Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Stadtführung „Auf den Spuren der Amerikaner“

56er Damen
56er Damen
Gießen | Am 18.10.14 nahm die Fünfziger-Damen-Vereinigung 1956/2006 an einer zweieinhalbstündigen Stadtführung teil, welche von Karl Heinz Reitz durchgeführt wurde. Los ging es an der Miller Hall in der Grünberger Straße. 1945 als die US-Army nach Gießen kam hieß diese noch Kaiserallee. Weiter ging der Rundgang durch die Dulles-Siedlung, hier wohnten die zivilen Angehörigen der Soldaten. Dann wurde das Gelände an der Rödgener Straße passiert, auf welchem die PX der US-Amerikaner war. Herr Reitz führte die Gruppe durch die Marshall-Siedlung und zeigte auch den Platz wo die kleine Kirche stand, die inzwischen abgerissen wurde. Vor dem Keller Theater endete der informative Rundgang.
Viele der Gebäude standen schon, bevor die Amerikaner nach Gießen kamen. Das ehemalige US-Depot, das größer ist als das Fürstentum Monaco, durften die Damen leider nicht besichtigen. Es gehört jetzt der Firma Revikon.
Mitte der 1980er Jahre waren knapp 3.000 deutsche Zivilbeschäftigte für die US-Army in Gießen tätig.
Dann war noch der Woodland Club und die dort stattfindenden Tanzveranstaltungen. Das Freundschaftsfest gegenüber der Miller Hall (wo es das leckere Eis gab). „The Keller Theatre“ mit den englischsprachigen Aufführungen, im Alpine Club gab es Brunches „All you can eat“ und natürlich noch viel mehr …

56er Damen
56er Damen 
 
 
 
 
 

Mehr über

50er (17)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Birgit Hofmann-Scharf
10.363
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 20.10.2014 um 19:10 Uhr
" im Alpine Club gab es Brunches „All you can eat“ " :

Oft wurde das Brunchen von einem Mann am Klavier begleitet.
Ihr Rundgang war bestimmt interessant und einige Erinnerungen erwachen lassen.
Nicole Freeman
11.057
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 20.10.2014 um 23:44 Uhr
im keller hab ich meinen mann kennen gelernt ;-) schone zeit als dj und koch und barmann alles in einem und geschmeckt hats auch noch.
Gaby Hopfenmüller
207
Gaby Hopfenmüller aus Gießen schrieb am 26.10.2014 um 12:41 Uhr
Diese Stadtführung habe ich auch schon einmal mitgemacht und sie hat mir sehr gut gefallen. Das Keller Theater gibt es übrigens noch und wird von den friends of the Keller Theatre e.V. betrieben: www.keller-theatre.de Wer Lust auf englisches Theater hat ist immer willkommen :o)
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Hannelore Stadler

von:  Hannelore Stadler

offline
Interessensgebiet: Gießen
Hannelore Stadler
712
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
56er Damen kurz nach Ankunft in Bad Nauheim
Besuch von Bad Nauheim
Die 56er Damen Vereinigung besuchten an einem schönen Sommertag Bad...
Die 56er Damen
Reise nach Amsterdam zum 10-jährigen Bestehen der 56er Damen Vereinigung
In ihrem Jubiläumsjahr fuhren die 56er Damen nach Amsterdam. Die 47er...

Weitere Beiträge aus der Region

Eine Beschäftigte mit einer Behinderung
Beschäftigungspflicht Schwerbehinderter wird bei Arbeitgebern erfragt
Arbeitgeber mit durchschnittlich mindestens 20 Arbeitsplätzen sind...
Kurz vor Mitternacht begann es zu schneien
Nun war es doch noch Winter in Friesoythe geworden, ....
.... wenn auch nur für kurze Zeit. In der Zeit von Samstag Nacht...
vor zwei Tagen
Blick aus dem Homeoffice
Nachstehend Bilder nach der "ersten Welle" Schneetreibens im Allgäu ...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.