Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Martin Luther: Epoche – Werk - Leben Vortrag von Dr. phil. Birgitta Meinhardt

Sein Wirken veränderte die Welt mehr als uns bewußt ist...
Sein Wirken veränderte die Welt mehr als uns bewußt ist...
Gießen | Sein Wirken veränderte nachhaltig die westliche Welt. Für lange Zeit prägte es sogar die Politik und sogar bis heute die religiöse und kulturelle Landschaft.
Dabei hatte alles am 31.10.1517 mit der Veröffentlichung einiger fachwissenschaftlicher Thesen über bestimmte Fehlinterpretationen des Glaubens und der Volksfrömmigkeit, die Luther zur Diskussion stellte, begonnen. Dies zeigt weniger den Einfluss Luthers, sondern wie gravierend die Missstände in Kirche und Welt waren, dass sie der Auslöser für geforderte und aktive Veränderungen durch viele wurden. Was waren das für Missstände am Beginn des 16. Jahrhunderts? Wer war dieser Mann, dessen Anstöße zu einer wissenschaftlichen Diskussion so viel auslöste? Wer seine Anhänger und Gegner? War der Protest Luthers und anderer Gleichgesinnter zunächst nur auf kirchliche Veränderungen bezogen, so kamen bald Forderungen zur Verbesserung der wirtschaftlichen und politischen Lage breiter Bevölkerungsschichten, insbesondere der Bauern, hinzu. Was dachte Luther darüber? Wie war sein Verhältnis zu den Mächtigen jener Zeit? Auf welche Weise reagierte er auf die verschiedenen Richtungen zur Erneuerung der Kirche, der „Reformation“? Wollte er eine neue Kirche gründen oder die alte erneuern?
Mehr über...
Theologie (43)soziale und geisti Bewegungen (1)Regionalgeschichte (9)Reformation (17)Musikgeschichte (1)Luther (23)Kirchengeschichte (19)Geschichte (159)Bauernkrieg (6)
All dies und vieles mehr kommt im Vortrag, begleitet von „Lichtbildern“ zur Sprache.
Der Vortrag richtet sich nicht nur an theologisch und geschichtlich Interessierte, sondern auch an jene, die sich auf spannende und unterhaltsame Weise über eine bedeutende historische Persönlichkeit informieren wollen.

Die Referentin studierte Geschichte und Theologie in Gießen und Marburg, wobei einer der Schwerpunkte auf Kirchengeschichte liegt. Davon ist eines ihrer Spezialgebiete Reformationsgeschichte.
Beruflich ist sie Museumsbereich und der Erwachsenenbildung tätig.
Vortrag
von Dr. phil. Birgitta Meinhardt

Pfarrsaal der katholischen Christkönigskirche
Großen Linden
Freitag 7.11.2014
20:00 Uhr

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Mauerbild in Berlin
Zum Glück Vergangenheit
re. Gästeführer Martin Kewald-Stapf
Gäste aus dem Landkreis Gießen auf der Amöneburg, die Stadt auf dem Basaltkegel
Bei der heutigen öffentlichen Stadtführung in 365 m Höhe auf der...
Limeswanderung 2020 am 3. Oktober abgesagt!
Auch die Limeswanderung 2020 abgesagt
Zur 15. Limeswanderung wird es leider am 3. Oktober in diesem Jahr...
Das Haus am Meer
Ich sitze im Strandkorb, schaue auf die Ostsee und denke an die...

Kommentare zum Beitrag

Florian Schmidt
4.879
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 26.10.2014 um 09:18 Uhr
Kommt denn auch sein Antisemitismus, sein merkwürdiges Frauenbild, seine kritiklose Obrigkeitstreue, seine Ansichten zu behinderten oder seine Meinung zu "Bauern" und dem "Pöbel" zur Sprache? Oder wird wieder sein Bild verzerrt und besser gemacht als es war?
Martin Wagner
2.705
Martin Wagner aus Gießen schrieb am 26.10.2014 um 18:44 Uhr
Wahrscheinlich Herr Schmidt wird Frau Dr. Meinhardt die von ihnen angesprochenen Bereiche ansprechen. Ich war einmal auf einem Vortrag von Frau Meinhardt. Sie zählt zu einer jungen Generation von Wissenschaftlern, welche ohne jegliche Aufgeregtheit versuchen alle möglichen Aspekte eines Themas zu beleuchten.

Die von ihnen angeführten Teilbereiche sind nicht mehr nur bei den Fachkundigen bekannt, sondern auch in weiten Kreisen der Bevölkerung. Junge Wissenschaftler schweigen das nicht tot, sondern sprechen das an.

Schwer einzuschätzen ist aber für mich, ob Frau Dr. Meinhardt nach der Darstellung dieser Problematiken auch zu den bei ihrem Kommentar "durchschimmernden" Einschätzung kommen wird.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Birgitta Dr.phil. Meinhardt

von:  Birgitta Dr.phil. Meinhardt

offline
Interessensgebiet: Gießen
Birgitta Dr.phil.  Meinhardt
430
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Besonders in Jerusalem, hier die Via Dolorosa, wird die Erinnerung an diese Ereignisse wachgehalten, nicht nur von Christen. Foto B. Meinhardt
Der Prozeß Jesu
Abendvortrag Referentin Dr. Birgitta Meinhardt – (Theologie...
Unsere Region am Beginn des Mittelalters
In der Zeit zwischen dem 5. und 8. Jahrhundert begann nach dem...

Weitere Beiträge aus der Region

Stadtwerke Gießen ersetzen Seilhängeleuchten
Am 24. und 25. September demontieren die Stadtwerke Gießen in die...
Einsatz für Klimaschutz verstärken. NETZ und VENRO fordern: Entwicklungszusammenarbeit stärker unterstützen
Der deutsche Verband für Entwicklungspolitik und humanitäre Hilfe...
Der Vorstand: von links: Martina Heide-Ermel (Bi Sozialpsychiatrie e.V.), Amélie Methner (EX-IN Hessen e.V.), Horst Viehl (Lebenshilfewerk Marburg e.V.), Bernd Gökeler 1. Vorsitzender (DMSG Hessen e.V.), Jan-Eric Schulze (SHM e.V.), Wolfgang Urban stellve
„Der Anspruch auf Teilhabe ist ein Menschenrecht, der Weg dies für ALLE zu erreichen verlangt spürbare Veränderungen.“
Konstanz durch Veränderung bei der Beratung von Menschen mit...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.