Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Qualifikation als Zukunfts-Chance: Sommerlad übernimmt 25 Absolventen von Weiterbildungsmaßnahme

von Petra Arndtam 23.10.20141071 mal gelesenkein Kommentar
Die von der Sommerlad-Gruppe übernommenen Absolventen der Weiterbildungsmaßnahme und Ihre Gratulanten.
Die von der Sommerlad-Gruppe übernommenen Absolventen der Weiterbildungsmaßnahme und Ihre Gratulanten.
Gießen | Gießen • Bereits zum vierten Mal rief im Frühjahr dieses Jahres das Dreigespann aus Agentur für Arbeit Gießen, des Bildungs- und Schulungsinstitut Suhl (BSI) und der Sommerlad-Gruppe zu praxisorientierten Weiterbildungsmaßnahmen auf. Gesucht wurden Interessenten an einem beruflichen Quereinstieg als künftiger Küchenfachberater, als Wohnraumplaner oder Auslieferungsmonteur.

Ziel der Maßnahmen sei es, nicht nur ein Schulungs- oder Fortbildungsangebot für Arbeitslose oder von Arbeitslosigkeit bedrohte Menschen zu schaffen, sondern eine Qualifizierungsmaßnahme mit einem konkreten Angebot auf die Übernahme in ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis zu schaffen, betonte Frank Sommerlad, Geschäftsführer der gleichnamigen Unternehmensgruppe, als er dieser Tage gemeinsam mit seinen Partnern den erfolgreichen Absolventen zur offiziellen Zeugnisübergabe gratulierte. Als besonderen Erfolg betrachtete es Manfred Hoffmann vom BSI, dass gerade in dieser schwierigen Zeit für Fachkräftegewinnung und -sicherung über die Hälfte der ursprünglich 44 angemeldeten Teilnehmer an den drei Weiterbildungen, nämlich 25 Absolventen nach ihrem Abschluss von der Sommerlad-Gruppe übernommen werden konnten. „Zehn der ursprünglichen Interessenten haben ihre Teilnahme im Vorfeld aus den unterschiedlichsten Gründen abgebrochen, sei es eine neu begonnene Beschäftigung andernorts, familiäre oder gesundheitliche Gründe“, erläuterte der Fachmann für Weiterbildung im Möbelsektor. „Neun haben sich entschlossen, einen anderen beruflichen Weg einzugehen, aber der Großteil fühlt sich bereits jetzt als Teil des Unternehmens, das ihm diese neue Möglichkeit erschlossen hat“, so Hoffmann, der wie auch die Agentur für Arbeit, vertreten durch Eckart Schäfer, Vorsitzendes Mitglied der AfA-Geschäftsführung, von der Kopplung aus Theorie und Praxis überzeugt ist, um langfristige Ergebnisse zu erreichen.

Im Anschluss an 22 Wochen theoretischer Ausbildung in Material- und Warenkunde, Textil- und Holzkunde, Farblehre, Verkaufstraining und EDV bei den beiden Verkäuferausbildungen und 24 Wochen Theorie im Rahmen der Weiterbildung zum Auslieferungsmonteur, die zusätzlich auch Grundlagen der Materialbearbeitung, Möbelmontage und Maschinenkunden auch eine vollständige Erste-Hilfe, eine Elektro- und eine Sanitärausbildung mit jeweils separater Prüfung sowie einen LKW-Führerschein CE enthielt, folgen sechs Wochen Praxis am zukünftigen Arbeitsplatz.
Eine anspruchsvolle Weiterbildungschance, welche die Spreu vom Weizen trennen kann und in allen drei Maßnahmen, besonders im Fall der neuen Mitarbeiter der Sommerlad Zentrallogistik in Wettenberg schnell zeigte, wie sehr ein vielfältiges neues Aufgabenfeld hochqualifizierte und motivierte Fachkräfte zum Einsatz bringen kann.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Online-Kurs für Eltern: Jugendliche bei der Berufswahl unterstützen
Eltern möchten ihre Kinder unterstützen, wenn es darum geht einen...
Letzte Hilfe Kurs geht online
Hospiz-Verein Gießen wagt Letzte- Hilfe- Kurs Online Zwanzig...
Corona-Pandemie lässt Zahl der Arbeitslosen und Kurzarbeiter steigen
Die Corona-Pandemie hat den Arbeitsmarkt erreicht. Dadurch hat sich...
Arbeitsmarktzahlen von vor Beginn der Corona-Krise
Bis zu Beginn der Corona-Krise waren die Arbeitslosenzahlen gesunken....
Gefälschte Mail an Arbeitgeber zum Kurzarbeitergeld im Umlauf
Aktuell erhalten Arbeitgeber und Unternehmen bundesweit unseriöse...
Gute Arbeitsmarktzahlen im Juni, kein Hinweis auf überwundene Corona-Krise
Bei der Zahl der Arbeitslosen, die im Bezirk der Arbeitsagentur...
neue ehrenamtliche Hospizbegleiter*innen
Schulungskurs Abschluss
Duale Ausbildung für ehrenamtlich tätige Hospizmitarbeiter*innen hat...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Petra Arndt

von:  Petra Arndt

offline
Interessensgebiet: Gießen
117
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die Jubilare der Sommerlad-Gruppe im Jahr 2014.
Rund dreißig Jubilare der Sommerlad-Gruppe geehrt
Auch ein Mitglied der Sommerlad-Familie feiert Jubiläum Gießen...
Mit zwei PS durch Gießen-West: Ein Planwagen pendelt am 5. Oktober zwischen der Messe Giessen und dem Gewerbegebiet.
Mit dem Planwagen zum Einkaufen in Gießen-West
Zum verkaufsoffenen Sonntag laden Wohnmaxx und seine Nachbarn zu...

Weitere Beiträge aus der Region

Bergung "Alter Schwede"
Wie der "Alte Schwede" aus der Elbe gefischt wurde
Der "Alte Schwede" ist ein Findling am Elbuferwanderweg in Hamburg,...
Lebenshilfe Gießen fordert Corona-Prämie auch für Mitarbeitende der Behindertenhilfe
Pohlheim (-). Die Corona-Pandemie ist eine riesige Herausforderung...
Theodor-Litt-Schule: Schüler führen handwerkliche Tätigkeiten am Haus durch
Die Schüler der Produktionsschule in Heuchelheim haben als...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.