Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Ein Mittelspecht im herbstlichen Kirschbaum

Dieser Mittelspecht machte sich im Kirschbaum zu schaffen, leider war der immer in der Bewegung
Dieser Mittelspecht machte sich im Kirschbaum zu schaffen, leider war der immer in der Bewegung

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Herbststimmung heute Morgen in Reiskirchen
Tolle Farben und wunderschönes Licht begleiteten mich heute Morgen...
Spaziergang auf dem Schiffenberg
Ein wunderschöner Nachmittag auf dem Gießener Hausberg. Für...
Die kommen ohne Futter aus und sind den ganzen Sommer über draußen, der Marder der Nachts darum schleicht, macht denen nichts!
Pflegeleichte Deko Tiere in unserem Garten!
Nachdem sie im letzten Winterhalbjahr schon einmal geblüht hatte, brachte sich im Oktober erneut eine frühe Blüte raus. Ob das mit dem warmen Sommer zu tun hatte, seit über einen Monat steht sie schon in der Blüte, diese Strelitzie?
Erstmals ein Blütenabschluss in der Herbstzeit!
Was ist das denn im Kirschbaum für ein Vogel, zum Glück hatte ich die Kamera in der Nähe und konnte so einen Eisvogel erstmals so aufnehmen! Eigentlich hatte ich die Rabenvögel im Sinn, welche bei uns im Moment so rumfliegen und nach Futter suchen.
Was macht ein Eisvogel bei uns zuhause im Kirschbaum?
In diesem Falle war nicht klar was es für Wildvögel waren, zu weit weg waren diese Stare, da kommt das Zoom der Kamera zum Einsatz!
Wintervogelzählung vom 08. bis 10. Januar 2021!
Eine Aktion welche schon so zu meinem Standard in unseren...
19.10.2020, 35260 Stadtallendorf
Bunte Herbstfarbenmischung - vom Montagmittag, 19.10.2020, 35260 Stadtallendorf

Kommentare zum Beitrag

Irmtraut Gottschald
8.119
Irmtraut Gottschald aus Heuchelheim schrieb am 21.10.2014 um 23:13 Uhr
Toll. Habe ich noch nie gesehen, geschweige denn fotografiert.
Wolfgang Heuser
8.561
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 21.10.2014 um 23:18 Uhr
Den konnte ich heute bei nicht so guten Lichtverhältnissen eine ganze Zeit beobachten. Mit einer guten Aufnahme war es nicht zu schaffen, ich hatte erst einen Mittelspecht vermutet!
Jutta Skroch
13.754
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 22.10.2014 um 08:43 Uhr
Die kriege ich bloß an der Futtersäule vor die Linse.
Wolfgang Heuser
8.561
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 22.10.2014 um 09:41 Uhr
Vielen Dank zu den Kommentaren und dem Interesse!

Die Erwachsenen Buntspechte sind schon mal öfters im Gartenbereich zu sehen, aber den Jungvogel hatte ich das erste mal gesehen. Die Kopffärbung ist wie bei einem Mittelspecht, nur der Schnabel ist größer!
Christine Weber
7.497
Christine Weber aus Mücke schrieb am 22.10.2014 um 12:55 Uhr
Tolles Modell hast Du da gehabt.
Ilse Toth
39.186
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 22.10.2014 um 23:07 Uhr
Wolfgang, woran siehst Du, dass es ein junger Specht ist?
Wolfgang Heuser
8.561
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 22.10.2014 um 23:09 Uhr
Ein schwieriges Modell war dieser Buntspecht, den bekam ich nicht richtig vor die Kamera, da war ich vielfach einen Moment zu spät! Vielleicht kommt er noch einmal in unseren Gartenbereich, auch einen Grünspecht konnte ich heute sehen...
Wolfgang Heuser
8.561
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 22.10.2014 um 23:21 Uhr
Ilse, eine gute Frage ist das, nur die jungen männlichen Buntspechte haben ihre rötliche Farbe auf dem Kopf, fast so wie ein Mittelspecht. Ein normaler männlicher Buntspecht hat einen kleineren roten Fleck am Hinterkopf und ist auch noch größer!
Ilse Toth
39.186
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 24.10.2014 um 14:30 Uhr
Und wieder was gelernt! Danke Wolfgang!
Wolfgang Heuser
8.561
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 24.10.2014 um 16:56 Uhr
Danke zur Nachfrage, bei vielen Jungvögel ist die Bestimmung nicht so einfach, ich lerne da auch immer wieder dazu! Nur das was man in jungen Jahren nicht so gelernt hat, dass fällt heutzutage etwas schwerer, so geht es zumindest mir!
Ilse Toth
39.186
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 24.10.2014 um 17:05 Uhr
Wem sagst Du das, lieber Wolfgang! ;-))
Christine Weber
7.497
Christine Weber aus Mücke schrieb am 24.10.2014 um 18:58 Uhr
Das geht nicht nur Dir so, Wolfgang. ;-)) Es heißt nicht umsonst "Was Hänschen nicht lernt, das lernt Hans nimmermehr." Da ist etwas Wahres dran.
Ilse Toth
39.186
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 24.10.2014 um 19:24 Uhr
Unser Hirn ist gut gefüllt- kein Platz mehr da!! ;-))
Christine Weber
7.497
Christine Weber aus Mücke schrieb am 24.10.2014 um 22:29 Uhr
So kann man es auch ausdrücken. ;-))
Dietmar Jürgens
1.258
Dietmar Jürgens aus Gießen schrieb am 24.10.2014 um 22:55 Uhr
Lieber Wolfgang, mit Deiner ersten Vermutung, dass es sich um einen Mittelspecht handelt, lagst du völlig richtig. Erkennbar an der Strichelung an den Flanken, die findet man beim Buntspecht nie. Gut zu erkennen ist auch der hellrote nicht dunkelrote Bauch.
Christine Weber
7.497
Christine Weber aus Mücke schrieb am 24.10.2014 um 23:05 Uhr
Der Bauch ist doch weiß. Oder habe ich einen Sehfehler?
Dietmar Jürgens
1.258
Dietmar Jürgens aus Gießen schrieb am 24.10.2014 um 23:56 Uhr
Es geht um den unteren Teil, den sogenannten Unterschwanzdecken, der hinter den Flechten auszumachen ist. Wirkt fast rosa. Der ist beim Buntspecht, auch bei Jungen, kräftiger rot gefärbt.
Christine Weber
7.497
Christine Weber aus Mücke schrieb am 25.10.2014 um 00:09 Uhr
Aha, danke für die Aufklärung. Wieder etwas gelernt!
Dietmar Jürgens
1.258
Dietmar Jürgens aus Gießen schrieb am 25.10.2014 um 08:34 Uhr
Gern geschehen. Ich habe im Internet ein schönes Vergleichsfoto gefunden: die Fotos links oben und unten zeigen einen männlichen Mittelspecht und in der Mitte einen weiblichen Buntspecht. Die Fotos rechts einen männlichen Buntspecht (mit rotem Nacken).

Ich hoffe, der Link funktioniert:
https://c1.staticflickr.com/9/8525/8540608546_efb18242e2.jpg
Christine Weber
7.497
Christine Weber aus Mücke schrieb am 25.10.2014 um 09:22 Uhr
@Herr Jürgens: Leider nein. Bei mir funktionierte er nicht. Trotzdem Danke für Ihre Aufklärung.
Wolfgang Heuser
8.561
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 25.10.2014 um 09:45 Uhr
Danke Dietmar für die Information, vielleicht bekomme ich ihn noch einmal etwas besser vor die Kamera. Normal ist der Buntspecht bei uns im Garten zu sehen, der Kirchberg ist nicht weit weg und das war ein Bereich von unserem Spechtexperten Dieter Blume. Der war in meiner Jugendzeit Biologielehrer an der Gladenbacher Schule, er lebt allerdings schon lange nicht mehr! Da konnte ich auch schon damals einiges von der Natur lernen !!!
Wolfgang Heuser
8.561
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 25.10.2014 um 10:21 Uhr
Zu diesem Thema hatte ich schon einmal in 2012, einen Beitrag gemacht!

Den stelle ich als Link hier mit rein: http://www.giessener-zeitung.de/giessen/beitrag/73102/buntspecht-oder-nicht-dass-ist-immer-die-frage/
Dietmar Jürgens
1.258
Dietmar Jürgens aus Gießen schrieb am 25.10.2014 um 11:23 Uhr
@ Frau Weber: bitte den Link aus dem Kommentar heraus in die Adresszeile Ihres Browsers kopieren, das sollte funktionieren.
@Wolfgang: Dein Bild reicht völlig aus, um den Specht als Mittelspecht zu identifizieren. Die Strichelung, die schwache Färbung der Unterschwanzdecken und die Kopfzeichnung (rote Platte) passen auf weibliche Tiere, aber auch auf junge Männchen. Dem Vogel fehlt der schwarze Zügel, der sich beim Buntspecht von der Wange zum Schnabel zieht und oberhalb des Schnabelansatzes weiterläuft.
Christine Weber
7.497
Christine Weber aus Mücke schrieb am 25.10.2014 um 18:25 Uhr
Habe ich getan. Es wurde kein Suchergebnis gefunden.
H. Peter Herold
29.388
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 02.11.2014 um 12:43 Uhr
aber trotzdem gut erwischt
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Wolfgang Heuser

von:  Wolfgang Heuser

offline
Interessensgebiet: Gießen
Wolfgang Heuser
8.561
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die Salzböde hat wieder gut Wasser, an dem alten Wehr zu einem nicht mehr vorhandenen Mühlbach gibt es dann immer eine flotte Wasserwelle!
Wieder mal eine flotte Welle hat das alte Wehr!
Diese goldigen Goldammern sind immer beim Frost- oder Schneewetter in unseren Gärten anzutreffen! Das Foto wurde am Sonntag den 17. Januar 2021, in dem Lebensbaum von Nachbarsgarten aufgenommen.
Schneereste und eine hübsche Goldammer!

Veröffentlicht in der Gruppe

Aus Haus und Garten

Aus Haus und Garten
Mitglieder: 12
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Vormittag um die 10 Uhr
Ein Unterschied von 7 Stunden
Dazwischen wechselnde Wolkenstimmungen, Sonnenschein, auch etwas...
Diese goldigen Goldammern sind immer beim Frost- oder Schneewetter in unseren Gärten anzutreffen! Das Foto wurde am Sonntag den 17. Januar 2021, in dem Lebensbaum von Nachbarsgarten aufgenommen.
Schneereste und eine hübsche Goldammer!
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Frühling gemalt
Frühling und Herbst Bilder
Bis zu den ersten Ackerfurchen hat es noch Zeit und den Herbst haben...
Vormittag um die 10 Uhr
Ein Unterschied von 7 Stunden
Dazwischen wechselnde Wolkenstimmungen, Sonnenschein, auch etwas...
Theresa Simon erzielte ihre einzigen vier Punkte gegen Heidelberg in der entscheidenden Phase. Foto: Laackman/PSL
BC Marburg zittert sich zum Sieg
Das war knapp! Toyota 1. Damen-Basketball-Bundesliga:  BC...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.