Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Übung macht den Meister

Abschlussfoto der Teilnehmer und Referenten des Praxisworkshops „Kommunikation“ – organisiert vom Kreisfeuerwehrverband Gießen und den Stadtwerken Gießen
Abschlussfoto der Teilnehmer und Referenten des Praxisworkshops „Kommunikation“ – organisiert vom Kreisfeuerwehrverband Gießen und den Stadtwerken Gießen
Gießen | In puncto Öffentlichkeitsarbeit gut gerüstet – das gilt für die Presseverantwortlichen und Führungskräfte der Feuerwehren aus der Region. Für sie stand am Samstag, den 13. September der Praxisworkshop des Kreisfeuerwehrverbandes Gießen und der Stadtwerke Gießen zum Thema „Kommunikation“ auf dem Programm. Im März hatten die beiden Partner bereits zum Seminar „Grundlagen der Pressearbeit“ eingeladen.

Am Einsatzort die Fragen des Rundfunks beantworten, Mitteilungen für die Medien verfassen und stetig Präsenz im Internet zeigen – diese anspruchsvollen Aufgaben stellen sich allen Presseverantwortlichen freiwilliger Feuerwehren regelmäßig. Im Gegensatz zu Medienprofis anderer Rettungsdienste, etwa der Polizei, verfügen die meisten ehrenamtlichen Helfer in dieser Position nicht über eine entsprechende berufliche Ausbildung. Sie erlernen das Handwerkszeug meist nebenbei in ihrer Freizeit. Für umso wichtiger hält Michael Weber, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes (KFV) Gießen, entsprechende Schulungen, wie sie kürzlich im Kooperationsvertrag zwischen den Stadtwerken Gießen (SWG) und dem KFV verankert wurden. „Wir freuen uns, dass die Stadtwerke Gießen als Partner helfen, professionelle Weiterbildungsseminare für die Medienverantwortlichen der freiwilligen Feuerwehren zu organisieren und auszurichten.“
Ein umfangreicher Theorieworkshop mit hochkarätigen Referenten fand bereits im März statt. Am Samstag, den 13. September folgte die Fortsetzung – der Praxisteil, bei dem die Teilnehmer selbst Hand anlegen mussten.

Aufgaben im Team meistern
„Der gesamte Tag steht im Zeichen des Ausprobierens und Übens. Gemeinsam mit dem Kreisfeuerwehrverband sowie den Referenten haben wir Aufgaben entwickelt, die sich auch in der Realität stellen“, erklärte Ulli Boos, Leiter Marketing bei den SWG, zum Auftakt des Kommunikationsworkshops. „Wir hoffen, dass die Teilnehmer möglichst viele hilfreiche Erkenntnisse mitnehmen und sich anschließend gut gerüstet fühlen für künftige Herausforderungen in puncto Öffentlichkeitsarbeit.“

Das Programm des Praxisseminars gliederte sich in drei Themengebiete. Constanze Schleenbecker-Büttner, Journalistin beim Hessischen Rundfunk und Kommunikationstrainerin, übte gemeinsam mit den Seminarteilnehmern das Verfassen von Pressemitteilungen. Beispielhaft zeigte sie, worauf es bei dieser Art von Texten besonders ankommt. In der Arbeitsgruppe von Stefan Thörner und Carsten Kestawitz, beide Pressesprecher und Leiter des Teams für Öffentlichkeitsarbeit der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Lich, drehte sich alles um die Pflege eines Facebook-Auftritts. Beantwortet wurden unter anderem Fragen nach den passenden Inhalten für Social-Media-Kanäle und häufig begangenen Fehlern. Auf ein Interview vor laufender Kamera konnten sich die Teilnehmer während des Workshops von Stefan Becker vom Kreisfeuerwehrverband und Constanze Schleenbecker-Büttner vorbereiten – eine einmalige Gelegenheit, um diese Situation unter Profianleitung durchzuspielen.

„Viele Seminare und Weiterbildungsangebote überzeugen mit guten Inhalten, sie bleiben jedoch auf der theoretischen Ebene. Heute hat sich wieder einmal gezeigt: Nichts geht über selbst gemachte Erfahrungen. Angereichert mit wertvollen Tipps von Experten sind sie die beste Vorbereitung auf größere Herausforderungen oder alltägliche Aufgaben“, betonte Ulli Boos.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Das große Spruchband vor dem Haupteingang der privatisierten Klinik
1.-Mai-Aktion am Universitätsklinikum Gießen
Unabhängige Aktivist*innen haben vor dem Haupteingang des Gießener...
Offener Brief des Bündnisses 2035Null an die Oberbürgermeisterin der Stadt Gießen
Eigentlich hätten am 28. April die Ergebnisse der internen...
Fehlendes Bekenntnis der SWG zur Klimaneutralitätsverpflichtung 2035Null
Unsere Pressemitteilung vom 05. Juli: Klimabündnis fordert:...
Großbaustelle macht Busumleitungen nötig
Ab Betriebsbeginn am 4. Mai fahren zahlreiche Stadtbusse auf...
SWG passen Busfahrpläne dem Bedarf an
Ab dem 27. April gehen einige Schülerinnen und Schüler wieder zur...
Hüttenberger Feuerwehrfrauen nähen Schutzmasken
Hüttenberger Feuerwehr erweitert persönliche...
Elf neue Gesichter: Auch in diesem Jahr ermöglichen die Stadtwerke Gießen wieder jungen Menschen einen optimalen Start ins Berufsleben.
Elf künftige Fachkräfte
Bei den Stadtwerken Gießen haben elf junge Menschen eine Ausbildung...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Stadtwerke Gießen AG

von:  Stadtwerke Gießen AG

offline
Interessensgebiet: Gießen
Stadtwerke Gießen AG
4.163
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Stadtwerke Gießen ersetzen Seilhängeleuchten
Am 24. und 25. September demontieren die Stadtwerke Gießen in die...
Eine außergewöhnliche Saison endet
Am 20. September öffnen die Gießener Bäder das Freibad Ringallee zum...

Weitere Beiträge aus der Region

Uniklinikum: Gegen Asklepios kampfbereit
Seit der Privatisierung des Uniklinikums Gießen/Marburg (UKGM) vor 15...
Ailin Usener übergibt den symbolischen Scheck an die G`s
Gießen Bulls spenden 1500 Euro an Familie in Ostfriesland
Die Gießener-Fans des Triple-Siegers FC Bayern München haben auch in...
Online-Anmeldung für neues Lebenshilfe-KiFaz ab Oktober möglich
Giessen (-). Anfang Februar 2021 soll der Startschuss erfolgen: Dann...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.