Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Schönes Fachwerk im Rheingau-Taunus-Kreis

In der Mitte das Killingerhaus
In der Mitte das Killingerhaus
Gießen | Die Altstadt von Idstein ist mit ihren außergewöhnlich schönen Fachwerkhäusern ein Schmuckstück. Die Häuser entstanden in der Zeit vom 15. Bis zum 18. Jahrhundert und zeigen schönes Schnitzwerk.

Das “Schiefe Haus” ein in blau gehaltenes Prachtstück ließ um 1728 Major Nicolay erbauen.

Ein Blickfang ist das Killingerhaus aus 1615 mit seiner reichen Schnitzromantik. Ein Zwilling dieses Hauses steht in Straßburg. Als der Amtsschreiber Conrad Killing aus Straßburg nach Idstein gerufen wurde, stimmte seine Frau Anna nur unter einer Bedingung zu, das Haus solle mit. Nun wie man heute weiß wurde das Idsteiner Fachwerk neu erbaut. Heute ist in diesem reichlich geschnitzten Fachwerk die Touristeninformation.

Das Schloss weist als Grundbau Merkmale aus dem 11. Jahrhundert auf und wurde im 16. Jahrhundert umgebaut und auch erweitert. Unterhalb des Schlosses befindet sich der Garten, angelegt wie zu damaliger Zeit. Das älteste Bauwerk ist der Hexenturm, und soll so um 1170 erbaut worden sein.

Die Altstadt wurde zum Hessentag im Jahr 2002 richtig herausgeputzt, was heute noch zu sehen ist. Angenehm ist auch, dass die Altstadt eine Fußgängerzone ist, und somit ein gemütlicher Gang durch vergangene Zeiten gewährleistet ist.

In der Mitte das Killingerhaus
2
links das alte Amtsgericht, rechts der Hexenturm
1
Das Schloss
Drei Wege
1
1
Das Killingerhaus
Das "Schiefe Haus"
1
Das rote Rathaus
Über den Dächern von Idstein, im Hintergrund das Gymnasium
König Adolf Platz mit Brunnen

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Eingebettet im Wald von Amöneburg Hofgut Plausdorf
Am gestrigen Sonntag machten wir uns wieder in den Wald, die...
Hier gut zu sehen, die gewaltigen Eckständer, die in einem Stück bis zum Rahmholz des ersten Obergeschosses reichen; .....
Das Fachwerk Allendorf an der Lumda - Beitrag 1)
Ein ehemaliger Zimmermann ``meiner Wenigkeit`` hatte schon anklingen...

Kommentare zum Beitrag

Nicole Freeman
10.753
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 21.08.2014 um 12:17 Uhr
danke fuer die tolle stadtfuehrung
Ingrid Wittich
20.936
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 21.08.2014 um 12:25 Uhr
Schöne Bilder, Christine. In Idstein sind wir öfter bei Freunden zu Gast. Ganz bald wieder.
Christine Stapf
8.211
Christine Stapf aus Gießen schrieb am 21.08.2014 um 22:42 Uhr
Gerne zeige ich die Städte in denen wir unterwegs sind :-)

Ingrid in Idstein war ich zuletzt in den 60er Jahren. Eine Tante hatte einen Bauernhof in Strinz Trinitatis, dort verbrachte ich oft die Ferien. Mit ihr war ich damals in Idstein :-)
Birgit Hofmann-Scharf
10.362
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 22.08.2014 um 22:35 Uhr
Klasse, Ihre Städtetouren !!!!
Danke, dass wir dran teilhaben dürfen !
Christine Stapf
8.211
Christine Stapf aus Gießen schrieb am 23.08.2014 um 10:27 Uhr
Birgit wir sind auch immer erfreut wenn wir solche schönen Städte besuchen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Christine Stapf

Weitere Beiträge aus der Region

Herbst-Workshops des Gießener Tanz-Clubs 74
Der Gießener Tanz-Club 74 bietet in den Herbstferien Workshops in 6...
Deutsche Herzstiftung
Niedriger Blutdruck: Harmlos oder bedenklich für das Herz?
Wann man zum Arzt gehen sollte und welche Personen besonders häufig...
Stadtwerke Gießen ersetzen Seilhängeleuchten
Am 24. und 25. September demontieren die Stadtwerke Gießen in die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.