Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Licher: Neues "Wappentier"?

Geheime Aufnahmen zeigen: das könnte das neue Wappentier sein
Geheime Aufnahmen zeigen: das könnte das neue Wappentier sein

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Teichhuhnfamilie am Seitenarm an der Lahn
Eigentlich war ich auf der Suche nach der Schwanenfamilie, die ich...

Kommentare zum Beitrag

Birgit Hofmann-Scharf
10.362
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 01.10.2014 um 20:48 Uhr
.... dem Eisvogel gefällt es hier nicht mehr.
Ilse Toth
38.591
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 01.10.2014 um 23:46 Uhr
Ich dachte immer, die Hühnchen sind so scheu?
H. Peter Herold
29.017
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 02.10.2014 um 00:01 Uhr
Also ich würde lieber aus dem anderen Gefäß trinken;-))Wenn das drin wäre was drauf steht!
Bernd Zeun
11.644
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 02.10.2014 um 00:58 Uhr
Ich würde mich an seiner Stelle nicht in die Nähe von Messer und Gabel wagen.
Christian Momberger
11.270
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 02.10.2014 um 00:59 Uhr
Tolles Foto. WO gab's denn das zu sehen?
H. Peter Herold
29.017
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 02.10.2014 um 12:15 Uhr
Am Großen Teich in der LaGa nehme ich stark an.
Dietmar Jürgens
1.258
Dietmar Jürgens aus Gießen schrieb am 02.10.2014 um 21:06 Uhr
@ Frau Toth: Teichhühner sind i.d.R. scheu, aber es gibt Ausnahmen, z.B. wie hier am Café auf dem LAGA-Gelände oder im Palmengarten in Frankfurt oder an der Bockenheimer Anlage in Frankfurt. Normalerweise sind Teichhühner sehr scheu und verdrücken sich, wenn Menschen kommen. Es sind ausschließlich die Jungvögel, die in diesem Fall neugierig auf die Blumen sind und diese malträtieren.

Mal von dieser Familie abgesehen, waren die restlichen Teichhühner vor Ort selten zu sehen, meist waren nur ihre Rufe aus den Schilfzonen zu vernehmen.
Dietmar Jürgens
1.258
Dietmar Jürgens aus Gießen schrieb am 02.10.2014 um 21:13 Uhr
@ Bernd: sie haben es den ganzen Sommer über nicht gelernt mit Messer und Gabel umzugehen :-)

@ Birgit: der Eisvogel war sogar recht häufig anzutreffen. Das hatte vor allem 2 Gründe:

1. die Eisvögel haben den milden 'Winter' gut überstanden

und

2. wurden die Vögel durch die Besucher zu häufigen Ortswechseln genötigt, welche meistens durch Rufe begleitet werden, so dass er leicht auszumachen war. Gebrütet haben wird er, wie in den letzten Jahren auch, wieseckaufwärts zwischen Autobahn und Trohe.
Birgit Hofmann-Scharf
10.362
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 02.10.2014 um 21:34 Uhr
@ Dietmar
Danke für Deine Ausführung !
Somit ist die Aussage in dem G.-A.-Interview der Frau BM korrekt, " dass es sogar den Eisvogel gäbe ".
Können wir uns darüber freuen ?
Zu Gesicht bekäme ich ihn zu gerne einmal, evtl. wenn diese Show beendet ist.
Dietmar Jürgens
1.258
Dietmar Jürgens aus Gießen schrieb am 02.10.2014 um 21:42 Uhr
Der Eisvogel hat gebrütet, doch nicht auf der LAGA. Sie meinte das Brutvorkommen an der Lahn. Dort hat nämlich ein Eisvogel, wider aller Erwartungen, in diesem Jahr an der neuen 'Lahnschleife' gebrütet. Sehr überraschend, denn vor Ort wimmelt es nur vor Besuchern. Hundehalter lassen ihre Hunde dort ins Wasser, Kanuten und andere Freizeitaktivisten sind dort zahlreich anzutreffen.
Christian Momberger
11.270
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 02.10.2014 um 22:19 Uhr
Danke für Deine interessanten Ausführungen Dietmar.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Dietmar Jürgens

von:  Dietmar Jürgens

offline
Interessensgebiet: Gießen
Dietmar Jürgens
1.258
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Grasfrösche im Huckepack
Grasfrosch-Suche! Aufruf der HGON e.V. in der Stadt Gießen
Wenn im Frühling milde Nächte und ausreichend Regen zusammenkommen,...
Graureiher im Prachtkleid auf einem Dach in der Moltkestraße. Die ersten G. brüten bereits
Lieber den Spatz in der Hand als die Taub.. ääh den Graureiher auf dem Dach?!

Veröffentlicht in der Gruppe

Vogelfotografie

Vogelfotografie
Mitglieder: 40
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Buntspecht
Schwanenliebe auf der Lahn

Weitere Beiträge aus der Region

Herbst-Workshops des Gießener Tanz-Clubs 74
Der Gießener Tanz-Club 74 bietet in den Herbstferien Workshops in 6...
Deutsche Herzstiftung
Niedriger Blutdruck: Harmlos oder bedenklich für das Herz?
Wann man zum Arzt gehen sollte und welche Personen besonders häufig...
Stadtwerke Gießen ersetzen Seilhängeleuchten
Am 24. und 25. September demontieren die Stadtwerke Gießen in die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.