Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Heimische Naturfotografen auf der "photokina": Sportliches Pensum mit Vorträgen, Sonderschauen und Benefizaktionen

Ein Seeadler fliegt Patrouille. Eine Aufnahme aus der neuen Präsentation von Dr. Siegmar Bergfeld (Braunfels) mit Winterbildern aus Finnland und Norwegen.
Ein Seeadler fliegt Patrouille. Eine Aufnahme aus der neuen Präsentation von Dr. Siegmar Bergfeld (Braunfels) mit Winterbildern aus Finnland und Norwegen.
Gießen | Noch ist die Ernte, die die Mitglieder der mittelhessischen Naturfotografen-Gruppe in den zurückliegenden Wochen und Monaten eingefahren haben, nicht zur Gänze gesichtet und aufbereitet. Damit werden die in diesem lockeren Zusammenschluss organisierten Lichtbildner noch einige Zeit zu tun haben. Doch für eine erste Zwischenbilanz ist die Zeit allemal reif. Zumal jeder einzelne über ein üppig bestücktes Archiv verfügt, aus dem zu schöpfen sich immer lohnt. Im Rahmen zahlreicher Ausstellungen und Vorträge gewähren die ambitionierten Motivjäger in den nächsten Wochen Einblicke in ihre Ausbeute. Sie haben sich ein sportliches Pensum vorgenommen.
Nun zählt zwar der Sommer, der dieses Jahr mangels Masse ausgefallen ist, zur Haupt-"Jagdsaison" der Fauna- und Flora-Paparazzi, doch auch Frühling , Herbst und Winter haben dahingehend eine Menge zu bieten. Wer weiß, wo er auf den Auslöser zu drücken hat, kann da aus dem Vollen schöpfen. Und gilt für heimatliche Gefilde ebenso wie für Übersee.
Zur Ehre gereicht den Lahn-Dill-Kreislern eine Einladung zur diesjährigen "photokina" nach Köln. Für Dr. Siegmar Bergfeld (Braunfels),
Mehr über...
Helmut Weller (Ehringshausen-Daubhausen) und Uwe Schäfer (Eschenburg-Eibelshausen) fast schon wie ein Ritterschlag. Eine Auswahl ihrer Werke wird am Rhein im Rahmen zweier Sonderausstellungen ("Glanzlichter der Naturfotografie" und "Hartbeat of Nature" zu sehen sein.
Der Wetzlarer Günter Zarbock entführt in einer Sonderpräsentation in die "Nationalparks der USA". Die außergewöhnliche Bilderstrecke ist noch bis einschließlich 31. Oktober im Klinikum der Kreishauptstadt (Station 6C und 6D) zu bewundern. Das stimmungsvolle Ambiente des Klosters Altenburg auf dem Michelsberg oberhalb der Lahn zwischen Wetzlar und Oberbiel nutzt Gerd Scharfscheer aus Wetzlar für seine Audiovisions-Schau unter dem bezeichnenden Titel "Romantische Bilder" am kommenden Freitag (12. September) ab 20 Uhr. Bei entsprechender Witterung unter freiem Himmel. Weinausschank und Live-Musikbegleitung inklusive. Der Eintritt ist frei.
Winterbilder aus Finnland und Norwegen sowie Vögel am Wasser in Ungarn, Bulgarien,
Florida und zu Hause präsentiert der Braunfelser Dr. Siegmar Bergfeld am Dienstag, den 07. Oktober, ab 20 Uhr im Versammlungsraum der Wetzlarer Foto-Freunde in der Horst- Scheibert-Straße 2.

Gleich fünf Aktionen steuert der Daubhausener
Günter Zarbock aus Wetzlar führt seine Zuschauer durch die Nationalparks der USA. Dieses Foto zeigt den „Delicate Arch“, das Wahrzeichen Utahs.
Günter Zarbock aus Wetzlar führt seine Zuschauer durch die Nationalparks der USA. Dieses Foto zeigt den „Delicate Arch“, das Wahrzeichen Utahs.
Helmut Weller zum herbstlichen Gesamtprogramm der Kollegen bei. Seine Bilderausstellung „Gefiederte Freunde - Europäische Vögel ganz nah“ ist vom 22. September bis Ende Oktober während der Dienststunden im Amtsgericht Wetzlar zugänglich. Am 24. September serviert der Mann bei freiem Eintritt im Hotel Bürgerhof in Katzenfurt Natur mit Lokalkolorit: „Heimat draußen“ - Lebensräume rund um Greifenstein“ - Bilder heimischer Landschaften, Tiere und Pflanzen. Die Audiovisionsschau beginnt um 19.30 Uhr.

Im Kulturrestaurant Savanne in der Licher Schlossgasse grüßt dann vom 2. Oktober bis 2. November - „Afrika – (in) Schwarz-Weiß und in Farbe“. Passend zum Thema wartet zur offiziellen Eröffnung der Weller-Ausstellung ein afrikanisches Buffet auf die Vernissage-Gäste. Hintergedanke dabei: den Verein "Helfende Hände für Afrika", der sich um notleidende Kinder in Kenia kümmert, finanziell zu unterstützen. Der gemeinnützigen Organisation, die sich und ihre Arbeit im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung vorstellt, fließen jeweils fünf EUR des erhobenen Unkostenbeitrages in Höhe von 18.15 Euro zu. Reservierungen unter 0170-9658363.

„Gutes aus Kamera und Küche“

Auf Einladung der Arbeitsgemeinschaft für Natur und Umwelt Braunfels
Wie gemalt:  Der Vulkan Bromo auf der  Insel Java.  Ein Exponat aus derr fotrografischen SDchatzkiste von Martin Magnus. Titel seiner aufwändigen Multivisionsschau „In den Tropen - Unterwegs in Amerika, Afrika und Asien".
Wie gemalt: Der Vulkan Bromo auf der Insel Java. Ein Exponat aus derr fotrografischen SDchatzkiste von Martin Magnus. Titel seiner aufwändigen Multivisionsschau „In den Tropen - Unterwegs in Amerika, Afrika und Asien".
zeigt Helmut Weller dann am Freitag, den 7. November, ab 19.30 Uhr im Gasthaus Obermühle bei freiem Eintritt noch einmal seine Erfolgsreihe „Feelings – Naturfotografie 2013“ - Impressionen aus Ostafrika, Ungarn, von der Ostsee und der Heimat. „Gutes aus Kamera und Küche“ ist das Motto einer weiteren Benefiz-Veranstaltung unter Mitwirkung des 61-Jährigen im großen Saal des Landhauses "Hui Wäller" in Greifenstein-Beilstein am 16. November. Die Gäste können sich auf Naturfotos vom Feinsten und ein rustikales Buffet freuen. Im Eintrittspreis von 25 EUR enthalten ist eine 10-EUR-Spende für den Verein „Tumaini - Hoffnung für Kinder in Tansania e.V.“. Anmeldung unter (02779) 5100550.

Martin Magnus aus Hüttenberg, ein weiteres Mitglied der Arbeitsgemeinschaft der Naturfotografen, zeichnet nebenbei auch als Vorsitzender des Vogel- und Naturschutzvereins Reiskirchen verantwortlich. Der feiert am 8. November ab 15 Uhr im hiesigen DGH sein 25-jähriges Jubiläum, in dessen Rahmen Magnus seine aufwändige Multivisionsschau „In den Tropen - Unterwegs in Amerika, Afrika und Asien" zeigt.

Um erweiterte Grundlagen, Tricks und Technik der Landschafts- und Naturfotografie geht es in einem Workshop, der bereits am Samstag, den 18. Oktober, ins Haus bzw. in die Höhle steht. Ab 9.30 Uhr weihen Siegbert Werner (Medenbach) und Helmut Weller in Kooperation mit dem Verein "Zeitsprünge" ihre Zuhörer in die Geheimnisse der „Naturfotografie im Kalkgebirge“ ein. Praktische Übungen in der Erdbachschlucht und in der Schauhöhle "Herbstlabyrinth" inklusive. Die Kursgebühren in Höhe schließen einen Imbiss und den Eintritt in die Höhle mit ein.

Ein Seeadler fliegt Patrouille. Eine Aufnahme aus der neuen Präsentation von Dr. Siegmar Bergfeld (Braunfels) mit Winterbildern aus Finnland und Norwegen.
Ein Seeadler fliegt... 
Günter Zarbock aus Wetzlar führt seine Zuschauer durch die Nationalparks der USA. Dieses Foto zeigt den „Delicate Arch“, das Wahrzeichen Utahs.
Günter Zarbock aus... 
Wie gemalt:  Der Vulkan Bromo auf der  Insel Java.  Ein Exponat aus derr fotrografischen SDchatzkiste von Martin Magnus. Titel seiner aufwändigen Multivisionsschau „In den Tropen - Unterwegs in Amerika, Afrika und Asien".
Wie gemalt: Der Vulkan... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

... vor dem Hangelstein-Parkplatz drehte ein Mäusebussard seine Runden und war sicher auf Futtersuche.
Naturschutzgebiet Hangelstein - Frühlingserwachen und Sonnenuntergang.
Der Hangelstein ist ein vielfältiges und artenreiches Waldgebiet von...
Frühjahrs - Impressionen - 2020
Derzeit sind Tiere und Pflanzen in Frühlingsstimmung. Die Tier- und...
Hier ein "5 - Sternehotel" für Insekten!
Frühling in unseren Landen - Insektenhotel, ein Besseres!
... und es geht los - `mit den Käserollen`.
> In unserem neuen Domizil - Grünberg - gut eingelebt! Aufnahmen aus der Beltershainer Feldgemarkung.
Hier eine weitere Radtour vom >Schwedendorf< zum nahen Stadtteil...
Kühe und Haubenenten im Salzbödetal
Während das frische Grün der Bäume in der tiefstehenden Abendsonne...
Regenbögen - wie man sich diese wünscht.
Am `Tag der Arbeit` - spät Nachmittags von unserer Friedrichstraße...
Auch die Grünflächen warten dringend auf Regen - der erste Frühjahrsschnitt verschiebt sich leider.
Blütenmeer in Feldfluren - Treiser Anhöhe und Rabenauer Höhenweg.
Mein neuer Frühlingsbeitrag beinhaltet zwei Fototouren aus heimischen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jürgen Heimann

von:  Jürgen Heimann

offline
Interessensgebiet: Gießen
Jürgen Heimann
2.591
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Brüder, zur Sonne, zum Freifall: Magische Augenblicke, aber vom Boden aus nicht zu sehen. Da muss schon ein Skydive-Paparazzi mit von der Partie und ganz dicht am Motiv sein.
Saison-Endspurt: Kehraus am Himmel Breitscheids – Nur noch wenige Tage bis zum Zapfenstreich
Von der "Worscht" mal abgesehen: Alles hat (einmal) ein Ende. Und ein...
Angler-Fantasien: So etwas würde mancher Würmerbader gerne mal am Haken haben. Da ist die Rute bis zum Sollbruch gespannt&#8230; Petri geil!
Dicke Brüste und Fische mit Schnappatmung: Petri geil! Der Angler von Welt findet den sexy Karpfen-Kalender total erotisch
nicht nachstehen. Für den Angler von Welt gibt es jetzt, Petri geil,...

Weitere Beiträge aus der Region

Helfen mit Herz und Hand im Hilfsgüterlager von GAiN
Flohmarkt und Ferienaktionen bei GAiN - Mitmachhilfswerk lädt zum Helfen mit Herz und Hand ein
Global Aid Network (GAiN) gGmbH bietet in den hessischen Herbstferien...
Pendelbusverkehr in Rödgen
In den hessischen Herbstferien macht eine Baustelle die Einrichtung...
22.Welttag des Stotterns 22.Oktober 2020
Guten Morgen, in knapp 3 Wochen ist Welttag des Stotterns !...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.