Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Katja Petrowskaja liest aus Vielleicht Esther

Gießen | Am 11. Dezember liest Katja Petrowskaja aus ihrem Roman Vielleicht Esther.

Kaum eine Neuerscheinung erntete im Frühjahr 2014 derart einstimmiges Lob wie Katja Petrowskajas Romandebüt. In sechs Kapiteln erzählt die aus der Ukraine stammende Schriftstellerin mit einer außergewöhnlichen Sprachkraft die Geschichten, denen sie auf ihrer eigenen Familienrecherche begegnet ist: Ein Urgroßvater gründete in Warschau ein Waisenhaus für taubstumme jüdische Kinder. Ein Großonkel verübte 1932 ein Attentat auf den deutschen Botschaftsrat in Moskau. Eine Großmutter wurde von deutschen Soldaten in Kiew erschossen – und hieß vielleicht Esther.

Katja Petrowskaja, 1970 in Kiew geboren, lebt seit 1999 in Berlin und arbeitet als Journalistin für russische und deutsche Medien. Aufmerksam und kritisch äußert sie sich regelmäßig zum Ukraine-Konflikt, außerdem erscheint in der FAS wöchentlich ihre Kolumne Die west-östliche Diva. Für ihre Erzählung Vielleicht Esther erhielt sie den Bachmann-Preis 2013.

Präsentiert vom LZG, der ArbeitsstelleHolocaustliteratur und der Frauenbeuaftragten der JLU.

Veranstaltungsdaten:
11. Dezember - 19:30 Uhr
Eintritt 5 €| erm. 3 €| LZG-Mitglieder frei
KiZ (Kongresshalle)
Südanlage 3a
35390 Gießen
Moderation: Marina Gust (LZG/ HR)

Mehr über

LZG (32)Lesung (266)Katja Petrowskaja (1)K.I.Z. (15)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Jacqueline und Peter Herrmann
"Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid" - Eine vergnügliche Lesung mit Musik
Herr Petermann und seine Frau Jacqueline Herrmann liest aus dem...
Sabine Vogel
Licht ins Dunkel - Lesung mit LED-Show
Unter dem Titel „Licht ins Dunkel“ stellt der Kulturverein IM-PULS....
Mr. Sorista - Entourage Berlin
LICHT INS DUNKEL - alle Lesungen jetzt online
Der "IM-PULS. Kulturpolitischer Arbeitskreis Staufenberg e.V." hat...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Literarisches Zentrum Gießen (LZG)

von:  Literarisches Zentrum Gießen (LZG)

offline
Interessensgebiet: Gießen
Literarisches Zentrum Gießen (LZG)
472
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Writer in Residence-Woche: Zaza Burchuladze liest und erzählt in Gießen
Seit Januar 2014 ist Zaza Burchuladze, einer der bedeutendsten...
Alfred Bodenheimer liest aus "Das Ende vom Lied"
Carmen Singer war ein aktives Mitglied der Cultusgemeinde, aber auch...

Weitere Beiträge aus der Region

Uwe Koperlik (gipanic) und Karin Solms-Turski ("Justus"-Projektteam) bei der symbolischen Spendenübergabe im Weltladen Gießen
In Gießen genießen - und Projekte in Nicaragua fördern
Weltladen überreicht Verkaufsabgabe an...
IMPFormations-Moderatorin Banu Kamaran-Kornberger im Dialog mit dem Gießener Virologen Prof. Dr. Friedemann Weber.
Virologe Prof. Dr. Weber beantwortete Fragen zu Corona-Impfungen - Digitale Info-Veranstaltung der Lebenshilfe Gießen
Pohlheim/Giessen (-). Noch gibt es viele Unsicherheiten und Bedenken,...
NETZ fordert: Mehr Verantwortung beim Lieferkettengesetz
Wetzlar/Berlin – Die Bundesregierung hat sich Mitte Februar 2021 auf...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.