Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Neues Kinderzimmer in der Gießener Frauenklinik

V.l.n.r.: Dr. Oehmke, Prof. Dr. Dr. hc. Tinneberg, Kinderkrankenschwester Ines Krause, Prof. Dr. Zimmer, Hebamme Pawlak, Dr. med. Ehrhardt, Pflegedienstleiterin Pöhner mit (vorne) dem kleinen Joscha Palzer und seinen Eltern im neuen Kinderzimmer.
V.l.n.r.: Dr. Oehmke, Prof. Dr. Dr. hc. Tinneberg, Kinderkrankenschwester Ines Krause, Prof. Dr. Zimmer, Hebamme Pawlak, Dr. med. Ehrhardt, Pflegedienstleiterin Pöhner mit (vorne) dem kleinen Joscha Palzer und seinen Eltern im neuen Kinderzimmer.
Gießen | Seit August verfügt die Gießener Frauenklinik über ein neues Kinderzimmer in der Wochenstation im dritten Stock dank des Engagements der Vertreter der Kliniken für Frauenheilkunde und Geburtshilfe und für Allgemeine Pädiatrie und Neonatologie des UKGM. Vorher war das Kinderzimmer im Erdgeschoß.
Dieses neue Kinderzimmer für maximal 18 Neugeborene befindet sich in unmittelbarer Nähe von den Zimmern der Mütter, die ihre Babys bei Bedarf bequem hinbringen und abholen können. Qualifizierte Kinderkrankenschwestern kümmern sich um die Kleinen im Kinderzimmer.
Die Mütter fühlen sich also sicherer, weil sie wissen, dass sie nur ein paar Meter von ihren Kindern entfernt sind, wenn die Neugeborenen nicht direkt bei ihnen sind. Diese Lage ist sehr vorteilhaft auch für das Personal der Station.
Gegenüber dem Kinderzimmer gibt es auch ein Stillzimmer, in dem die Frauen ihre Kinder in Ruhe stillen können und über das Stillen informiert und betreut werden.
„Jedes Jahr werden die Entbindungen in der Frauenklinik in Gießen immer mehr, das Zentrum hat Anziehung!“, erklärte zufrieden der Direktor der Klinik für Frauenheilkunde
Mehr über...
Wochenstation (1)UKGM (28)Kinderzimmer (1)Frauenklinik (5)
und Geburtshilfe Prof. Dr. Dr. hc. Hans-Rudolf Tinneberg. Im letzten Jahr kamen über 1300 Kinder hier auf die Welt. Die Frauen, die sich für eine Entbindung in Gießen entscheiden, kommen aus der ganzen Region, aber auch aus anderen weit entfernten Städten. Die Infrastruktur und das Betreuungskonzept sind sehr attraktiv. Die Pränataldiagnostik ist sehr fortgeschritten und das Team hat sich qualitativ verbessert. Ein Fetalchirurg, ein Kinderchirurg und ein Kinderkardiologe sind zum Beispiel in der Frauenklinik unter einem Dach. „Sogar die Frauenklinik in Berlin bietet eine solche Dienstleistung nicht!“, so Tinneberg.
Bei der Vorstellung des neuen Kinderzimmers waren Prof. Dr. Klaus-Peter Zimmer, Direktor der Klinik für Allgemeine Pädiatrie und Neonatologie, Dr. med. Harald Ehrhardt, Leitender Oberarzt Neonatologie und pädiatrische Intensivmedizin, Dr. Frank Oehmke, stellvertretender Direktor und Oberarzt, Leiter des Bereichs Geburtshilfe, Ingrid Pöhner, Pflegedienstleitung der Kliniken für Frauenheilkunde und Geburtshilfe und für Allgemeine Pädiatrie und Neonatologie und Ewa Pawlak, Leitende Hebamme, ebenfalls anwesend.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Gesundheit statt Profite
Anlässlich der Übernahme der Rhön AG, und damit auch des...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Alessandra Riva - Mitarbeiterin der GZ-Redaktion

von:  Alessandra Riva - Mitarbeiterin der GZ-Redaktion

offline
Interessensgebiet: Gießen
Alessandra Riva - Mitarbeiterin der GZ-Redaktion
1.228
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
V.l.: Landrätin Anita Schneider, OB Dietlind Grabe-Bolz, Simone Sterr, Ministerin Angela Dorn.
Gießener Stadttheater freut sich auf neue Intendantin Simone Sterr ab Spielzeit 2022/23
Nach 20 Jahren Intendanz wird Cathérine Miville das Stadttheater...
Ministerpräsident Volker Bouffier (l.) hat DLRG-Vorsitzendem Alexander Sack (r.) einen Förderbescheid über 200.000 Euro überrreicht.
Stadt und Land unterstützen Wiederaufbau des DLRG-Vereinsheims bei Grundsteinlegung
Drei Jahre nach dem Brand, der das Vereinsheim der DLRG Kreisgruppe...

Weitere Beiträge aus der Region

Links die SPDler und rechts die WG Bewohner und Lebenshilfe Mitarbeiterin Frau Koch
SPD Gießen Süd besucht Inklusive WG der Lebenshilfe
Die Mitglieder der SPD Gießen-Süd Dietlind Grabe-Bolz, Nina...
Eine gute Stimmung herrschte bei der Willkommensveranstaltung für die neuen FSJler*innen und Azubis der Lebenshilfe Gießen, die von (1. Reihe, v.l.n.r.) Dirk Oßwald (Vorstand), Ursel Seifert (Geschäftsführung) und Maren Müller-Erichsen begrüßt wurden.
"Eine große Bereicherung" - 83 junge Menschen beginnen FSJ oder praktischen Ausbildungsteil bei der Lebenshilfe Gießen
Pohlheim (-). Wie bereits im vergangenen Jahr, freut sich die...
POST AUS DEM NEUEN ZUHAUSE - ROCKY (JETZT OLAF)
Am 22.01.2020 hatten wir Rocky (jetzt Olaf) hier vorgestellt....

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.