Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Wildes angeln an der Fischtreppe der Lahn?!

von Heike Bitzeram 13.11.20143612 mal gelesen31 Kommentare
Gießen | Ist so etwas überhaupt gestattet, daß sich an so einer Stelle an der Lahn irgendwelche Möchtegernangler niederlassen? Ich muß gestehen, daß mich dies wütend gemacht hat.
Aber vielleicht sehe ich das falsch!
Lustig dagegen fand ich die Fußballansammlung im Wehr hüpfend! Hier fehlt der Ballangler ;-))

 
 

Mehr über

Wasser (312)Naturschutz (305)Natur (793)Lahn (358)Fischen (5)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Pfadfinder-Jugendarbeit mit Coronabeschränkungen
Nach wochenlanger „Online“-Gruppenstunde startet nach den Ferien...
A49 - Autobahn für die Vergangenheit
Der sogenannte „Lückenschluss“ zwischen Treysa und Homberg ist...
Die Sonne genießen!
Statt Krokodil im Wasser habe ich doch tatsächlich eine sich sonnende Schildkröte im Petersee bei Lich abgelichtet. Sachen gibt's?!
Die Lahn "Ein Fluß zum Verlieben"
Als Gießener lebt man an "seiner Lahn". Spaziergänge und örtliche...
Idylle pur heute 10.30h
"Herbstzauber"! So herrlich ist's am Schwanenteich :-)Schöne kurze Momente einfach genießen, gerade jetzt in der Coronaphase!!!
bekannt wegen heftiger Auseinandersetzungen um Einhaltung der Alpenschutzzone C
auf dem Riedberger Horn
Zugvögel über dem Philosophenwald Richtung Süden :-)
Gleich mehrere große Zugvögelformationen um 13.45h auf dem Weg...

Kommentare zum Beitrag

Margrit Jacobsen
8.934
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 28.10.2014 um 18:20 Uhr
Ich kenne mich damit nicht aus, bin gespannt, wer was weiß und erklären kann.
Uli Kraft
2.183
Uli Kraft aus Gießen schrieb am 28.10.2014 um 21:10 Uhr
Dieser Bereich gehört m.W. zum Hegebezirk des Sportangler-Vereins Gießen, Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass das Angeln innerhalb der Aufstiegsanlage mit den Statuten des Vereins im Einklang steht???
Im Übrigen dürfte das Betreten dieser Anlage ebenfalls verboten sein!
Karl-Ludwig Büttel
3.879
Karl-Ludwig Büttel aus Hungen schrieb am 29.10.2014 um 08:29 Uhr
Ich denke Herr Kraft hat das richtig ausgeführt.
Frage Frau Bitzer, Sie haben den Angler ja sehr gut getroffen, Ist der mit der Veröffentlichung seine Bildes einverstanden? Das kann ich mir gar nicht vorstellen. Ansonsten muss man Vorsichtig sein mit der Verletzung der Persönlichkeitsrechte. Nur ein Hinweis.
H. Peter Herold
29.363
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 29.10.2014 um 18:24 Uhr
Da wird er vorsichtig sein, wenn er dort verboten geangelt haben sollte. Dabei könnte ich mir vorstellen, dass das Betreten, Besteigen der Anlage nicht gestattet ist.
Jutta Skroch
13.745
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 29.10.2014 um 20:41 Uhr
@Herr Büttel,
aus der Entfernung ist der Angler nicht einwandfrei identifizierbar, das ist meine persönliche Meinung. Der Fokus liegt hier nicht zwingend auf der Person, trotzdem finde ich ihren Hinweis nett, um Frau Bitzer vor Schaden zu bewahren.
Ansonsten sehe ich das so, wie Herr Herold, wenn er verbotenerweise sich dort aufhält, dann wird er sich hüten, was zu unternehmen. Was nicht heißen soll, dass ich ungehindert Personenfotos ins Netz stellen darf.
Jörg Jungbluth
5.109
Jörg Jungbluth aus Lollar schrieb am 29.10.2014 um 20:49 Uhr
Ich befürchte er sitzt in einer Grauzone. Wenn dort kein Schild steht, das es verbietet, kann ihm vermutlich keiner was. Ob es moralisch OK ist, steht auf einem anderen Blatt.

Wenn ich das nächste Mal wieder vorbei komme muss ich mal darauf achten.
H. Peter Herold
29.363
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 30.10.2014 um 08:59 Uhr
Hallo Jörg gib Bescheid
Heike Bitzer
884
Heike Bitzer aus Gießen schrieb am 30.10.2014 um 10:37 Uhr
Habe auch extra aus Entfernung erst abgedrückt, als die Person nach unten geschaut hat. Es war schon interessant zu beobachten, mit welcher Leichtigkeit die Personen über die im Wasser liegenden Felsbrocken gelaufen sind und hohe Mauer auf der anderen Seite erklommen haben. Hier fehlt wirklich noch ein entsprechendes Hinweisschild, was das Angeln an dieser Stelle verbietet. Danke für eure Beiträge!
H. Peter Herold
29.363
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 30.10.2014 um 13:02 Uhr
Ohne einen Angelschein ist es immer verboten
Ilse Toth
39.130
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 31.10.2014 um 18:38 Uhr
Als ich heute an der Lahn spazieren ging, fiel mir ein Angler auf, der Futter in die Lahn warf, um die Fische herbei zu locken. Fies, habe ich gedacht! Und wieso heißt das überhaupt Anglersport! Die Herren sitzen doch da ganz ruhig, "sportlich" ist doch nur der Fisch, wenn er an der Angel hängt.
H. Peter Herold
29.363
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 31.10.2014 um 20:17 Uhr
Aber da geht für den Angler der Sport ja erst los. Krieg ich ihn raus oder nicht und wenn da so ein Hecht mit 1,50 Meter oder ein Wels mit 2 Meter dran hängt, dann ist es doch Sport.
Ilse Toth
39.130
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 31.10.2014 um 22:46 Uhr
Peter, wann wird ein so großer Fisch gefangen? Das mag bei den Hochseeanglern der Fall sein.
H. Peter Herold
29.363
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 01.11.2014 um 10:48 Uhr
Ich habe mich dieser Tage mit einem Angler am Wölfersheimer See unterhalten. Der hat mir gesagt, dass dort Fische in der Größenordnung gefangen werden. Bei meinen Reisen in Deutschland habe ich öfters solche "Riesen" ausgestellt gesehen. Denk aber nur mal an einen Stör. Der lebt im Fluss und kann sehr groß werden. Leider nicht mehr so häufig zu finden.
Aus dem Internet:
Der in der Donau heimische Beluga-Stör ist ein Riese unter den Fischen und soll über 6 Meter lang und 1,5 Tonnen schwer geworden sein.
So groß werden sie jetzt sicher nicht mehr. Aber Welse, Huchen und Hechte, auch Karpfen können ganz schön groß werden und das in Fluss und Teich oder See.
Nicole Freeman
11.057
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 02.11.2014 um 10:47 Uhr
wer die Karpfen im Laubacher Schlossgartenteich beobachtet erkennt auf den ersten Blick das die sicher schwer sein muessen. Da wird aber auch nicht geangelt soweit ich das in Erinnerung habe. Die Schuppen haben tolle Farben wenn Sonne und Wasser mitspielen. Tolle Tiere die aber auch auf Futter warten. geht man nah an den Teich und erwischt einen der Schwan nicht oeffnen die Tiere an der Wasseroberflaeche ihr Maul und betteln. Meist ist der Teich abgesperrt wegen dem angriffslustigen Schwan.
Der Besitzer des Schlossparks hat sogar ein Warnschild aufgestellt. Hier wache ich der Schwan !
H. Peter Herold
29.363
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 02.11.2014 um 12:48 Uhr
Daher der Spruch: Mein lieber Schwan;-)
Andrea Mey
11.009
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 03.11.2014 um 22:37 Uhr
Angeln ist kein Sport sondern Mord!
H. Peter Herold
29.363
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 04.11.2014 um 12:23 Uhr
Auf jeden Fall wenn man versucht einen Hai mit der Hand zu erwischen.
Andrea Mey
11.009
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 04.11.2014 um 12:27 Uhr
So kann man es auch sehen... ;-)
H. Peter Herold
29.363
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 04.11.2014 um 12:28 Uhr
Aber da haben wir hier in der Lahn ja keine Gefahr.
Klaus Stadler
5.167
Klaus Stadler aus Reiskirchen schrieb am 05.11.2014 um 18:08 Uhr
Aus dem Fotorecht für die Praxis: Personen als Beiwerk eines Bildes- § 23 Abs.1 Nr.2 KUG. Hier ist die Person ( Angler ) klar die Hauptsache der Umgebung ( Gesamtbild) Er hätte gefragt werden müssen.
H. Peter Herold
29.363
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 05.11.2014 um 21:44 Uhr
Das ergibt sich nur durch den Text. Für mich steht die Anlage im Vordergrund der Darstellung. Hätte sie geschrieben Spiegelung an der Fischtreppe, dann wäre von dem Angler nicht die Rede gewesen und alle hätten nur die Anlage mit der Spiegelung gesehen.
H. Peter Herold
29.363
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 06.11.2014 um 07:28 Uhr
Ist m.E. Ansichtssache. Für mich kommt der Angler erst durch den Text in den Mittelpunkt.
Klaus Stadler
5.167
Klaus Stadler aus Reiskirchen schrieb am 06.11.2014 um 10:54 Uhr
Lieber Herr Herold,keine Ansichtssache. Das ist Fotorecht.Ich habe doch den § 23 Abs.1 Nr.2 KUG angegeben. Manche Fotografen bewegen sich auf brüchigen Eis und fotografieren einfach gerade bei Personen darauf los.
H. Peter Herold
29.363
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 06.11.2014 um 14:26 Uhr
§ 23




(1) Ohne die nach § 22 erforderliche Einwilligung dürfen verbreitet und zur Schau gestellt werden:

2.
Bilder, auf denen die Personen nur als Beiwerk neben einer Landschaft oder sonstigen Örtlichkeit erscheinen;

2. ist meines Erachtens zutreffend

denn

(2) Die Befugnis erstreckt sich jedoch nicht auf eine Verbreitung und Schaustellung, durch die ein berechtigtes Interesse des Abgebildeten oder, falls dieser verstorben ist, seiner Angehörigen verletzt wird.

Wo liegt hier ein Interesse vor? Eventuell weil er sich bei einer nicht zugelassenen Tätigkeit ertappt fühlen könnte?
H. Peter Herold
29.363
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 06.11.2014 um 16:46 Uhr
Das haben Sie Frau Back nicht zu bestimmen. Ist Sache der Redaktion. Ich selber bin nach wie vor der Meinung, erst durch den Text wird das Interesse auf die Peron gelenkt. Maßgeblich für das Bild ist in meinen Augen die Anlage.
Klaus Stadler
5.167
Klaus Stadler aus Reiskirchen schrieb am 06.11.2014 um 18:26 Uhr
Liebe Frau Back,sie haben vollkommen Recht. Herr Herold sollte sich nicht nur §22 sondern auch §23 durchlesen. Der Angler hätte bei dieser Einstellung gefragt werden müssen, ob er damit einverstanden ist mit einer Veröffentlichung seines Bildes.
Bernd Zeun
11.777
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 07.11.2014 um 07:57 Uhr
Sehe ich anders. Die Angler sind so aufgenommen, dass sie nicht eindeutig identifizierbar sind. Von keinem der Angler sind z.B. die Augen zu erkennen.

Zur Frage des Erlaubtseins genügt ein Blick in das Hessische Fischereigesetz:

§ 42
Fischfang in Fischwegen
(1) In Fischwegen ist jede Art des Fischfangs verboten.
(2) Während der Zeit, in der der Fischweg geöffnet sein muss, ist der Fischfang auch auf den Strecken oberhalb und unterhalb des Fischweges verboten.
(3) Die obere Fischereibehörde bestimmt die Strecken in einer den örtlichen Verhältnissen angemessenen Ausdehnung. Für die Kennzeichnung gilt § 39 Abs. 3. Werden durch das Verbot Fischereirechte beeinträchtigt, so ist Entschädigung zu leisten. Zur Leistung der Entschädigung ist in den Fällen des § 40 derjenige verpflichtet, der die Anlage unterhält.
(4) Die obere Fischereibehörde kann zu wissenschaftlichen und fischereiwirtschaftlichen Zwecken im Einzelfall Ausnahmen von Abs. 1 und 2 zulassen.

Übertretungen gelten als Ordnungswidrigkeit und können mit bis zu 5000€ geahndet werden.
H. Peter Herold
29.363
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 07.11.2014 um 08:16 Uhr
Da wird sich der Angler hüten etwas zu unternehmen. Könnte ja eine Anzeige und 5.000 riskieren.
Heike Bitzer
884
Heike Bitzer aus Gießen schrieb am 13.11.2014 um 22:11 Uhr
Ich kann auch gerne das Bild, wo der Angler nicht erkennbar ist, auch noch rausnehmen, sodaß nur die Stellungnahmen bleiben.
H. Peter Herold
29.363
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 14.11.2014 um 09:51 Uhr
Ich finde es gut, dass der Beitrag, wenn auch ohne das strittige Bild und etwas geändertem Text erhalten blieb. Der Angler ist doch gar nicht erkennbar. Ansonsten stehe ich zu meinen Kommentaren.
H. Peter Herold
29.363
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 15.11.2014 um 16:36 Uhr
War eine Vorsichtsmaßnahme der Redaktion
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Heike Bitzer

Weitere Beiträge aus der Region

Kurz vor Mitternacht begann es zu schneien
Nun war es doch noch Winter in Friesoythe geworden, ....
.... wenn auch nur für kurze Zeit. In der Zeit von Samstag Nacht...
vor zwei Tagen
Blick aus dem Homeoffice
Nachstehend Bilder nach der "ersten Welle" Schneetreibens im Allgäu ...
Flora Lukow bestritt in Wasserburg ihr erstens Bundesligaspiel.
BC Marburg verliert beim Tabellenzweiten
Nicht zufrieden aber happy Toyota 1. Damen-Basketball-Bundesliga:...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.