Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Letzte Farben im herbstlichen Garten

Überreif - Für die Amseln
Überreif - Für die Amseln
Gießen | So langsam neigt sich das Gartenjahr dem Ende zu und doch finde ich noch überall Farbe, auch des Sommers.
Es ist nun schon deutlich kälter geworden, bald könnte sich die Farbe weiß einstellen und alles zudecken.
Genießen wir nochmals die Erinnerung an das vergangene Gartenjahr.

Überreif - Für die Amseln
Überreif - Für die Amseln 
Der letzte Sonnenhut - Die Sonne hat ihm gefehlt
Der letzte Sonnenhut -... 
Die letzten Glockenblumen
Die letzten Glockenblumen 
Eine Jungfer im Grünen in blau ....
Eine Jungfer im Grünen... 
.... und eine in weiß
.... und eine in weiß 
Winterjasmin
Winterjasmin 
Sie durfte noch aufblühen. Es gibt noch viele Knospen, aber denen fehlt jetzt die Wärme
Sie durfte noch... 
Zeichen des Herbstes
Zeichen des Herbstes 
Abschied vom Sommer
Abschied vom Sommer 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Rosendorf Steinfurth
In Steinfurth, dem ältesten und größten deutschen Rosendorf, dreht...
Echinacea, eine alte Heilpflanze - auch Sonnenhut und Igelkopf genannt
Schon die Indianer Nordamerikas wussten, so heißt es, diese Pflanze...
Herbst - eine farbenfrohe Zeit
Herbst eine Zeit des Abschiedsnehmens. Nochmal zeigt uns die Natur...
Er hat mehrere Namen, dieser Winterjasmin, oder Gelber Winterjasmin, bzw. Echter Winterjasmin, jedenfalls er blüht jetzt schon im schönsten Gelb!
Die erste Blütezeit vom Winterjasmin ist schon jetzt!
Verblüht die "Jungfer im Grünen"

Kommentare zum Beitrag

Birgit Hofmann-Scharf
10.363
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 28.10.2014 um 18:41 Uhr
... immerhin haben wir nächste Woche November - ist schon ungewöhnlich.
Bei mir blühen die Hortensien und meine Clematis nochmals richtig auf !!! ???
Ilse Toth
39.187
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 28.10.2014 um 19:20 Uhr
Leider hatte ich heute beim Spaziergang meinen Foto vergessen. Es blüht noch überall! Außergewöhnlich für diese Jahreszeit, sogar neue Knospen sind an den Pflanzen.
Ja Peter, der Abschied von der Gartenarbeit naht. Ich bin im Herbst, wenn es früh dunkel und kalt ist, immer ein bißchen wehmütig.
H. Peter Herold
29.394
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 29.10.2014 um 08:05 Uhr
Liebe Ilse, da bist Du nicht allein. Dieses Jahr ist es ganz besonders intensiv. Macht wohl das zunehmende Alter. Man spürt den Abschied näher kommen.
Ilse Toth
39.187
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 29.10.2014 um 18:44 Uhr
Peter, rede nicht so! Man spürt, dass man älter wird. Aber gehören noch lange nicht zum alten Eisen und den Abschied spüren wir nicht näher kommen. Keine Widerworte! ;-)
H. Peter Herold
29.394
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 29.10.2014 um 19:54 Uhr
Gut, ich war heute von 9 - 16 Uhr im Garten. Gearbeitet wie ein Junger;-) und? Was ändert das? Morgen früh um 7 habe ich dann wieder Arthrose Schmerzen im li. Knie. Dabei muss ich noch auf drei Bäume steigen.
Ilse Toth
39.187
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 29.10.2014 um 22:09 Uhr
Peter, die Schmerzen hast Du noch mehr, wenn Du körperlich nichts tust. Mit den Bäumen ist das so eine Sache. Da ist größte Vorsicht geboten.
Und- von 9 bis 16 Uhr, das ist doch beachtlich.
H. Peter Herold
29.394
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 30.10.2014 um 09:01 Uhr
da war ich auf dem Boden und ich bin doch noch kein alter Mann;-) Man/frau ist so jung wie er/sie sich fühlt.
Ilse Toth
39.187
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 30.10.2014 um 16:49 Uhr
Dann gehen wir bald wieder in die Schule! ;-))
H. Peter Herold
29.394
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 30.10.2014 um 17:14 Uhr
Ja ;-). Ist hier ja doch manchmal wie im Kindergarten. Aber immer lustig.
Ilse Toth
39.187
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 30.10.2014 um 22:14 Uhr
In jedem Manne steckt ein Kind- und in den Frauen natürlich auch. Und das ist gut so! ;-))
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) H. Peter Herold

von:  H. Peter Herold

offline
Interessensgebiet: Gießen
H. Peter Herold
29.394
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Frühling gemalt
Frühling und Herbst Bilder
Bis zu den ersten Ackerfurchen hat es noch Zeit und den Herbst haben...
Vormittag um die 10 Uhr
Ein Unterschied von 7 Stunden
Dazwischen wechselnde Wolkenstimmungen, Sonnenschein, auch etwas...

Veröffentlicht in der Gruppe

Aus Haus und Garten

Aus Haus und Garten
Mitglieder: 12
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Vormittag um die 10 Uhr
Ein Unterschied von 7 Stunden
Dazwischen wechselnde Wolkenstimmungen, Sonnenschein, auch etwas...
Diese goldigen Goldammern sind immer beim Frost- oder Schneewetter in unseren Gärten anzutreffen! Das Foto wurde am Sonntag den 17. Januar 2021, in dem Lebensbaum von Nachbarsgarten aufgenommen.
Schneereste und eine hübsche Goldammer!

Weitere Beiträge aus der Region

Zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust
Anlässlich des Tages des Gedenkens an die Opfer des Holocaust...
BC Marburg reist zum Meister
Keine Hänger erlaubt! Toyota 1....
Streusalz und die Gefahren für Hunde und Katzen!
Kaum ist der erste Schnee gefallen, muss er mancherorts verschwinden....

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.