Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Antrag Caltex-Tankstelle FDP Fraktion Ortsbeirat Kleinlinden

von Frank Schulzeam 30.08.20141188 mal gelesen4 Kommentare
Gießen | für die Fraktion der FDP bitten wir folgenden Antrag auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Ortsbeirates Kleinlinden zu nehmen:

Der Ortsbeirat möge beschließen:

Der Magistrat wird gebeten zu berichten , ob die alte CALTEX – Tankstelle auf dem Grundstück in der Frankfurter Straße 352 unter Denkmalschutz steht und welche Überlegungen es seitens des Magistrates gibt, diese vor dem endgültigen Zerfall zu retten und sie gegebenenfalls zukünftig in sein Kulturkonzept mit einzubeziehen.

Begründung:

Die ehemalige CALTEX- Tankstelle in der Frankfurter Stra0e 352 gehört zu den mittlerweile weltweit seltenen Exemplaren von Kult – Tankstellen aus der Nachkriegszeit, die bedeutende Künstler wie den Filmregisseur Wim Wenders und den Maler Edward Hopper in ihrem Schaffen wesentlich inspiriert haben.

Da diese Tankstelle vom endgültigen Verfall bedroht ist , sollte der Magistrat baldmöglichst denkmalschutzrechtliche Maßnahmen ergreifen und prüfen, ob das Gelände in sein Kulturkonzept einbezogen werden kann.

Mehr über

Kultur (654)Kleinlinden (109)FDP (451)Denkmalschutz (75)Caltex-Tankstelle (1)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

@ CDU/GRÜNE und FDP Hessen: Wann schaffen Sie die Ungerechtigkeit der utopischen Straßenbeiträge endlich ab?
Wiederkehrende Straßenbeiträge sind eine teure Scheinlösung
Keine gute Idee – das tote Pferd „Straßenbeitrag“ mittels teurer...
Es sind noch Plätze frei!
https://www.orgel-information.de/News/2020/6/20200609_3.html
Institut für musikalische Ausbildung präsentiert Konzertveranstaltungen bis zum Jahresende
Die beiden Leiter des Instituts für musikalische Ausbildung in...
Das Glaubwürdigkeitsproblem der CDU
Im Faktenblatt „Straßenausbaubeiträge“ *) lesen wir: Welches...
"Würfel" Bismarckstraße: Brief an die THM
Die Bürgerinitiative Historische Mitte Gießen hat es sich zu Aufgabe...
Neue Videos
Ein herzliches Hallo in die Runde, die längst versprochene...
Der Deutsch-Rumänische Verein Gießen stellt sich vor
(kk) Alles beginnt in diesem Jahr. Karsten Kopp, Initiator des...

Kommentare zum Beitrag

Nicole Freeman
10.753
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 30.08.2014 um 20:52 Uhr
Da sollte man sich lieber um die Alte Post kuemmern und um die Sandsteintreppe zur Bruecke am Bahnhof
Frank Schulze
768
Frank Schulze aus Gießen schrieb am 30.08.2014 um 23:07 Uhr
Das ist richtig! Am Thema "Alte Post" und "Bahnhofstreppe" werden wir Gießen sicher noch viel "Spaß" haben.
Peter Baier
10.322
Peter Baier aus Gießen schrieb am 31.08.2014 um 12:19 Uhr
Post” noch viel Spaß haben werden, plus dem ehemaligen Samenhahngrundstück.
Das die Treppe dem Verfall geopfert werden soll dürften wir mittlerweile schon bemerkt haben.
Noch vor der Wahl 2011 wurde großartig erklärt das man die Treppe nicht verfallen lässt.
2013 wurde beschlossen das eine Kommission von Fachleuten 2Jahre Zeit bekommen um die Zukunft der Treppe zu entscheiden.
Die Entscheidung dürfte wohl nicht vor der nächsten Wahl fertig sein, welch ein Zufall.
Zum Samenhahn wird von dem, was nach dem Abriss des Denkmalgeschützten Hauses, gesagt wurde über den Ersatz des Hauses und wie es aussehen sollte (müsste) nichts mehr übrig bleiben selbst wenn es unser OB Grabe- Bolz und unsere Bürgermeisterin Frau Weigel- Greilich und vielen anderen geäußert wurde.

Wenn das Wort “Nachhaltigkeit” in Giessen ausgesprochen wird ist es meistens ein Witz.
Obwohl bei Wahlen gibt es eine Nachhaltigkeit- es wird nie das gemacht was vor der Wahl versprochen wurde also eine Negative- Nachhaltigkeit.
H. Peter Herold
29.017
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 01.09.2014 um 09:04 Uhr
M. W. steht sie unter einem gewissen Schutz und für den Erhalt wurde vor nicht zu langer Zeit, das Dach gerichtet.
Mich stört es nicht eher, dass seit geraumer Zeit dort ein Dauerwohnsitz in einem Campingfahrzeug eingerichtet und bewohnt wird. Zulässig?
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Frank Schulze

von:  Frank Schulze

offline
Interessensgebiet: Gießen
Frank Schulze
768
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Freie Demokraten Gießen beschließen Programm für die Kommunalwahl 2016.
Als „das beste Wahlprogramm, das wir je hatten“ bewertete Wolfgang...
Interkulturellen Dialog fördern – FDP-Landesvorsitzender Ruppert besucht Tür-kisch-Deutsche Gesundheitsstiftung e.V. in Gießen
Über die Arbeit der Türkisch-Deutschen Gesundheitsstiftung e. V....

Weitere Beiträge aus der Region

Herbst-Workshops des Gießener Tanz-Clubs 74
Der Gießener Tanz-Club 74 bietet in den Herbstferien Workshops in 6...
Deutsche Herzstiftung
Niedriger Blutdruck: Harmlos oder bedenklich für das Herz?
Wann man zum Arzt gehen sollte und welche Personen besonders häufig...
Stadtwerke Gießen ersetzen Seilhängeleuchten
Am 24. und 25. September demontieren die Stadtwerke Gießen in die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.