Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Gelle, du bist mein Freund

Du willst einfach sein Freund sein
Du willst einfach sein Freund sein
Gießen | Mit diesem packenden Ausspruch, der einen sehr reellen Hintergrund hat, begann die emotionale Reise eines Mannes, der die psychischen Tiefen des Lebens am eigenen Leibe und Seele erfahren musste und darüber ein lebensnahes Buch geschrieben hat.
Markus Zimmer, der Mann von nebenan, aus Pohlheim, las am Samstag, dem 24. Oktober in dem sehr gemütlichen kleinen Ka-Fee in Klein Linden, Zum Maiplatz 20 (gegenüber der Kirche) aus seinen Zeilen. Die mit seinem Herzblut geschriebenen, mitreißenden Erlebnisse legten aber nicht nur die offenen Seelenwunden vor den interessierten Zuhörern aus, sondern Markus Zimmer zeigte auch auf, wie es wieder aufwärts ging. Die Rolltreppe nach oben ins Leben bildeten vor allem seine reizende Ehefrau und seine beiden Kinder.
Er vergaß auch nicht, dem Schicksal Danke zu sagen und die wichtigste Person in seinem Leben, seine Frau mit einem Küsschen vor laufender Kamera herzlich zu begrüßen.
Die Lesung tauchte uns in die Neonflure einer Psychosomatischen Klinik, vorbei an Augenblicken, wo der Autor die Entscheidung getroffen hat, gehst du die enge Treppe hinauf ins Glück oder klingelst du beim Vorzimmer zur Hölle. Er hatte die richtige Wahl getroffen und stand als glücklicher, gelöster sympathischer Mann vor uns, dem das Leben noch viel zu bieten hat.
Dies war nicht seine erste Lesung aus dem gleichnamigen Buch: „Gelle du bist mein Freund“ und immer wieder zieht er die Zuhörer in seinen Bann.
Eine anschließende, durchaus gewünschte Diskussion legte spontan die tiefen Sorgen und Erfahrungen der umsitzenden Menschen in den Raum.
Das niedliche Cafe` mit dem originellen Namen „Ka-Fee“ ist wie zwei Wohnzimmer gestaltet und man möchte am liebsten dort einziehen.
Die auch gerne persönlich signierten Bücher von Markus Zimmer, bieten sich z.B. als Geschenk für einen lieben Menschen an, dem die Rosen nicht in den Händen wachsen. Jegliche Fragen bitte an: gelledubistmeinfreund@web.de

Du willst einfach sein Freund sein
Du willst einfach sein... 
Die Zweite von links, der liebevolle Schatten des Autors
Die Zweite von links,... 
lauschen den Worten von Markus Zimmer
lauschen den Worten von... 
Diskussionen über das Leben
Diskussionen über das... 
Ein Autor zum anfassen nach dem Motto: Mitten im Leben
Ein Autor zum anfassen... 

Mehr über

Seele (27)Psychologie (37)Lesung (263)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Das Team der kinder- und jugendpsychiatrischen Tagesklinik in Alsfeld.
Vitos Gießen-Marburg öffnet zwei Tageskliniken
Patienten brauchen wieder ein Angebot / kostenlose...

Kommentare zum Beitrag

H. Peter Herold
29.017
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 29.10.2014 um 18:28 Uhr
Der richtige Ort für so eine Lesung.
Birgit Hofmann-Scharf
10.362
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 29.10.2014 um 19:05 Uhr
Dem gewählten Ort gebe ich 5 Sterne ;.)
Ich kann die Gemütlichkeit gut nachempfinden.
Lesungen sind sowieso oft sehr nett - also wohl ein gelungener Abend.
H. Peter Herold
29.017
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 29.10.2014 um 19:56 Uhr
Frau könnte da ja auch mal ohne lesen hingehen;-))
Birgit Hofmann-Scharf
10.362
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 29.10.2014 um 20:15 Uhr
Frau war schon dort ;-)
Frau würde es gerne wiederholen.
H. Peter Herold
29.017
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 30.10.2014 um 10:08 Uhr
wo ist da das Problem?
Dieter Petersen
1.446
Dieter Petersen aus Gießen schrieb am 30.10.2014 um 11:45 Uhr
Genau, Birgit und vielleicht sitzt der "eine" oder die "andere" rein zufällig am Nachbartisch und es kommt zu einem spontanen Gespräch. Es sind schon die tollsten Dinge passiert. Ich war jetzt mit meinen Leuten vom Autorenstammtisch in diesem Knuddelkaffee.
H. Peter Herold
29.017
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 30.10.2014 um 13:01 Uhr
ein bisschen Absprache wäre da eventuell hilfreich ;-)
Dieter Petersen
1.446
Dieter Petersen aus Gießen schrieb am 30.10.2014 um 14:44 Uhr
Klar Peter, es war ja erst Mal ein Vorschlag ohne konkrete Terminvorstellung. Als BND Mitarbeiter sag ich nur immer das, was man/frau in der Sekunde wissen muss. Der Zettel muss dann jeweils danach aufgegessen werden. Das Übliche eben. Wir würden dann auch rückwärts in das Lokal gehen, damit der Feind glaubt, wir gehen gerade nach Hause.
Margrit Jacobsen
8.923
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 30.10.2014 um 15:08 Uhr
Super Hinweis diese Lesung. Und ganz bestimmt die richtige Umgebung dafür gewählt.
H. Peter Herold
29.017
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 30.10.2014 um 17:11 Uhr
Sonnenbrille zur Tarnung nicht vergessen
Dieter Petersen
1.446
Dieter Petersen aus Gießen schrieb am 30.10.2014 um 18:26 Uhr
Ich nehme dann immer das Gesicht meines nicht vorhandenen Bruders.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Dieter Petersen

von:  Dieter Petersen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Dieter Petersen
1.446
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Bankenrettung einmal anders
Die Regierung könnte mal die Werkbänke retten und zwar die von OPEL....
Ablehnung des Freiwilligen Polizeidienstes in Laubach
Wie ich aus der Presse erfahre, hat die Stadt Laubach den Einsatz...

Weitere Beiträge aus der Region

Herbst-Workshops des Gießener Tanz-Clubs 74
Der Gießener Tanz-Club 74 bietet in den Herbstferien Workshops in 6...
Deutsche Herzstiftung
Niedriger Blutdruck: Harmlos oder bedenklich für das Herz?
Wann man zum Arzt gehen sollte und welche Personen besonders häufig...
Stadtwerke Gießen ersetzen Seilhängeleuchten
Am 24. und 25. September demontieren die Stadtwerke Gießen in die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.