Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Autorenstammtisch Gießen

von re nach li: Jule Heck, Elke Bergsma, Ricarda Heintz-Ornik, Markus Zimmer und Dieter Petersen
von re nach li: Jule Heck, Elke Bergsma, Ricarda Heintz-Ornik, Markus Zimmer und Dieter Petersen
Gießen | Es war mal wieder so weit. Alle 6 Wochen treffen sich regionale Autoren, um sich über Schreibtechniken, Vorgehensweisen, Erfolge und Mißerfolge und die Durchführung von Veröffentlichungen abzusprechen. Schwerpunkt ist die grundsätzliche Abwendung von Verlagen, die unbekannten Autoren einen sogenannten Druckkostenzuschuß abverlangen. Je nach Buchprojekt und bestellten Serviceleistungen im Bereich Marketing, Werbung und Vertrieb kostet das einem literarischen Newcomer zwischen knapp 1.000 Euro und 9.000 Euro (kein Scherz).
Dann ist aber noch kein einziges Buch verkauft und die Erfolgschance ist im Nebel verborgen, weil absolut nicht einschätzbar.
Durch den immer mehr expandierenden E-Book Markt gibt es hier Möglichkeiten von "0" bis wenig Euro!
Am Dienstag, dem 28. Oktober trafen sich die Kolleginnen und Kollegen nach einem Lokalwechsel erstmals in dem kleinen gemütlichen Cafe mit dem originellem Namen: "Ka-Fee" in Klein Linden zum Stammtisch.
Die abendliche Zusammenkunft ist kein strenges Meeting Gleichgesinnter. Auch lockere und informative Gespräche über allgemeine Dinge kommen nicht zu kurz.
Die aktuell
Mehr über...
fünf Mitglieder freuen sich immer wieder auf den kleinen "Schreibgipfel", sodass ich noch niemanden dorthin prügeln mußte. Neue Gesichter sind immer willkommen. Man sollte Spaß am Schreiben und ein geplantes Buchprojekt haben, muss aber noch keine Veröffentlichung "vorweisen".
Die aktuellen Mitglieder, die da sind:
Elke Bergsma glänzt mit ihrem neuesten Werk: "Stumme Tränen" und hat mit ihm und den schon veröffentlichten Krimis von der Nordsee den Durchbruch zur Bestsellerautorin geschafft.
Jule Heck wartet mit ihrer zweiten Veröffentlichung: Tod im Schatten der Burg mit dem Untertitel: "Die Sau ist tot" auf. Die Krimis spielen ausnahmslos in der hochkriminellen Region von Münzenberg.
Ricarda Heintz-Ornik landet als ihre zweite Veröffentlichung in wenigen Wochen einen hochspannenden Thriller, deren Titel und Inhalt an dieser Stelle noch nicht verraten wird.
Dieter Petersen, dessen zwei Krimis den Inhalt, Liebe und Blut verkörpern, setzt als weitere Veröffentlichung in den kommenden Wochen unter dem bis jetzt nur Arbeitstitel: "Lieb mich ein letztes Mal" in die Buchwelt.
Markus Zimmer entführt mit seinem Buch aus dem Bereich "Lebenshilfe" die Leser in sein eigenes psychisch bewegtes Leben. Der Titel: "Gelle, du bist mein Freund", ist fast wörtlich zu nehmen.
Der nächste Autorenstammtisch wird noch kurz vor Weihnachten an gleichem Ort stattfinden.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Sende aus dem Verkauf zu Gunsten der Bildungsarbeit
TEIL 2 - Wohin mit gelesenen Bücher? ODER Bücher im Hof
***Das ist der 2. Teil - da ich das im ersten Anlauf nicht...

Kommentare zum Beitrag

Birgit Hofmann-Scharf
10.362
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 01.11.2014 um 19:27 Uhr
Ich kann mich des Eindruckes nicht erwehren, dass der Herr ganz links einen schelmischen Blick hat.
Dieter Petersen
1.446
Dieter Petersen aus Gießen schrieb am 02.11.2014 um 10:36 Uhr
Er freut sich einfach, dass die Leute vollzählig und pünktlich gekommen sind. Er guckt eigentlich immer so, wenn er gut drauf ist. Kommt jetzt wieder öfter vor.
Birgit Hofmann-Scharf
10.362
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 02.11.2014 um 12:23 Uhr
Guuuuuut so :-)
LG
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Dieter Petersen

von:  Dieter Petersen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Dieter Petersen
1.446
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Bankenrettung einmal anders
Die Regierung könnte mal die Werkbänke retten und zwar die von OPEL....
Ablehnung des Freiwilligen Polizeidienstes in Laubach
Wie ich aus der Presse erfahre, hat die Stadt Laubach den Einsatz...

Weitere Beiträge aus der Region

Tolle Fußballchronik im Fußballkreis Gießen
Der Fußballkreis Gießen wird in diesem Jahr 75 Jahre alt. Er war –...
Kreisfußballausschuss Gießen
Kreisfußballtag Gießen – Henry Mohr weiterhin an der Spitze
Der Kreisfußballtag, im März abgesagt, ging jetzt reibungslos über...
Auf der Streuobstwiese im Vitos Park Gießen gibt es viele verschiedene Apfelsorten. (Foto: Vitos)
Schulstunde unterm Apfelbaum
Grundschüler erkunden die Streuobstwiese im Vitos Park...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.