Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Zentrum selbstbestimmt Leben Gießen weiterhin auf Erfolgskurs

Gießen | Im dritten Jahr des Beratungsdienstes des Zentrums selbstbestimmt Leben Gießen e.V. konnten mittlerweile schon 162 Klient*innen in der Individualberatung und in der Gruppenberatung unterstütz werden. Damit ist das Ziel des Vereins für das Jahr 2014 im Bereich der Beratung schon Anfang Oktober erfüllt. Der Verein geht von insgesamt 180 Beratungen bis Ende des Jahres aus. Gemessen am Vorjahr mit 69 Klient*innen ist dies fast eine Verdreifachung.
Die fachliche und methodische Weiterbildung der Berater*innen wurde durch verschiedene Fort- und Weiterbildungen gesichert. Elisabeth Adam hat die Weiterbildung zur Peer Counselorin ISL im Mai 2014 abgeschlossen, Dr. Markus Drolshagen hat die Weiterbildung zum zertifizierten Budgetberater für den Beratungsschwerpunkt „Persönliches Budget“ absolviert. Diana Klein hat die Seminare „Leichte Sprache“, „ Sozialrecht, Eingliederungshilfe und Grundsicherung“ und „Erstellung von barrierefreien Dokumenten“ besucht.
Der Beratungsdienst bietet neben den monatlichen Sprechstunden für Gehörlose mit Gebärdensprache außerdem die Info-Abende an. Dort werden aktuelle Probleme und Fragestellungen der Beratung aber auch der politischen Interessenvertretung für Menschen mit Behinderung dargestellt. Bei insgesamt sechs Veranstaltungen in diesem Jahr konnten über 50 Interessierte begrüßt werden. Unter anderem ging es dabei und das geplante Bundesteilhabegesetz, um psychische Beeinträchtigungen oder um Sexualität mit Behinderung. Außerdem berät der Beratungsdienst auch mit einem Schwerpunkt zum Persönlichen Budget.
Zudem kann das ZsL Gießen e.V. berichten, dass seit August ein dritter Raum für den Beratungsdienst zur Verfügung steht. Dieser grenzt direkt an die vorhandenen Räume an und erleichtert deutlich die Beratungssituation.
Für das kommende Jahr hat sich der Beratungsdienst vorgenommen, den aktuelle hohen qualitativen Standard der Beratung zu erhalten und weiterentwickeln. Auch die Netzwerkarbeit innerhalb der Träger im Bereich der Behindertenhilfe soll weiterhin verstätigt werden. Dazu zählt unter anderem auch die aktive Mitarbeit in der Kreisgruppe des Paritätischen Wohlfahrtsverbands. Im Landesverband des Partitätischen Wohlfahrtsverbands ist das ZsL Gießen e.V. Mitglied.
Zudem möchte das ZsL Gießen e.V. einen Assistenzdienst aufbauen für den Bereich der persönlichen Assistenz für Menschen mit Behinderung und ein Qualitätsmanagementsystem einführen. Das ZsL Gießen e.V. geht davon aus, dass im kommenden Jahr weiterhin die Nachfrage nach der einzigen trägerunabhängigen und nach dem Prinzip der Betroffenenberatung vorhandenen Beratungsstelle steigt. „Wir hoffen, dass die Nachfrage nach unserer Beratung in Zukunft unter anderem die politisch Verantwortlichen davon überzeugen kann, dass eine nachhaltige Finanzierung dieser Beratungsstruktur auch im Sinne der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention notwendig ist“, erklärt Geschäftsführer Alexander Busam.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Noch wird gewerkelt, voraussichtlich Ende Dezember sollen die Bauarbeiten für die neuen Wohneinheiten sowie das inklusives Kinder- und Familienzentrum der Lebenshilfe Gießen, das 2021 eröffnet, aber beendet sein.
Neubau am Alten Flughafen fast fertig – Sozialraum-Projekt der Lebenshilfe Gießen mit Potenzial für Wohn- und Begegnungszentrum
Giessen/Pohlheim (-). Im neuen Stadtareal „Am Alten Flughafen“...
Tea at Five Poster - Absage der Premiere
the Keller Theatre spielt "Tea at Five" im Rathaus Gießen, Achtung: PREMIERE AM 10.09.2020 FÄLLT WEGEN KRANKHEIT AUS
Nach Monaten der Zwangspause durch die Corona-Pandemie steht das...
Aus Gründen der Corona-Pandemie verzichtete die Lebenshilfe auf ein Gruppenfoto und zeigt die bisherigen und neuen Führungskräfte in Form einer Collage.
Magnus Schneider in den Ruhestand verabschiedet - Neue Geschäftsführungen bei Tochtergesellschaften der Lebenshilfe Gießen
Pohlheim/Gießen (-). Die Lebenshilfe Gießen zählt als gemeinnütziges...
Der Vorstand: von links: Martina Heide-Ermel (Bi Sozialpsychiatrie e.V.), Amélie Methner (EX-IN Hessen e.V.), Horst Viehl (Lebenshilfewerk Marburg e.V.), Bernd Gökeler 1. Vorsitzender (DMSG Hessen e.V.), Jan-Eric Schulze (SHM e.V.), Wolfgang Urban stellve
„Der Anspruch auf Teilhabe ist ein Menschenrecht, der Weg dies für ALLE zu erreichen verlangt spürbare Veränderungen.“
Konstanz durch Veränderung bei der Beratung von Menschen mit...
Training im Waldschwimmbad und Verabschiedung des FSJler
26 Karatekas des Karate Dojo Lich e.V. nutzen am Donnerstag, den...
Freuen sich über eine gute Zusammenarbeit (v.l.n.r.): Heinz-Jürgen Schmoll, Thomas Michalke sowie (2.v.r.) Holger Brusius und Mitarbeiter*innen der Lebenshilfe Gießen.
„Froh, dass die Lebenshilfe mit im Boot ist“ - Mitarbeiter*innen der Reha-Werkstatt Mitte setzen Beschilderungen für HessenForst instand
Giessen/Pohlheim (-). HessenForst und die Lebenshilfe Gießen freuen...
Bereits seit 2010 dabei: Mitarbeiterin Claudia Mandler, Mitarbeiterin in der Gruppe „Küche/Hauswirtschaft“. Rechts im Bild: Stefan Bolz, Leiter des Berufsbildungsbereichs der Lebenshilfe Gießen.
Das „Wunsch- und Wahlrecht“ funktioniert bis heute – Zehn Jahre Kompetenzzentrum berufliche Bildung der Lebenshilfe Gießen
Giessen (-). In der Siemensstraße 6 freut man sich in diesen Tagen...

Kommentare zum Beitrag

Martin Wagner
2.741
Martin Wagner aus Gießen schrieb am 22.10.2014 um 16:39 Uhr
Liebe Vereinsaktiven - ihr macht ja viel und habt euch noch mehr vorgenommen. Viel Erfolg!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Zentrum selbstbestimmtes Leben Gießen

von:  Zentrum selbstbestimmtes Leben Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Zentrum selbstbestimmtes Leben Gießen
451
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Spendenmarathon geht weiter: Solikonzert im Jokus am 4. Dezember
Das Zentrum selbstbestimmt Leben Gießen e.V. sammelt weiterhin...
Erstes Treffen für Frauen mit Beeinträchtigung
Erstes Treffen für behinderte Frauen, die Lust haben sich in...

Weitere Beiträge aus der Region

vor zwei Tagen
Blick aus dem Homeoffice
Nachstehend Bilder nach der "ersten Welle" Schneetreibens im Allgäu ...
Flora Lukow bestritt in Wasserburg ihr erstens Bundesligaspiel.
BC Marburg verliert beim Tabellenzweiten
Nicht zufrieden aber happy Toyota 1. Damen-Basketball-Bundesliga:...
Deutsche Herzstiftung
Gute Vorsätze für ein gesundes Herz
Neujahrsvorsätze: Herzstiftung empfiehlt sieben Schritte für gesundes...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.