die GIEßENER...
Bürgermeister Dirk Haas kassierte zum Jubiläum für den guten Zweck.
REWE Buseck feiert Jubiläum und spendet für einen guten Zweck
Mit zahlreichen Aktionen zu Gunsten eines wohltätigen Zwecks feierten...

Weitere Beiträge aus der Region

Bergung "Alter Schwede"
Wie der "Alte Schwede" aus der Elbe gefischt wurde
Der "Alte Schwede" ist ein Findling am Elbuferwanderweg in Hamburg,...
Lebenshilfe Gießen fordert Corona-Prämie auch für Mitarbeitende der Behindertenhilfe
Pohlheim (-). Die Corona-Pandemie ist eine riesige Herausforderung...
Theodor-Litt-Schule: Schüler führen handwerkliche Tätigkeiten am Haus durch
Die Schüler der Produktionsschule in Heuchelheim haben als...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.