Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Kurz Kommentiert: Liebe durch die neuen Medien oder Partnersuche 2.0

Gießen | Der Mensch lebt nicht gern alleine. Die Frage ist nur, woher bekommt man das passende Gegenstück um die langweilige Existenz zu teilen. War es früher noch der Tanzschuppen oder der Supermarkt aus dem man sich das Opfer in die eigene Höhle trieb, nutzt man heute Fernsehen, Telefon und Internet. Die neuen Medien als Kuppler.
Zunächst einmal wollen wir das Internet betrachten. Hier stehen für alle Vorlieben, Perversitäten und Ansprüche die passenden Partnervermittlungen auf dem Plan. Egal ob man in der Oberklasse spielt und einen „Elite Partner“ sucht oder in Lack und Leder mit der Reitgerte verwemst werden möchte. Das passende Gegenstück ist nur wenige Klicks entfernt. Einfach nur ein Profil einstellen und die Partnerschaftswilligen oder Paarungsbereiten werden einem das Postfach füllen.
Was an diesem Weg der Partnersuche den besonderen Reiz ausmacht ist die Kreativität die man in sein Profil einfließen lassen kann. Aus einem Zwergen wuchs von etwa 1,70m wird ein Tom Cruise Typ. Die im Umfang ähnlich gelagerte Wampe zeugt von einem leidenschaftlichen Koch. Die Haare auf dem Rücken garantieren nahezu die animalischen Qualitäten als Liebhaber. Unwichtige Details wie das 45 Jubiläum im Hotel Mama oder der Minijob als Blutrinnen Spüler in der Pferdemetzgerei bleiben erst mal unerwähnt, werden sich ja dann im Gespräch ergeben.
Mehr über...
Verzweiflung (1)Scheidung (3)Satire (74)Liebe (100)
Das Schöne ist sowieso dass auch die Partnersuchende ihr Profil ein wenig geglättet hat. Was von Leggins und Top nicht aufgehalten werden kann, über den Bürostuhl drängt oder nahezu auf den Knien hängt wird mit dem Attribut „Frauliche Figur“ umrissen. Das eingestellte Foto ist dem Photoshop zum Opfer gefallen und sowieso vor etwas mehr als einem Jahrzehnt geknipst worden. Die verträumte Romantikerin sucht nach der echten Liebe. Sie ist 42 24 Jahre alt und Kinderlos. Jedenfalls insofern dass jedweder Bankert das behütete Heim einer Pflegefamilie genießt.
Natürlich werden die beiden sich so bei ihrem ersten Treffen viel zu erzählen habe, sollten sie sich erkennen.
Ebenso aktiv in der Partnervermittlung ist das gute alte Telefon. Allerdings ist hier mehr der Wunsch Vater des Gedankens. Wer schon einmal nach der 100sten Wiederholung eines Spielfilmklassikers gegen 02:30Uhr die Äuglein wieder aufmachte und auf den noch laufenden Fernseher blickte wird kleiner Filmchen mit langen Telefonnummern gewahr. Das Angebot reicht von riemigen Großmüttern die total „geil“ sind, frechen Teenys und Peitschen schwingenden brüll Amazonen. Hier und da zeigt sich aber auch die Kostengünstige Light Version der Ruckel Rufnummern. Im Gewand der Single Hotline. Um der Wahrheit die Ehre zu geben, Single ist meistens nur der Typ der anruft. Ob zum Zeitpunkt des Gesprächs oder nach Durchsicht der aktuellen Telefonrechnung durch das Eheweib. Ziel ist es durch langen Nachrichtenaustausch den hormonell übersäuerten Trottel in der Leitung zu fesseln. Ein Treffen wird es nie geben und das Geld für den Puff ist auch weg.
Wenn beiden nicht bringt bleibt nur noch der letzte Strohhalm, das Fernsehen. Und das ist das Angebot vielfältig. Immer beliebt sind die Fetten. Fette sind doof und lustig. Wenn die dann noch gegenseitig in die Balz geraten ist das Win/Win für den Sender. Man filmt also den Alltag des paarungsbereiten Mastviehs und gibt hier und da kleine Anweisungen um das ganze „authentischer zu gestalten. Unterlegt mit launischen Kommentaren der Moderationsperson ergibt das eine schnuckelige Sendung. Wer nicht Fett ist aber sonst irgendein Gebrechen oder eine geistige Auffälligkeit sein eigen nennt wird bei RTL bedient. Die suchen Schwiegertöchter. Das Format ist dem Vorgenannten ähnlich jedoch wie erwähnt auch für Normalgebaute.
Hat der Bauer keinen Bock mehr bei aufkommendem Hormonstau den Stall oder die Weide aufzusuchen wird auch im eine Braut gesucht. Hier sorgt die Gegensätzlichkeit der Lebensumstände für das Quäntchen Spannung. Wenn unser Agrarwirt spät am Abend, geschlaucht durchs Gülle fahren und unfähig zum Duschen seine Karkasse ins Bett zu seiner Angebeteten wirft dürfen wir zu recht große Popcorn Unterhaltung erwarten.
Dann gibt es aber auch noch den Bachelor. Eine Sendung die mal eben die Emanzipation mit einem Handstreich in den Lokus spült. Eine Art Reise nach Jerusalem für stereotype Dummchen die sich einen Millionär angeln wollen. Doch wer hier den Prinzen küsst muss mit dem Frosch ins Bett steigen oder dereinst im Dschungel am Känguru Pimmel würgen.
Alles in allem ist und bleibt die Liebe ein seltsames Spiel. Heute allerdings durch Eheverträge und Scheidungsrecht unter festen Regeln und der gestrengen Aufsicht der Scheidungsanwälte genannten Schiedsrichter.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Mein Schatz
Brautschau im Botanischen Garten Marburg
TV Kritik, Heute: "Ab ins Kloster"
Und einmal mehr stelle ich mir die dringende Frage was, wenn...

Kommentare zum Beitrag

Nicole Freeman
10.753
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 13.09.2014 um 08:09 Uhr
;-))) Danke fuer die Gute Laune , denn ich musste gleich bei den ersten gelesenen Saetzen schmunzeln.
Bernd Zeun
11.645
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 13.09.2014 um 08:25 Uhr
"Aus einem Zwergen wuchs von etwa 1,70m wird ein Tom Cruise Typ"

Dann ist derjenige doch ehrlich, Tom Cruise ist 1,70m groß.
Birgit Hofmann-Scharf
10.362
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 13.09.2014 um 10:56 Uhr
Ich mutmaße mal, dass Sie dieses aktuelle Thema eines hess. Radiosenders aufgriffen um es zu einem "Schmunzel-Beitrag" aufzuwerten.
Gelungen !
Florian Schmidt
4.880
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 13.09.2014 um 11:56 Uhr
Herr Skotarczyk, "kennt" man ein Format, kennt man alle. Man muss es nicht einmal selbst ansehen. Ich bin zum Beispiel ein großer an von "Kalkofes Mattscheibe", das bekommt man alles gezeigt und kommentiert was man wissen muss. Außerdem, es ist was anderes sich von derartigen Programmen berieseln zu lassen oder die perfiden Demütigungen und "kleinen Nettigkeiten" der Redaktionen zu erkennen und zu kritisieren.
Michael Beltz
7.760
Michael Beltz aus Gießen schrieb am 13.09.2014 um 18:16 Uhr
Sehr treffend , Herr Schmidt. Da werden Menschen aus der "Unterschicht" gegen Bezahlung vorgeführt und andere sollen sich an deren Blödheit oder Gebrechen ergötzen. Diese Kotzsendungen bringen RTL oder Sat 1 Zuschauerquoten und den wichtigen Profit.
Ob die Sendun nun "Bauer sucht Frau" oder "Bauer sucht Sau" heißt, ist nebensächlich.
Da gucke ich lieber Krimi, da wird reinen Tisch gemacht und geschossen.
Dieter Petersen
1.446
Dieter Petersen aus Gießen schrieb am 22.09.2014 um 19:15 Uhr
Also ich bin 1,90 groß, wiege 80 KG, bekomme vor lauter Kraft die Beine nicht auf die Erde. Vor lauter Muskeln kann ich die Arme nicht mehr an den Körper legen. Spreche 7 Sprachen, wenn ich nüchtern bin und besiege mich beim Karate meistens selbst. Keine Frau traut sich, mich anzusprechen, weil sie bei meinem markanten Gesicht gleich vorher in Ohnmacht fallen. Wer kann mir helfen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Florian Schmidt

von:  Florian Schmidt

online
Interessensgebiet: Gießen
Florian Schmidt
4.880
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
TV Kritik, Heute: "Ab ins Kloster"
Und einmal mehr stelle ich mir die dringende Frage was, wenn...
Sektenführer der Shincheonji festgenommen. Bericht des Humanistischen Pressedienstes.
Erinnert sich noch jemand an die beiden Artikel auf dieser Seit in...

Weitere Beiträge aus der Region

Herbst-Workshops des Gießener Tanz-Clubs 74
Der Gießener Tanz-Club 74 bietet in den Herbstferien Workshops in 6...
Deutsche Herzstiftung
Niedriger Blutdruck: Harmlos oder bedenklich für das Herz?
Wann man zum Arzt gehen sollte und welche Personen besonders häufig...
Stadtwerke Gießen ersetzen Seilhängeleuchten
Am 24. und 25. September demontieren die Stadtwerke Gießen in die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.