Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

„Unsichtbare Barrieren“ aufzeigen:Veranstaltung am 8 Oktober

Gießen | „Unsichtbare Barrieren“ müssen sichtbar gemacht werden, wenn man sie abstellen möchte. Deswegen lädt der Landkreis Gießen am Mittwoch, den 8. Oktober, um 18 Uhr zu einem Vortrag ein, der im Rahmen des Kommunalen Aktionsplans zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention organisiert wird. Die Veranstaltung „Unsichtbare Barrieren“ findet in den Räumen der Sonnenstrasse Evenius GmbH in Biebertal, Karlstraße 22, statt.

Die Sonnenstrasse Evenius GmbH ist eine stationäre und teilstationäre Einrichtung für Menschen mit psychischen Erkrankungen und daher ein geeigneter Partner für „Unsichtbare Barrieren“. Geschäftsführer Martin Evenius sowie Dr. Monika Lang, die vor allem im Bereich Autismus tätig ist, stellen Herausforderungen des Lebens und Zusammenlebens mit Menschen mit seelischen Behinderungen und Autismus vor.

Das Verstehen der Menschen ist Voraussetzung für ein besseres Miteinander. Besonders für Menschen mit sogenannten seelischen Behinderungen oder Autismus-Spektrum-Störung, die herausforderndes Verhalten zeigen, können durch das Verstehen neue Entwicklungsmöglichkeiten eröffnet werden.

Der Landkreis Gießen ist eine der Modellregionen, in denen das Hessische Ministerium für Soziales die UN-Behindertenrechtskonventionen umsetzt. Schwerpunkt ist im Landkreis Gießen die Bewusstseinsbildung als Grundlage jeder Verbesserung.

Projektkoordinatorin Anna Kaczmarek-Kolb ist zu erreichen über Telefon: 0641 9390-9601 oder E-Mail: anna.kaczmarek-kolb@lkgi.de.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Julia Schmidt
Karate Dojo Lich erfolgreich in der e-Tournament World Series
Nach dem geglückten Pionierversuch der Karate-Szene in der Welt des...
Foto: PalliativPro e.V.
1000 Eurospende an PallilativPro durch die Lang-Gönser "Fingerfertigen" - Aufträge zum Strümpfestricken werden gerne entgegengenommen
Liesel Puhl ist eine Frau mit großem Herzen, Tatkraft und Energie....
oben: Christian Bonsiep im Online-Training, unten v.l.: Janne Launhardt, Julia Schmidt, Markus Hecht
KD Lich im Kampf gegen Corona und Markus Hecht belegt den 3. Platz bei den E-Tournament World Series
Das Corona-Virus hat unser aller Leben – und damit auch das...
Probe mit Abstand und Maske bei Sonnenschein
Blues unter freiem Himmel – Der Blues-Chor Laubach probt mit Hygienekonzept
Der Blues-Chor Laubach probt wieder – nach einem Viertel Jahr Corona...
Training im Waldschwimmbad und Verabschiedung des FSJler
26 Karatekas des Karate Dojo Lich e.V. nutzen am Donnerstag, den...
Janne Launhardt
Karate Dojo Lich richtet E-Turnier aus - 1. Platz für Janne Launhardt
Corona hat auch in der Karate-Szene neue Wege geöffnet. Nachdem...
Pool von ehrenamtlichen Peer BeraterInnen der EUTB Beratungsstelle Gießen hat sich gegründet!
Ende August fand das erste offizielle Treffen der ehrenamtlichen Peer...

Kommentare zum Beitrag

Martin Wagner
2.705
Martin Wagner aus Gießen schrieb am 07.10.2014 um 12:37 Uhr
Kommt schon einmal vor, dass zwei in etwa themengleiche Veranstaltungen im Abstand von wenigen Tagen beworben werden. *

Das Zentrum Selbstbestimmtes Leben in Giessen hat gestern Abend eine Veranstaltung zu "Barrierefreiheit im öffentlichen Raum" gemacht.

Auch dort ging es um die ganz praktische "Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention" in diesem Bereich. Der Referent war sehbehindert aber auch Rollifahrer konnten sich in die Diskussion "einklinken".

Eigentlich macht es Nichts (wenn solche Veranstaltungen wenig koordiniert sind), denn die Besucher der Veranstaltung waren sich am Ende einig, dass neben den sicher wichtigen gesetzlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen vorrangig das Bewusstsein breiter Kreise der Bevölkerung diesbezüglich sensibilisiert werden muss.

Barrierefreiheit ist nicht zum Nulltarif zu bekommen. Das kostet "richtig Geld". Und in Zeiten von gedeckelten kommunalen Haushalten ist es unabdingbar, dass die Bevölkerung den politischen Entscheidungsträgern unmissverständlich klar macht: Spart wo ihr wollt - aber nicht bei den Massnahmen Barrierefreiheit für die immer größere werdende Bevölkerungsgruppe der Mobilitätseingeschränkten herzustellen.

Ich wünsche der Veranstaltung deswegen vor allen Dingen viele Zuhörer.

* http://www.giessener-zeitung.de/giessen/beitrag/96883/infoabend-barrierefreiheit-im-oeffentlichen-raum/
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
9.144
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Apfelwein, -saft und -secco aus Äpfeln von hessischen Streuobstwiesen
Typisch hessisch ist nicht nur der bekannte Äbbelwoi, sondern auch...
Gallus-Schule weiht neuen Kletterfelsen ein
Mehr Bewegung und Spaß haben die Schülerinnen und Schüler der...

Weitere Beiträge aus der Region

Links die SPDler und rechts die WG Bewohner und Lebenshilfe Mitarbeiterin Frau Koch
SPD Gießen Süd besucht Inklusive WG der Lebenshilfe
Die Mitglieder der SPD Gießen-Süd Dietlind Grabe-Bolz, Nina...
Eine gute Stimmung herrschte bei der Willkommensveranstaltung für die neuen FSJler*innen und Azubis der Lebenshilfe Gießen, die von (1. Reihe, v.l.n.r.) Dirk Oßwald (Vorstand), Ursel Seifert (Geschäftsführung) und Maren Müller-Erichsen begrüßt wurden.
"Eine große Bereicherung" - 83 junge Menschen beginnen FSJ oder praktischen Ausbildungsteil bei der Lebenshilfe Gießen
Pohlheim (-). Wie bereits im vergangenen Jahr, freut sich die...
POST AUS DEM NEUEN ZUHAUSE - ROCKY (JETZT OLAF)
Am 22.01.2020 hatten wir Rocky (jetzt Olaf) hier vorgestellt....

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.