Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Giessen im Nebel.

von Peter Baieram 06.09.2014478 mal gelesen3 Kommentare
Gießen | Als ich heute am morgen den Nebel sah, habe ich gegen
8:00 Uhr schell die Wohnung verlassen und mich auf
dem Weg zum Mühlengarten gemacht.
Kurzen halt am Lahnfenster, die Bootsgasse ist wieder
im betrieb.
Am Lahnfenster wird wohl die Betondecke saniert
werden müssen, es sind viele Risse auf der Oberfläche
der Betondecke zu sehen und die obere Schicht
wurde abgeschliffen.
Danach ging es weiter zur Nordstadtbrücke.
Interessant die Brücke im Nebel zu sehen, da es für
die Wieseckaue noch zu früh war bin ich noch mal
kurz nach hause gelaufen um etwas später mich
wieder auf dem Weg zu machen, durch die
Wieseckaue zum Sellnberg wo ein neues
Nebengewässer errichtet wird.


Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Irmtraut Gottschald
7.936
Irmtraut Gottschald aus Heuchelheim schrieb am 07.09.2014 um 00:29 Uhr
Die Bilder wirken sehr unwirklich und schemenhaft. Die bringen eine tolle Stimmung wieder. Du bist ja schon so früh unterwegs, das würde ich nie schaffen. Ich habe den Nebel auch gesehen........... hinter der Fensterscheibe.
Jutta Skroch
13.688
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 07.09.2014 um 12:11 Uhr
An den Nebel werden wir uns wieder gewöhnen müssen. Er kann sehr reizvoll sein, wie man auf den Bildern sieht. So früh bin ich nur selten wach und wenn, haue ich gleich nochmal in die Koje.
Peter Baier
10.322
Peter Baier aus Gießen schrieb am 07.09.2014 um 18:43 Uhr
Jutta der Nebel hatte sich erst nach 11 aufgelöst.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Peter Baier

von:  Peter Baier

offline
Interessensgebiet: Gießen
Peter Baier
10.322
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Vorsicht vor dieser Nummer 01779748631.
Da diese Nummer nicht vergeben wurde ist es erstaunlich das man von...
Vorher
Arbeiten an der Alten Post
An der Alten Post wird schon seit einiger Zeit gearbeitet. Nachdem...

Weitere Beiträge aus der Region

Die Gießener Sparkassen-Senioren besichtigen die Jugendwerkstatt.
Jugendwerkstatt freut sich über 1.150 Euro
Die Gießener Jugendwerkstatt konnte sich über eine Spende der...
Einbruch und Vandalismus auf DLRG-Baustelle im Uferweg
Nicht die erste Tat - Kabeltrommel entwendet, Benzin geklaut, Kabel...
Bergung "Alter Schwede"
Wie der "Alte Schwede" aus der Elbe gefischt wurde
Der "Alte Schwede" ist ein Findling am Elbuferwanderweg in Hamburg,...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.