Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Neue Installation zur LGS ” draußen”. Der Himmelsstinker.


Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Peter Baier
10.322
Peter Baier aus Gießen schrieb am 22.07.2014 um 21:23 Uhr
Frau Sybille Keiner was wohl Frau Back dazu sagt.
Peter Baier
10.322
Peter Baier aus Gießen schrieb am 22.07.2014 um 21:35 Uhr
Sieht nicht nur übel aus, es Stinkt auch ganz erbärmlich.
Birgit Hofmann-Scharf
10.362
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 22.07.2014 um 22:46 Uhr
Was ist das für eine PEINLICHKEIT ?
Peter Baier
10.322
Peter Baier aus Gießen schrieb am 23.07.2014 um 05:07 Uhr
Frau Sybille Keiner in den unten genannten Artikel erfahren Sie mehr.
Vom Haupteingang durch die Wissenschaftsachse über die neue Brücke, danach nur dem Geruch nach und Sie haben Ihr Ziel erreicht nach 30 Meter erreicht

http://www.giessener-zeitung.de/giessen/beitrag/94831/hier-stinkt-es-zum-himmel/
Bernd Zeun
11.644
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 23.07.2014 um 10:24 Uhr
Ich weiß zwar nicht, was Frau Back dazu sagt, aber ich würde empfehlen, ein paar von Stefan Walthers Kommentaren der letzten Tage noch mal durchzulesen.
Dietmar Jürgens
1.258
Dietmar Jürgens aus Gießen schrieb am 23.07.2014 um 14:42 Uhr
Das sieht eher aus wie der 'Pilot' zum geplanten Reisfeld :-).

Wer die Wieseckaue gut kennt, weiß, dass nach intensiven Regenfällen der Boden dort stocknass ist. Da mit schwerem Gerät drüber zu fahren... Ohne Worte. Es ist noch nicht so lang her, da ist ein Ü-Wagen des HR an anderer Stelle tief in den Boden eingesunken, weil er nach mehreren Tagen Regen unbedingt auf einer stocknassen Wiese geparkt werden musste. Die Kiesaufschüttung vor der Veranstaltungsmuschel ist ein weiterer Beleg dafür, dass das Gelände in einem Überschwemmungsgebiet liegt und einen sehr hohen Grundwasserstand aufweist. Offensichtlich planerisch alles kein Problem.
Uli Kraft
2.183
Uli Kraft aus Gießen schrieb am 23.07.2014 um 20:01 Uhr
Ein weiterer Beweis für die Pleiten-, Pech- und Pannen-Show - und dabei haben sich die LaGa-Macher erst jüngst in der Lokalpresse damit gebrüstet, >man kenne die Wieseckaue genau< :-(
H. Peter Herold
29.016
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 24.07.2014 um 17:42 Uhr
Wenn Frau Back schon mal zustimmt, dann kann was nicht stimmen ....
H. Peter Herold
29.016
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 25.07.2014 um 07:24 Uhr
Das möge der Himmel verhüten, denn drauf bin ich nicht angewiesen. Da überschätzen Sie sich aber gewaltig.
H. Peter Herold
29.016
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 25.07.2014 um 18:03 Uhr
Ich bin im Kino groß geworden. Kommte eventuell daher. Aber schreiben Sie ruhig was Sie wollen. Es amüsiert mich nur wie Sie hier rumalbern..
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Peter Baier

von:  Peter Baier

offline
Interessensgebiet: Gießen
Peter Baier
10.322
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Vorsicht vor dieser Nummer 01779748631.
Da diese Nummer nicht vergeben wurde ist es erstaunlich das man von...
Vorher
Arbeiten an der Alten Post
An der Alten Post wird schon seit einiger Zeit gearbeitet. Nachdem...

Weitere Beiträge aus der Region

Stadtwerke Gießen ersetzen Seilhängeleuchten
Am 24. und 25. September demontieren die Stadtwerke Gießen in die...
Einsatz für Klimaschutz verstärken. NETZ und VENRO fordern: Entwicklungszusammenarbeit stärker unterstützen
Der deutsche Verband für Entwicklungspolitik und humanitäre Hilfe...
Der Vorstand: von links: Martina Heide-Ermel (Bi Sozialpsychiatrie e.V.), Amélie Methner (EX-IN Hessen e.V.), Horst Viehl (Lebenshilfewerk Marburg e.V.), Bernd Gökeler 1. Vorsitzender (DMSG Hessen e.V.), Jan-Eric Schulze (SHM e.V.), Wolfgang Urban stellve
„Der Anspruch auf Teilhabe ist ein Menschenrecht, der Weg dies für ALLE zu erreichen verlangt spürbare Veränderungen.“
Konstanz durch Veränderung bei der Beratung von Menschen mit...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.