Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Geschichte zum Anfassen: Helme, Schilde und historische Scherben zwischen Blumen und Beeten: Kelten und Römer auf der Landesgartenschau

Auch Landrätin Anita Schneider stattete dem Stand einen Besuch ab und kam mit den Ausstellern ins Gespräch.
Auch Landrätin Anita Schneider stattete dem Stand einen Besuch ab und kam mit den Ausstellern ins Gespräch.
Gießen | Römische Legionäre und keltische Siedler zählten am Wochenende zu den Besuchern der Landesgartenschau in Gießen. Wie selbstverständlich mischten sich Männer in Kettenhemden unter die Besucher, Damen in keltischer Montur begrüßten Interessierte.

Anlass für das außergewöhnliche Treiben war ein Thementag am Pavillon der Region: Dort präsentierte das Tourismusteam der Kreisverwaltung am Sonntag das Thema „Kelten, Römer und der Limes“ in seiner ganzen Bandbreite – unterstützt von zahlreichen Vereinen. Auch Landrätin Anita Schneider kam mit den Ausstellern ins Gespräch. „Dass auf dem heutigen Gebiet des Landkreises Gießen sowohl Kelten als auch Römer zu Hause waren, ist schon etwas ganz besonders. Auf ihren noch zu erkennenden Pfaden zu wandeln, ist eine einmalige Erfahrung“, sagte sie und erntete Zustimmung der Geschichtsbegeisterten, die mit ihrem Hobby und der Vereinsarbeit lokale Historie erfahrbar machen.

Die Landrätin lobte das herausragende ehrenamtliche Engagement: „Nur dank Ihnen – der vielen Vereine und engagierten Mitstreiter – ist es möglich, Reisenden und Einheimischen einen Einblick in die Kelten- und Römerzeit zu ermöglichen. Ich danke allen Aktiven für Ihre Bereitschaft, das GießenerLand zu vertreten und die Geschichte so lebhaft darzustellen.“

Sieben Vereine und zwei Handwerkskünstler luden am Sonntag zu einer Zeitreise ein. Darunter ein Römerlager von der Legion I Germanica Augusta vom Förderverein Römisches Forum Waldgirmes, ein Archäologie-Koffer und ein Wachtturm-Modell vom Geschichts- und Kulturverein Limeshain und eine Darstellung zur Limeswanderung in Pohlheim von der Limes AG Pohlheim. Der Verein Archäologie im Gleiberger Land stellte keltische Fundstücke vom Dünsberg aus, römische Fundstücke präsentieren die Limes Stiftung Lich. Ein Modell eines Limeswachturms hatten die Limesfreunde Hungen mitgebracht, der Dünsberg Verein legte keltisches Leben und Handwerkskunst dar.

Ganz praktisch zeigte Hannelore Kraushaar-Hoffmann, wie die Kelten seinerzeit Borten gewebt haben, und Ralf Steinmüller griff zum Messer und stellte keltische Bögen her. Heike Bader, Mitarbeiterin der Stabsstelle Wirtschaftsförderung, Tourismus, Kreisentwicklung des Landkreis Gießen, organisierte die gemeinsame Präsentation der Vereine. Am Aktionstag stellten sie und der stellvertretende Stabsstellenleiter, Dr. Manfred Felske-Zech den Kelten-Römer-Pfad vor. Der Wanderweg verbindet über grüne Wege das Römer Forum Waldgirmes mit dem Dünsberg, dem Berg der Kelten. Wie der Kelten-Römer-Pfad, verbanden sich auch am Thementag bei der Landesgartenschau die Kelten mit den Römern zu einer gemeinsamen Präsentation.

Auch Landrätin Anita Schneider stattete dem Stand einen Besuch ab und kam mit den Ausstellern ins Gespräch.
Auch Landrätin Anita... 
Die Landrätin lobte das ehrenamtliche Engagement: „Nur dank Ihnen – der vielen Vereine und engagierten Mitstreiter – ist es möglich, Reisenden und Einheimischen einen Einblick in die Kelten- und Römerzeit zu ermöglichen. Ich danke Ihnen
Die Landrätin lobte das... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Julia Schmidt
Karate Dojo Lich erfolgreich in der e-Tournament World Series
Nach dem geglückten Pionierversuch der Karate-Szene in der Welt des...
Foto: PalliativPro e.V.
1000 Eurospende an PallilativPro durch die Lang-Gönser "Fingerfertigen" - Aufträge zum Strümpfestricken werden gerne entgegengenommen
Liesel Puhl ist eine Frau mit großem Herzen, Tatkraft und Energie....
oben: Christian Bonsiep im Online-Training, unten v.l.: Janne Launhardt, Julia Schmidt, Markus Hecht
KD Lich im Kampf gegen Corona und Markus Hecht belegt den 3. Platz bei den E-Tournament World Series
Das Corona-Virus hat unser aller Leben – und damit auch das...
Probe mit Abstand und Maske bei Sonnenschein
Blues unter freiem Himmel – Der Blues-Chor Laubach probt mit Hygienekonzept
Der Blues-Chor Laubach probt wieder – nach einem Viertel Jahr Corona...
Training im Waldschwimmbad und Verabschiedung des FSJler
26 Karatekas des Karate Dojo Lich e.V. nutzen am Donnerstag, den...
Janne Launhardt
Karate Dojo Lich richtet E-Turnier aus - 1. Platz für Janne Launhardt
Corona hat auch in der Karate-Szene neue Wege geöffnet. Nachdem...
Pool von ehrenamtlichen Peer BeraterInnen der EUTB Beratungsstelle Gießen hat sich gegründet!
Ende August fand das erste offizielle Treffen der ehrenamtlichen Peer...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
9.144
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Apfelwein, -saft und -secco aus Äpfeln von hessischen Streuobstwiesen
Typisch hessisch ist nicht nur der bekannte Äbbelwoi, sondern auch...
Gallus-Schule weiht neuen Kletterfelsen ein
Mehr Bewegung und Spaß haben die Schülerinnen und Schüler der...

Weitere Beiträge aus der Region

Bergung "Alter Schwede"
Wie der "Alte Schwede" aus der Elbe gefischt wurde
Der "Alte Schwede" ist ein Findling am Elbuferwanderweg in Hamburg,...
Lebenshilfe Gießen fordert Corona-Prämie auch für Mitarbeitende der Behindertenhilfe
Pohlheim (-). Die Corona-Pandemie ist eine riesige Herausforderung...
Theodor-Litt-Schule: Schüler führen handwerkliche Tätigkeiten am Haus durch
Die Schüler der Produktionsschule in Heuchelheim haben als...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.