Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Berlin-Exkursion und Ski-Freizeit für Jugendliche

Gießen | Die Herbstferien stehen vor der Tür – die ideale Zeit für einen Kurztrip nach Berlin. Die Jugendförderung des Landkreises Gießen bietet in Zusammenarbeit mit einigen kommunalen Jugendpflegen vom 26. bis 31. Oktober eine Reise in die Bundeshauptstadt für Mädchen und Jungen zwischen 13 und 17 Jahren an. Jugenddezernent Dirk Oßwald empfiehlt die Studienfahrt: „Berlin kommt bei den Jugendlichen immer gut an, weil die Großstadt einen besonderen Reiz ausmacht und zudem viel Geschichtliches, Politisches und Spannendes zu bieten hat. So lernen die Heranwachsenden vor Ort und sind zugleich hervorragend betreut.“

Die Studienfahrt wird begleitet von Kreisjugendpfleger Matthias Lotz sowie seinen Kolleginnen und Kollegen aus Allendorf/Lumda (Klaus Gröger), Reiskirchen (Stefanie Abendroth), Grünberg (Jennifer Staffa) und Pohlheim (Elke Leyrer). Jugendpflegerin Nora Schmidt aus Wettenberg hat ebenfalls mit geplant, wird Studienfahrt aber nicht begleiten. Die Mitveranstalter haben ein interessantes und zugleich lehrreiches Programm zusammengestellt, das neben Bundestag, Mauergedenkstätte, Eastsidegallery und anderen Sehenswürdigkeiten auch Inlinerfahren auf der Start- und Landebahn des Flughafens Tempelhof vorsieht und zudem noch Zeit für einen eigenen Stadtbummel lässt. Die Teilnahme kostet 199 Euro.

Auch für die Ski- und Snowboardfreizeit hat die Jugendförderung eine Reise für Jugendliche im Angebot: Vom 3. bis 10. Januar können sich Mädchen und Jungen zwischen 13 und 16 Jahren auf den Pisten in Niederau und Auffach in Österreich austoben. „Die Winterfreizeit ist für Heranwachsende ideal, weil die Jugendlichen sportlich aktiv sind und außerdem in der Gruppe mit Gleichaltrigen soziale Kompetenzen lernen und dank der pädagogisch ausgebildeten Betreuer zugleich gut versorgt sind“, sagt Dirk Oßwald. Die Freizeit findet in Kooperation mit der Jugendförderung der Stadt Marburg statt und kostet 450 Euro.

Detailliertes Informationen zu beiden Fahrten und zum gesamten Programm der Jugendförderung des Landkreises Gießen gibt es im Internet, www.lkgi-jugendfoerderung.de oder bei Kreisjugendpfleger Matthias Lotz, Telefon: 0641 9390-9102, E-Mail: matthias.lotz@lkgi.de.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Zocken, aber richtig für Jungen: Kurzfristig noch Seminar-Plätze frei
„Zocken, aber richtig“ heißt es im kommenden Jungen Online-Seminar...
Oshe und Bari – Ist unser Klima noch zu retten?
„Oshe und Bari“ heißt das Stück, das junge peruanische Künstlerinnen...
(v.l.) Manfred Felske-Zech (Landkreis), Landrätin Anita Schneider, Mirjam Aasmann (Jugendwerkstatt), Wolfgang Haasler (Caritas), Horst Mathiowetz (Förderverein für seel. Gesundheit), Sebastian Haack (ZAUG) und Uwe Happel (Landkreis). Foto: LKGI
Landrätin Anita Schneider übergibt Zuwendungsbescheide über 607.670 Euro für sozialintegrative Hilfen sowie Sprach- und Qualifizierungsförderung für Geflüchtete
„Wir führen unsere vier bewährten Projekte fort, die...
Seminare zur Verlängerung der Juleica in Gießen
„Gute Jugendarbeit braucht hochwertig qualifizierte Betreuerinnen und...
Quelle: Hessischer Volkshochschulverband
Neues Programm der Kreisvolkshochschule
„Wir wollen Bildung für alle zugänglich machen“, sagte Landrätin...
Wie funktioniert die kommunale Selbstverwaltung auf Kreisebene? Welche Rolle hat der Kreistag? – Kreistagsvorsitzender Karl-Heinz Funck beantwortete die vielen Fragen der Geflüchteten aus Syrien. Bild: Landkreis Gießen
Syrische Geflüchtete absolvieren Praktikum in der Kreisverwaltung - Landkreis ist Modellkommune für ein vom Bund finanziertes Projekt
Der Landkreis Gießen wurde als eine von bundesweit sieben...
Innovationsprojekt zum Einsatz von Telemedizin im Rettungsdienst – Kooperation der Landkreise Gießen und Marburg-Biedenkopf
Gemeinsam mit dem Landkreis Marburg-Biedenkopf wird der Landkreis...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
9.149
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Apfelwein, -saft und -secco aus Äpfeln von hessischen Streuobstwiesen
Typisch hessisch ist nicht nur der bekannte Äbbelwoi, sondern auch...
Gallus-Schule weiht neuen Kletterfelsen ein
Mehr Bewegung und Spaß haben die Schülerinnen und Schüler der...

Weitere Beiträge aus der Region

„Stoppt die neuen Polizeigesetze!“ Podiumsdiskussion am 21.11.
Das Internationalistische Bündnis Gießen veranstaltet eine...
Seniorenfrühstück am 7. November 2018
Mehr als 80 Seniorinnen und Senioren hatten sich im Saal der Ev....
Foto: Markus Machens
Mein Nikolaus im Schuhkarton
Auch ich wollte natürlich diese Aktion unterstützen, und brachte...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.