Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Eine schöne geistliche Tragedia von dem ersten Merterer - Melchior Neukirchs Stephanus

Gießen | Am 16.12. präsentiert das LZG in Zusammenarbeit mit dem Institut für Germanistik der JLU eine Auführung von Melchior Neukirchs "Stephanus".

Die Theatergruppe des Instituts für Germanistik wendet sich in diesem Jahr der anderen Seite des Weihnachtsfests zu: den Leiden der frühen Kirche, derer im Stephanusfest am 26. Dezember gedacht wird. Während die Hohepriester und Herodes wütend gegen die Christen aufgebracht sind, Herodias von schlechtem Gewissen geplagt wird und Pilatus nur endlich mal Frieden und Ruhe haben will, spinnen die Teufel ihre Intrigen gegen die eifrig predigenden Apostel.
Dem Nebeneinander der vielen Handlungen wird Melchior Neukirch, Pastor in Braunschweig, 1491 bestens gerecht, indem er den lutherisch interpretierten Märtyrer als Helden einer deutlich von mittelalterlichen Spielformen inspirierten Tragödie auftreten lässt, als standhaften Vertreter des „rechten“ Bekenntnisses, der das Publikum zwingt, Position zu beziehen – unter anderem in einer Prozession, die von den Teufeln angeführt wird.

Die Aufführung beginnt in der Pankratiuskapelle und endet am Lindenplatz – wir empfehlen witterungsbeständige Kleidung!

Veranstaltungsdaten:
16. Dezember - 18 Uhr
Eintritt frei
Pankratiuskapelle
Georg-Schlosser-Str.7
35390 Gießen

Mehr über

Stephanus (1)Pankratiuskapelle (14)Melchior Neukirch (1)LZG (32)Institut für Germanistik (1)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Literarisches Zentrum Gießen (LZG)

von:  Literarisches Zentrum Gießen (LZG)

offline
Interessensgebiet: Gießen
Literarisches Zentrum Gießen (LZG)
472
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Writer in Residence-Woche: Zaza Burchuladze liest und erzählt in Gießen
Seit Januar 2014 ist Zaza Burchuladze, einer der bedeutendsten...
Alfred Bodenheimer liest aus "Das Ende vom Lied"
Carmen Singer war ein aktives Mitglied der Cultusgemeinde, aber auch...

Weitere Beiträge aus der Region

mit Mandelsplittern u. Gemüße,hmm
Lachsfilet auf Möhren-Lauchgemüse
Wir essen viel zu selten Fisch,das ist eine Tatsache .Ich weiß noch...
50 Jahre Kreienbrink Orgel St. Thomas Morus 1971-2021
"Die Königin" Impuls von Pfr. Matthias Schmid zum 50jährigen Orgeljubiläum in St. Thomas Morus am 31. Januar 2021
Die Orgel in der Katholischen Kirche St. Thomas Morus im Ostteil der...
Apfelkuchen mit Mandelsplittern
Apfelkuchen „geht immer“ stimmt`s? Dieser ist mit Mandeln bestückt...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.