Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Kunst und alte Kfz

Die Dame "Dividida" vor Opel Diplomat
Die Dame "Dividida" vor Opel Diplomat
Gießen | Am vergangenen Sonntag (20.07.) war eine nette Oldtimerausstellung in Massenheim, eingemeindeter Ortsteil von Bad Vilbel. Gut besucht, trotzdem viel familiärer als das bevorstehende Ereignis in Wettenberg, dazu noch kostenlos für Besucher wie Aussteller.

Das Besondere: Das Ausstellungsgelände war der Skulpturenpark in den Auenwiesen längs des Erlenbach, wo Skulpturen und Plastiken verschiedener Künstler zu sehen sind und von Zeit zu Zeit ausgewechselt werden.

Da auch das Wetter mitspielte - nur gelegentlich kamen ein paar Tropfen von oben, aber das war eher erfrischend - und für Essen und Trinken gesorgt war, war es eine gelungene Veranstaltung und ein empfehlenswertes Ausflugsziel.

Die Dame "Dividida" vor Opel Diplomat
In den Apfelkreisel von Massenheim fuhren Massen alter Autos ein
1
"Adam und EVA" - am Eingang zum Paradies der Oldtimerliebhaber
Wir sind immer noch in der Wetterau, auch wenn der Buick Roadmaster und sein Besitzer einen anderen Eindruck erwecken.
3
Mehr Gallions- als Kühlerfigur
Cadillac Sixty Special von 1941, geschätzt u.a. von Marlene Dietrich, "Lucky" Luciano, Papst Pius XII., Salvadore Dáli ...
1
Ein alter Buick
Aus der 6-Meter-Klasse: Cadillac de Ville
Breiter als mancher Oldtimer lang. Warum man so ein Auto fährt, verrät das nächste Bild
Ich vermute: Der Besitzer besitzt eine Tankstelle. Aber nichts, was sich nicht noch steigern ließe, s. nächstes Bild
Daimler "Ferret" Mark 2/3; britischer Panzerspähwagen von 1962. Ist in Privatbesitz und hat die deutsche Straßenzulassung bekommen, wird aber gern von der Polizei gestoppt.  Bei bis zu 50l Sprit auf 100km fährt man aber eh nicht oft damit spazieren.
2
Ans Ende der amerikanisch/englischen Abteilung passt "Der Lauscher" neben einem Massey Ferguson.
Während es den Amerikanern nicht groß genug sein konnte, passte zu der Zeit noch so manches deutsche Auto mit unter den Schirm, wenn es mal tröpfelte.
1
Heute gibt es externe Festplatten, damals gab es externe Kofferräume.
1
Oder der Koffer kam einfach hinten drauf. Aber ein Bugatti-Fahrer achtet wenigstens auf Farbharmonie.
2
Das tut auch die "Tussi on Tour"
... sowohl bei der Warnweste ...
1
... als auch beim Nagellack. Bloß am Bordstein sollte man die "Simpson Schwalbe" nicht parken.
In dem Motor muss Musik stecken.
2
"Mörfelder Kirchhoftanz" neben einem alten Lanz
3
Audi 100 als Wohnmobil
Zwischendurch mal Kunst als Fahrradständer
1
Kunst "Ohne Titel", aber aus Kupfer und Zinn, zwischen Benz 220 und TVR Vixen 2500
Basteln gehört zum Oldtimer, entweder an großen Modellen ...
2
... oder bei kleinen.
Bis zu 500 Arbeitsstunden steckt Werner Dilo in so ein 1:10 Modell
Er kann es aber auch größer, wie das Albumfoto des 1:2 Modell des Deutz beweist.
"Schnee-Eule" aus Marmor auf Granit zwischen Blech
"Versuch über die Enge", sie hätten es in dem Oldsmobile nebenan versuchen sollen
Rollendes "Deuxchevaux"-Café
Er fährt und fährt und fährt und sprudelt und sprudelt und sprudelt ...
2
Nach dem Sattsehen konnte man sich satt essen.
Das Kuchenbüffet bot wahrscheinlich mehr Kalorien als die Autos PS
2
Es geht heim.

Mehr über

Oldtimer (107)Massenheim (1)Kunst (527)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Ausstellungsposter
Mit allen Sinnen Asien
Starke Frauen hängen im Juli im Schloss Homberg Ohm, gepaart mit...
- also kann's nicht weg!
Keine Kunst
Br8tett in Concert
Lich-Kloster Arnsburg (kmp). Das im Januar 2012 unter der...
welch ein Kunstwerk
Acrylmalerei und Skulpturen beim Tag der offenen Tür
Die Pohlheimer Kunstszene wird am 11. August mit der Eröffnung der...
Konzert in der Barockkirche auf Burg Greifenstein
Greifenstein (kmp / kr). Wie jedes Jahr gastieren auch in diesem...
Viel Luft und Power
Lahnau-Dorlar (kmp/kr). Die Orgel der Katholischen Kirche Mariä...
Männergesangverein Driedorf/Oberrod tritt in Limburg auf
Driedorf/Oberrod/Limburg (kmp). Der Männergesangverein...

Kommentare zum Beitrag

Jutta Skroch
13.232
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 24.07.2014 um 09:46 Uhr
Da habe ich ja was verpasst, Klasse Fotos und wie immer schön betitelt.
Birgit Hofmann-Scharf
10.270
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 24.07.2014 um 09:48 Uhr
Einfach nur schöööön,
was Du uns mitgebracht hast :
"Erhaltung von Kulturgut",
sind die Worte meines Mannes, der groooßer Oldtimer-Fan ist.

Und sogar freier Eintritt, also : "geht doch".
Andrea Mey
10.716
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 24.07.2014 um 10:56 Uhr
Das war sicher eine sehr schöne Veranstaltung. Hätten wir das gewusst, wären wir sicher auch gekommen. Findet diese Veranstaltung jedes Jahr statt?
Kalle Noll
436
Kalle Noll aus Gießen schrieb am 24.07.2014 um 21:12 Uhr
Sehr schöne Bilder, vielleicht können Sie es im nächsten Jahr rechtzeitg im Veranstaltungskalender posten :-)
Andrea Mey
10.716
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 25.07.2014 um 13:35 Uhr
Genau, das ist eine gute Idee!
Bernd Zeun
10.903
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 25.07.2014 um 23:05 Uhr
Ich bin halb zufällig dort gelandet, die Veranstaltung müsste eigentlich auch nächstes Jahr wieder stattfinden. Wer sich für historische Landmaschinen interessiert: Am 23./24. August findet eine Veranstaltung der "Interessengemeinschaft Historischer Landmaschinen" in der "Hessischen Staatsdomäne Baiersröder Hof" statt Infos bei www.ighl.de/

Ich nenne mal noch die Künstler der gezeigten Skulpturen:

Bild 1 - "DIVIDIDA", Rulvina Marmor, 2000, Filipe Mirante
Bild 3 - "ADAM und EVA", Französischer Kalkstein, 1980, Willi Schmidt
Bild 12 - "DER GROßE LAUSCHER", Grünsandstein, 2003, Kathrin Gordan
Bild 20 - "MÖRFELDER KIRCHHOFSTANZ", Flonheimer Sandstein, 2005, Clemens M. Strugalla
Bild 23 - "O.T.", Zinn u. Kupfer, 2013, Karl F. Hofeditz
Bild 28 - "SCHNEE-EULE", Marmor auf Granitsäule, 2007, Klaus Pfeiffer
Bild 29 - "VERSUCH ÜBER DIE ENGE", Schlesischer Smilov Sandstein, 2001, Clemens M. Strugalla

Zu Bild 22 hatte ich mir leider keine Notizen gemacht
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Bernd Zeun

von:  Bernd Zeun

online
Interessensgebiet: Gießen
Bernd Zeun
10.903
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Zum tagesaktuellen Adventskalender geht es <a href="http://www.giessener-zeitung.de/giessen/beitrag/98996/adventskalender-2018/">hier</a>
Adventskalender 2018
Bei 6°C Wassertemperatur ist es kein Vergnügen mehr, sich darauf nieder zu lassen
Das Staumauermodell liegt wieder unter Wasser
Gestern Morgen (9.12.) lag es noch völlig frei, dann stieg innerhalb...

Veröffentlicht in der Gruppe

Ausflugstipps

Ausflugstipps
Mitglieder: 50
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Darwin hat die Reptilienkinderstube entdeckt. Doch im Sand stöbern darf er nicht!
Wie entstehen Reptilienkinderstuben?
Für eine Reptilienkinderstube braucht es eine Südhanglage, die nicht...
hier wird nicht gebaut sondern gepflegt
Der Heßler in der Lahnaue ist europäisches Schutzgebiet
Nach dem Kiesabbau wurde die Fläche renaturiert. Hier hat man über...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Das Pharmaserv-Team um Hanna Reeh reist am letzten Spieltag der Hinrunde nach Chemnitz.
Sonntag: Auswärtsspiel in Chemnitz
Noch viel Arbeit Damen-Basketball-Bundesliga: Chemcats Chemnitz –...
Die Netze für die Zukunft fit machen
Kohleausstieg, Netzausbau, Elektromobilität – die Energiewende...
Von links: Dirk Oßwald (Vorstand Lebenshilfe Gießen), Dr. Christiane Schmahl (erste Kreisbeigeordnete) sowie Magnus Schneider (Geschäftsführer der Sophie-Scholl-Schulen gGmbH) halten die Förderzusage für das Turnhallendach der Gießener Sophie-Scholl-Schul
„Dankbar für die Unterstützung“ - Sophie-Scholl-Schule erhält Förderzusage in Höhe von 255.000 Euro zur Sanierung des Sporthallendachs
Über die Überreichung einer Förderzusage von insgesamt 255.000 Euro...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.