Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Bunte Riesenblume über der Wüste Arizonas: Spektakuläre Bilder vom Weltrekordversuch der deutschen Skydiver

Der Riesenstern formiert sich. Die Springer der einzelnen Sektoren, aus denen sich das Gebilde zusammenfügt, tragen farblich unterschiedliche Kobinationen. Das erleichtert auch ihnen die Orientierung.
Der Riesenstern formiert sich. Die Springer der einzelnen Sektoren, aus denen sich das Gebilde zusammenfügt, tragen farblich unterschiedliche Kobinationen. Das erleichtert auch ihnen die Orientierung.
Gießen | Durchaus möglich, dass der Rekord auch schon längst geknackt ist. Und wir haben es nur noch nicht mitbekommen. Die Jungs (und Mädels) arbeiten jedenfalls mit Hochdruck daran, während wir möglicherweise schon längst in der Kiste liegen. Weil: Sie hinken uns, dort wo sie sind, ja auch immerhin neun Stunden hinterher. 9052 km Luftlinie von Frankfurt entfernt, am Himmel über der Wüste Arizonas, versuchen 224 der besten deutschen Skydiver seit vergangener Woche, den Formationsweltrekord der Nationen zu brechen. Und drei heimische Himmelsportler sind mit von der ehrgeizig-rasanten Partie: Uwe Haagen und Eric Postlack von den in Breitscheid beheimateten Fallschirmspringern sowie deren Freund und Kollege Markus Gulder von Skydye Pullout in Lützellinden. Siehe auch: http://www.giessener-zeitung.de/giessen/beitrag/97297/hessische-skydiver-greifen-nach-dem-groessten-stern-uwe-haagen-eric-postlack-und-markus-gulder-auf-weltrekordjagd/
Mehr über...
Weltrekordversuch (1)Skydive Westerwald (35)Skydive Pullout (4)Riesenformation (1)Fallschirmspringen (42)
Die anerkannte Bestmarke halten mit 201 Springern die Iwans – noch. Bis einschließlich Freitagabend bleibt Zeit, das zu ändern und den Russen diesen Erfolg streitig zu machen. Es müsste doch mit dem Gehörten zugehen, wenn das nicht klappen sollte. Mehrmals waren die himmelstauchenden Germanskis in den vergangenen Tagen ganz, ganz dicht dran. Es fehlten nur Sekunden, und das große, eindrucksvolle Gebilde, das in seiner Struktur einer Blumenblüte gleicht, wäre zustande gekommen.
Die Signale aus Eloy, jenem 54 Meilen südöstlich von Phoenix gelegenen Kleinstadtfleckchen, an dessen Himmel das spektakuläre Unterfangen erfolgt, sind positiv und optimistisch. Schaun‘ mer mal. Toi, toi, troi. Aber selbst wenn die finale Krönung den deutschen Freifallern versagt bleiben sollte, allein diese phantastischen Bilder, die ihre Kameraleute bisher von diesem himmlischen Spektakel eingefangen und übermittelt haben, waren jeden Versuch wert. Es sind grandiose, brillante Aufnahmen voller Wucht, Rasanz und Leidenschaft. Es sind phänomenale Sequenzen, bei denen sich einem schon die Nackenhärchen aufstellen und die auch Außenstehenden verdeutlichen, welch ein Aufwand an Können, sportlichem Ehrgeiz und Athletik hinter diesem Abenteuer steckt.
Die Organisatoren von Skydive Dädalus unterhalten übrigens einen eigenen Videokanal auf Youtube, auf dem alle im Rahmen des aktuellen Rekordversuchs erfolgten Sprünge in chronologischer Reihenfolge zu sehen sind. Spannender und eindrucksvoller als jeder Kino-Blockbuster. Film ab!
http://www.youtube.com/channel/UCgC7Zbhly9T59DwBjiVRUaQ

Der Riesenstern formiert sich. Die Springer der einzelnen Sektoren, aus denen sich das Gebilde zusammenfügt, tragen farblich unterschiedliche Kobinationen. Das erleichtert auch ihnen die Orientierung. 1
Der Riesenstern formiert... 
Auf Augenhöhe: Die Freifallkameraleute dokumentieren jede einzelne Phase des Sprungs.
Auf Augenhöhe: Die... 
Die Blume beginnt zu sprießen.  Zu ihren Blüten zählen auch drei Fallschirmsportler aus Breitscheid und Lützellinden.
Die Blume beginnt zu... 

Kommentare zum Beitrag

Andrea Mey
10.947
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 23.10.2014 um 22:43 Uhr
Sehr beeindruckende Bilder!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jürgen Heimann

von:  Jürgen Heimann

offline
Interessensgebiet: Gießen
Jürgen Heimann
2.591
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Brüder, zur Sonne, zum Freifall: Magische Augenblicke, aber vom Boden aus nicht zu sehen. Da muss schon ein Skydive-Paparazzi mit von der Partie und ganz dicht am Motiv sein.
Saison-Endspurt: Kehraus am Himmel Breitscheids – Nur noch wenige Tage bis zum Zapfenstreich
Von der "Worscht" mal abgesehen: Alles hat (einmal) ein Ende. Und ein...
Angler-Fantasien: So etwas würde mancher Würmerbader gerne mal am Haken haben. Da ist die Rute bis zum Sollbruch gespannt… Petri geil!
Dicke Brüste und Fische mit Schnappatmung: Petri geil! Der Angler von Welt findet den sexy Karpfen-Kalender total erotisch
nicht nachstehen. Für den Angler von Welt gibt es jetzt, Petri geil,...

Weitere Beiträge aus der Region

Dieses Bild wurde bewusst als Titelbild genommen, mit den schönen Rosensträuchern davor!
Herbstbesuch im Neuen Botanischen Garten in Marburg
Das herrliche Herbstwetter und die Neugier mal wieder den...
Es ist wieder soweit, der „Nikolaus im Schuhkarton“
Im vierten Jahr startet Markus Machens diese Aktion. An die denken,...
Die Absolventen der Vitos Schule für Gesundheitsberufe Oberhessen mit ihrem Kursleiter Frank Dingeldein und dem Schulleiter Klaus-Dieter Jahn. (Foto: Vitos Gießen-Marburg)
16 Pflegekräfte feiern ihr Examen
Marburg, 23. September 2020. An der Vitos Schule für...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.