Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Berlin-Exkursion und Ski-Freizeit für Jugendliche

Gießen | Die Herbstferien stehen vor der Tür – die ideale Zeit für einen Kurztrip nach Berlin. Die Jugendförderung des Landkreises Gießen bietet in Zusammenarbeit mit einigen kommunalen Jugendpflegen vom 26. bis 31. Oktober eine Reise in die Bundeshauptstadt für Mädchen und Jungen zwischen 13 und 17 Jahren an. Jugenddezernent Dirk Oßwald empfiehlt die Studienfahrt: „Berlin kommt bei den Jugendlichen immer gut an, weil die Großstadt einen besonderen Reiz ausmacht und zudem viel Geschichtliches, Politisches und Spannendes zu bieten hat. So lernen die Heranwachsenden vor Ort und sind zugleich hervorragend betreut.“

Die Studienfahrt wird begleitet von Kreisjugendpfleger Matthias Lotz sowie seinen Kolleginnen und Kollegen aus Allendorf/Lumda (Klaus Gröger), Reiskirchen (Stefanie Abendroth), Grünberg (Jennifer Staffa) und Pohlheim (Elke Leyrer). Jugendpflegerin Nora Schmidt aus Wettenberg hat ebenfalls mit geplant, wird Studienfahrt aber nicht begleiten. Die Mitveranstalter haben ein interessantes und zugleich lehrreiches Programm zusammengestellt, das neben Bundestag, Mauergedenkstätte, Eastsidegallery und anderen Sehenswürdigkeiten auch Inlinerfahren auf der Start- und Landebahn des Flughafens Tempelhof vorsieht und zudem noch Zeit für einen eigenen Stadtbummel lässt. Die Teilnahme kostet 199 Euro.

Auch für die Ski- und Snowboardfreizeit hat die Jugendförderung eine Reise für Jugendliche im Angebot: Vom 3. bis 10. Januar können sich Mädchen und Jungen zwischen 13 und 16 Jahren auf den Pisten in Niederau und Auffach in Österreich austoben. „Die Winterfreizeit ist für Heranwachsende ideal, weil die Jugendlichen sportlich aktiv sind und außerdem in der Gruppe mit Gleichaltrigen soziale Kompetenzen lernen und dank der pädagogisch ausgebildeten Betreuer zugleich gut versorgt sind“, sagt Dirk Oßwald. Die Freizeit findet in Kooperation mit der Jugendförderung der Stadt Marburg statt und kostet 450 Euro.

Detailliertes Informationen zu beiden Fahrten und zum gesamten Programm der Jugendförderung des Landkreises Gießen gibt es im Internet, www.lkgi-jugendfoerderung.de oder bei Kreisjugendpfleger Matthias Lotz, Telefon: 0641 9390-9102, E-Mail: matthias.lotz@lkgi.de.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

(v.l.) Landrätin Anita Schneider und Künstlerin Silke Trunk bei der Eröffnung der Ausstellung "Kunst ist meine Sprache" in der Kreisverwaltung am Gießener Riversplatz. Bild: Landkreis Gießen
„Kunst ist meine Sprache“ Silke Trunk zeigt ihre erzählenden Zeichnungen in der Kreisverwaltung am Riversplatz
„Kunst gehört nicht nur in Museen, sondern auch ins alltägliche...
Urkunde in Berlin überreicht
„Mit dem Shanty-Chor in Wetzlar kann in Berlin keiner mithalten.“...
Über Bildung in Allendorf sprechen
„Wir hätten da mal eine Frage“: Kürzlich haben Mitarbeiterinnen und...
Kooperation statt Konfrontation
…so lautet die Antwort des Vereins Lumdatalbahn e. V. (LB e. V.) auf...
Ehrung der Ehrenamtlichen aus den Städten und Gemeinden des Landkreises Gießen. Bild: Landkreis Gießen
208 Ehrenamtliche erhalten Ehrenamtscard im Kloster Arnsburg - Landrätin dankt für freiwilliges Engagement
„Heute sagen wir Danke für Ihr großes ehrenamtliches Engagement“,...
studieren eines Fahrplanes am Bahnhof (Usingen in den 1990er Jahren) im Hintergrund der Bahnsteig
Erläuterung des Begriffs Stundentakt im ÖPNV
Im Zusammenhang mit der Reaktivierung der Lumdatalbahn trugen Dritte...
Um die Zukunft der Land-Kinos zu stärken, überreichte Anita Schneider (2.v.li.) symbolische Schecks über insgesamt 6120 Euro. Edith Weber (Grünberg) erhält 2040 Euro, während sich Hans Gsänger und Edgar Langer (Lich) über 4080 Euro freuen.
Landkreis fördert Land-Kinos mit 6120 Euro. Landrätin Schneider: Regionale Kinokultur verbindet niveauvolle Unterhaltung mit gesellschaftlicher Bildungsarbeit
Die Kinos in Grünberg und Lich sind wesentliche Standortfaktoren für...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
8.914
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Auszubildende des Landkreises Gießen befragen am Mittwoch, 9. Mai, Bürgerinnen und Bürger zum ÖPNV-Angebot
Der demografische Wandel wird in den kommenden Jahrzehnten die...
Gründerstammtisch Gießen am 9. Mai im MAGIE Makerspace Gießen
Beim Gießener Gründerstammtisch am 9. Mai gibt es ein besonderes...

Weitere Beiträge aus der Region

Die letzten Blüten von diesem Flieder wurden da noch genutzt!
Ein Schönwetter-Falter ist er, der Schwalbenschwanz!
In diesem Frühjahr, bei diesen warmen Temperaturen, waren sie schon...
The Keller Theatre lädt am 24.05.2018 und am 05.06.2018 zum Vorsprechen ein
Wer möchte mitmachen? The Keller Theatre sucht Darsteller/-innen und...
Neueste Mode für Senioren
Zur Freude vieler Seniorinnen und auch Senioren kam das Modemobil mit...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.