Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Stadtfest: Busse fahren bis 1 Uhr ab Haltestelle Marktplatz

Gießen | Während des Gießener Stadtfests verkehren einige Stadtbuslinien am Freitag und Samstag länger als üblich. Besucher können die öffentlichen Verkehrsmittel auch noch nach Mitternacht nutzen.


Feiern bis in die späten Abendstunden und anschließend mit dem Bus nach Hause – während des Gießener Stadtfests kein Problem. In den Nächten von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag fahren einige Stadtbuslinien auch nach Mitternacht.
„Wer tanzen und feiern möchte, bis das Programm auf den Bühnen endet, braucht sich anschließend keine Sorgen um den Heimweg machen. Dafür haben wir vorgesorgt“, verspricht Anne Müller-Kreutz, Leiterin der Nahverkehrs-Services bei den Stadtwerken Gießen (SWG). Für mehrere Linien der SWG gilt nach 23.30 Uhr ab der Haltestelle Marktplatz ein Sonderfahrplan. Bis etwa 1 Uhr morgens starten dort die Busse der Linie 1 nach Lützellinden und Rödgen, der Linie 2 in Richtung Eichendorffring, der Linie 3 in Richtung Friedhof und Wartweg, der Linie 5 nach Wieseck sowie der Linie 7 in Richtung Philosophenwald. Die Linie 801 steuert die Weststadt und die Rathenaustraße an. Ein Linientaxi bringt Fahrgäste zudem nach Petersweiher und bis zur Haltestelle Sandfeldschule sowie in Richtung Evangelisches Krankenhaus.
Mehr über...
Auch die Linie 24 verkehrt in der Nacht von Freitag auf Samstag noch zu späterer Stunde bis Heuchelheim-Kinzenbach. In der Nacht von Samstag auf Sonntag fährt die Linie 24 um 0.26 Uhr ab der Haltestelle Marktplatz über Heuchelheim-Kinzenbach sogar bis nach Wetzlar. Für die letzte Fahrt um 1.18 Uhr gilt dann wieder die Endstation Heuchelheim-Kinzenbach.

Nachtbusse auch während des Stadtfests

Wie gewohnt fahren auch die kostenlosen Stadtbusse „Venus“ und „Saturn“ in den Nächten von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag zwischen 0.30 und 4.30 Uhr. Die Linie Venus hält am Bahnhof und verkehrt zwischen dem Norden und Westen der Stadt, inklusive Wieseck. Die Nachtbuslinie Saturn fährt in den Süden und Osten Gießens sowie nach Kleinlinden. Die Nachtbusse starten im Stundentakt ab der Haltestelle Berliner Platz. In die Stadtteile Rödgen, Allendorf und Lützellinden gelangen Fahrgäste per Anschlusstaxi.
Viele Besucher strömen auch schon am Tag in die Innenstadt. „Die Suche nach einem Parkplatz erschwert sich gegenüber einem gewöhnlichen Wochenende sicher“, erklärt Anne Müller-Kreutz. Sie rät daher, auch mittags schon auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen. Allen, die mit Freunden und Verwandten nach Gießen kommen, empfiehlt die Leiterin der SWG-Nahverkehrs-Services eine Gruppentageskarte für bis zu fünf Erwachsene. Der Preis für das Ticket beträgt 7,00 Euro.

Planänderung am Sonntag

Für den Sonntagnachmittag gilt für einige Linien ein geänderter Linienweg. Denn wegen des Stadtlaufs „Run’n’ Roll for Help“ sind zeitweise einige Straßen gesperrt. So verkehren die Linie 5 in Richtung Bahnhof und die Linie 12 zum Berliner Platz ab den Mittagsstunden bis etwa 20 Uhr auf einer Ausweichroute. Die Linie 5 fährt in Richtung Bahnhof ab der Haltestelle Landgericht über Moltkestraße und Grünberger Straße zum Berliner Platz. Statt an der Station Behördenzentrum hält sie am Berliner Platz. Die Linie 12 verkehrt ab der Haltestelle Steinstraße über die Nordanlage und den Marktplatz zum Berliner Platz. Die Haltestelle Landgericht entfällt. Busse der Linien 5 und 12, die in Richtung Wieseck beziehungsweise Sandfeldschule unterwegs sind, fahren keine Umleitung.

Infos am Telefon und im Internet

Fragen beantworten die Mitarbeiter der SWG-Nahverkehrs-Services unter der Telefonnummer 0641 708-1400. Informationen gibt es außerdem im Internet auf www.stadtwerke-giessen.de unter der Rubrik „Verkehr“ oder in der Mobilitätszentrale im Kundenzentrum am Gießener Marktplatz. Öffnungszeiten montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 14 Uhr

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Das große Spruchband vor dem Haupteingang der privatisierten Klinik
1.-Mai-Aktion am Universitätsklinikum Gießen
Unabhängige Aktivist*innen haben vor dem Haupteingang des Gießener...
Corona: Stadtwerke Gießen schließen für den Publikumsverkehr
Die von Bund und Ländern beschlossenen Maßnahmen gegen die...
Offener Brief des Bündnisses 2035Null an die Oberbürgermeisterin der Stadt Gießen
Eigentlich hätten am 28. April die Ergebnisse der internen...
Fehlendes Bekenntnis der SWG zur Klimaneutralitätsverpflichtung 2035Null
Unsere Pressemitteilung vom 05. Juli: Klimabündnis fordert:...
Corona: Stadtbusse verkehren nach Samstagsfahrplan
Die Entwicklung in Sachen Corona führt jetzt zu Anpassungen der...
Großbaustelle macht Busumleitungen nötig
Ab Betriebsbeginn am 4. Mai fahren zahlreiche Stadtbusse auf...
SWG passen Busfahrpläne dem Bedarf an
Ab dem 27. April gehen einige Schülerinnen und Schüler wieder zur...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Stadtwerke Gießen AG

von:  Stadtwerke Gießen AG

offline
Interessensgebiet: Gießen
Stadtwerke Gießen AG
4.163
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Stadtwerke Gießen ersetzen Seilhängeleuchten
Am 24. und 25. September demontieren die Stadtwerke Gießen in die...
Eine außergewöhnliche Saison endet
Am 20. September öffnen die Gießener Bäder das Freibad Ringallee zum...

Weitere Beiträge aus der Region

Stadtwerke Gießen ersetzen Seilhängeleuchten
Am 24. und 25. September demontieren die Stadtwerke Gießen in die...
Einsatz für Klimaschutz verstärken. NETZ und VENRO fordern: Entwicklungszusammenarbeit stärker unterstützen
Der deutsche Verband für Entwicklungspolitik und humanitäre Hilfe...
Der Vorstand: von links: Martina Heide-Ermel (Bi Sozialpsychiatrie e.V.), Amélie Methner (EX-IN Hessen e.V.), Horst Viehl (Lebenshilfewerk Marburg e.V.), Bernd Gökeler 1. Vorsitzender (DMSG Hessen e.V.), Jan-Eric Schulze (SHM e.V.), Wolfgang Urban stellve
„Der Anspruch auf Teilhabe ist ein Menschenrecht, der Weg dies für ALLE zu erreichen verlangt spürbare Veränderungen.“
Konstanz durch Veränderung bei der Beratung von Menschen mit...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.