Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Senioren reisten nach Königswinter

Die Seniorengruppe in Königswinter
Die Seniorengruppe in Königswinter
Gießen | Mit 2 Reisebussen starteten am vergangenen Dienstagmorgen rund 100 Senioren des neuapostolischen Kirchenbezirks Gießen zu ihrer traditionellen Tagesfahrt. Das Ziel der Reise war Königswinter am Rhein. Königswinter ist eine Stadt im Rhein-Sieg-Kreis in Nordrhein-Westfalen mit knapp 40.000 Einwohnern. Sie liegt auf der östlichen Rheinseite gegenüber dem Bonner Stadtbezirk Bad Godesberg und zu Füßen des Siebengebirges mit dem Petersberg, der als Standort des Bundesgästehauses vielfach Stätte von Konferenzen mit nationaler und internationaler Bedeutung wurde.

Als die Reisegruppe gegen 10:00 Uhr ihr Ziel erreichte, lag das Fahrgastschiff „MS Theresia“ schon bereit, um sie rheinaufwärts bis hinter Remagen zu bringen. Kurz hinter der im zweiten Weltkrieg gesprengten Brücke von Remagen wendete das Schiff und brachte die Reisegruppe wieder wohlbehalten nach Königwinter.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen begaben sich die Senioren zu Fuß durch schöne Gassen Königswinters zur Talstation der Drachenfelsbahn. Die Drachenfelsbahn ist die älteste der vier noch betriebenen Zahnradbahnen in Deutschland. Die meterspurige
Mehr über...
Bahn verbindet seit 1883 die im Rheintal gelegene Altstadt von Königswinter mit dem Siebengebirge und endet knapp unterhalb des Drachenfels-Gipfels. Die 1.520 Meter lange Strecke überwindet dabei 220 Höhenmeter, die maximale Steigung beträgt 20 Prozent. Die Drachenfelsbahn ist eine der meistgenutzten Zahnradbahnen Europas, bis heute beförderte sie mehr als 35 Millionen Fahrgäste. Sowohl von der Bergstation der Bahn als auch von der etwas höher gelegenen Burgruine auf dem Drachenfelsen erschließt sich den Besuchern ein grandioser Blick auf die Umgebung und besonders auf den Rhein.

Nach der Talfahrt warteten Busse in Königwinter bereits auf die Reisegruppe und brachte sie anschließend wohlbehalten wieder nach Hause. Der besondere Dank galt dem Organisator der Reise, Friedbert Walter aus Siegen, für den gelungenen Tag.

Informationen über die Neuapostolische Kirche können im Internet unter der Adresse www.nak.org abgerufen werden. Angaben zu den neuapostolischen Gemeinden im Kirchenbezirk Gießen sind auf der Seite www.nak-bezirk-giessen.de zu finden.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Neuapostolische Kirche Bezirk Gießen

von:  Neuapostolische Kirche Bezirk Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Neuapostolische Kirche Bezirk Gießen
1.678
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Wiesecker Wanderer auf dem Stöckerkopf
Wiesecker fuhren in den Schwarzwald
Aufgrund einer Einladung machten sich am Freitag, den 17. August...
Abendmusik in Gießen-Wieseck
Bemerkenswerte Abendmusik zweier Kirchengemeinden
Gemeinschaftsprojekt der evangelischen und neuapostolischen...

Weitere Beiträge aus der Region

Die Gießener Sparkassen-Senioren besichtigen die Jugendwerkstatt.
Jugendwerkstatt freut sich über 1.150 Euro
Die Gießener Jugendwerkstatt konnte sich über eine Spende der...
Einbruch und Vandalismus auf DLRG-Baustelle im Uferweg
Nicht die erste Tat - Kabeltrommel entwendet, Benzin geklaut, Kabel...
Bergung "Alter Schwede"
Wie der "Alte Schwede" aus der Elbe gefischt wurde
Der "Alte Schwede" ist ein Findling am Elbuferwanderweg in Hamburg,...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.