Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Ein wundervoller Apfelkuchen...

wie der duftet...
wie der duftet...
Gießen | Das Lieblingsobst meines Mannes ist der Apfel in allen Variationen. Vor kurzem las ich ein Apfelkuchenrezept was mir lecker erschien also besorgen wir die Zutaten, ich änderte die Mengenangaben nach unserem Geschmack und am Sonntagnachmittag machten wir uns zusammen ans Werk.
Mein Liebster wurde mit Äpfel schälen, entkernen und in Spalten schneiden beauftragt und ich fing mit dem Teig an.
Zwischendurch half er mir beim abwiegen und hin und herbringen in der Küche so dass ich meinen Platz an der Küchenmaschine fest hatte (ich sage ja wie Lafer und sein Beikoch:-) )
Nun zu den Zutaten:
180g Butter würfeln und 10min ins Gefrierfach
100g Zucker
1/2 Teel. Salz
2-3 EL saure Sahne
375g Mehl
aus den Zutaten einen Knetteig herstellen und 30 min kalt stellen.
Füllung:
ca. 1kg Äpfel
2Eßl Zitronensaft
100g Zucker
1Pckch Van. Puddingpulver
1l Apfelsaft
100g Cranberries
120g Walnüsse davon 50g für den Boden zur Seite
stellen
evtl Puderzucker
Die Äpfel mit dem Zitronensaft beträufeln. Puddingpulver mit 50ml Apfelsaft glattrühren, den restl. Apfelsaft mit dem Zucker und den Cranberries aufkochen.
Die Apfelstücke und 50g grob zerkleinerte Walnüsse
unterheben anschl. abkühlen lassen.
In der Zwischenzeit eine Springform fetten und 2/3 des Teiges darin verteilen, einen Rand hochdrücken.
50g Walnüsse fein zerkleinern und auf dem Boden verteilen anschl. die abgekühlten Äpfel darauf geben. Die letzten 20g Nüsse einmal durchbrechen und als Abschluß auf die Masse streuen.
Nun den restl. Teig ausrollen und in Streifen schneiden.
Diese wie ein Gitter auf den Kuchen
legen. Dann ab in den Ofen bei 200Grad oder Umluft 150 Grad 45-60 min backen.
Abkühlen lassen und über Nacht in den Kühlschrank stellen dann ist die Masse fest. Nach belieben mit Puderzucker bestreuen.
Das Urteil meines Liebsten heute Morgen bei einem Telefonat war: "Sehr "schmackhaft", ich hole mir nachher noch ein Stück!"

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Iris Reuter - GZ Team
1.966
Iris Reuter - GZ Team aus Gießen schrieb am 08.09.2014 um 13:35 Uhr
Hallo Christiane - sieht einfach herrlich aus....
Christiane Pausch
6.494
Christiane Pausch aus Gießen schrieb am 08.09.2014 um 13:42 Uhr
Iris, der schmeckt sooo lecker komm vorbei und probiere :))
Margrit Jacobsen
8.924
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 08.09.2014 um 13:43 Uhr
Das sieht gut aus und liest sich ebenso lecker, nur eine Frage: die Butter in die Kühltruhe?
Christiane Pausch
6.494
Christiane Pausch aus Gießen schrieb am 08.09.2014 um 13:47 Uhr
Ja,stand so im Rezept Gerfierfach-für 10 min.Der Teig kommt ja auch wenn er fertig ist 30min. in den Kühlschrank.
Schreibe mal Gefrierfach da wundert sich niemand zu sehr oder?
Bei mir war er in der Truhe :))
Margrit Jacobsen
8.924
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 08.09.2014 um 13:58 Uhr
"Fertigen" Teig zum Ruhen in den Kühlschrank ist bei Mürbeteig üblich. Aber ich habe schon Probleme, Butter direkt nur aus dem Kühlschrank verarbeiten zu können, daher meine Frage nach "TK". Frag doch mal nach bei dem Rezept, denn die Variante finde ich interessant.
Christiane Pausch
6.494
Christiane Pausch aus Gießen schrieb am 08.09.2014 um 19:00 Uhr
Hat gut geklappt Margrit, der Teig wurde schön geschmeidig und kam dann in den Kühlschrank.Das weiterverarbeiten war auch ok.
Birgit Hofmann-Scharf
10.362
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 08.09.2014 um 19:14 Uhr
Auf jeden Fall einer meiner Lieblingskuchen ,
die Apfelzeit beginnt ja nun, die nutze ich stets sehr gerne !!


Ich bereite meinen Mürbeteig auch stets mit weicher Butter, funktioniert ebenfalls - die Hauptsache sind doch die übrigen Zutaten / Zusammenstellung -
wie z. B. "Cranberries " ;-)))
( Ich glaube, Christiane mag die besonders )

Danke für das Rezept !
Christiane Pausch
6.494
Christiane Pausch aus Gießen schrieb am 08.09.2014 um 22:39 Uhr
Stimmt und Vali mag keine Rosinen, also ein guter Ersatz :))
Von dem Kuchen ist nur noch die Hälfte da, meiner Krankengymnastin hat er auch geschmeckt..:-)
Christiane Pausch
6.494
Christiane Pausch aus Gießen schrieb am 09.09.2014 um 11:07 Uhr
Von wegen Hälfte.., habe gerade in den Kühlschrank geschaut,
höchstens 2 Stück! Kommentar:" Ich wollte nicht dass Du enttäuscht bist wenn er liegen bleibt! " Männer" !!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Christiane Pausch

von:  Christiane Pausch

offline
Interessensgebiet: Gießen
Christiane Pausch
6.494
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die letzten Sonnenblumen,wie schön
Ich wollte so gerne ein paar Sonnenblumen für meine Wohnung haben...
wie schön ein Farbkleks zwischen dem grau in grau ist,sowie am Himmel u.auf Erde��
"Villa Kunterbunt" in meiner Nähe

Veröffentlicht in der Gruppe

Mein Lieblingsrezept

Mein Lieblingsrezept
Mitglieder: 32
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
gleich mal eine Scheibe mit Butter genießen
Ein Karottenbrot ist einfach lecker
Das dachte ich mir als ich dieses Rezept las und wollte es unbedingt...
Linguini Alfredo
Gerade bei Pasta gilt, je einfacher das Rezept desto besser das...

Weitere Beiträge aus der Region

Uniklinikum: Gegen Asklepios kampfbereit
Seit der Privatisierung des Uniklinikums Gießen/Marburg (UKGM) vor 15...
Ailin Usener übergibt den symbolischen Scheck an die G`s
Gießen Bulls spenden 1500 Euro an Familie in Ostfriesland
Die Gießener-Fans des Triple-Siegers FC Bayern München haben auch in...
Online-Anmeldung für neues Lebenshilfe-KiFaz ab Oktober möglich
Giessen (-). Anfang Februar 2021 soll der Startschuss erfolgen: Dann...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.