Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Stadtwerke Gießen kooperieren mit der Stadt Lollar

Bei der Unterzeichnung (v.l.): Bauamtsleiter Dieter Jünger, Thimo Rieger (SWG), Lollars Bürgermeister Dr. Bernd Wieczorek, Thomas Wagner (SWG), SWG-Vorstand Reinhard Paul
Bei der Unterzeichnung (v.l.): Bauamtsleiter Dieter Jünger, Thimo Rieger (SWG), Lollars Bürgermeister Dr. Bernd Wieczorek, Thomas Wagner (SWG), SWG-Vorstand Reinhard Paul
Gießen | Bei ihrer Energieversorgung vertraut die Stadt Lollar künftig auf die Stadtwerke Gießen. Am Montag, den 21. Juli unterzeichneten beide Partner einen Wegenutzungsvertrag. Zudem errichten die Stadtwerke im Neubaugebiet Lumdaniederungen ein modernes Wärmenetz.

Mit einem verlässlichen und erfahrenen Partner die Energieversorgung in der eigenen Kommune effizient gestalten – die Stadt Lollar konnte dieses Vorhaben nun in Teilen umsetzen. Sie unterzeichnete am Montag, den 21. Juli einen Wegenutzungsvertrag mit den Stadtwerken Gießen (SWG) für das gesamte Stadtgebiet. Dieser Vertrag berechtigt die SWG in den kommenden 20 Jahren, Nahwärmeleitungen auf oder unter öffentlichen Straßen, Radwegen, Bürgersteigen und Plätzen zu betreiben und neue Leitungen zu verlegen. Doch damit nicht genug. Im Neubaugebiet Lumdaniederungen 1. BA bauen die SWG ein Wärmenetz auf, das alle künftigen Wohnhäuser mit umweltschonender Fernwärme versorgt. „Ausschlaggebend für die Zusammenarbeit war für uns das Know-how, über das die Stadtwerke Gießen auf dem Gebiet der Wärmenetze verfügen. Ihre langjährige Erfahrung in diesem Bereich kommt
Mehr über...
SWG (574)Stadtwerke Gießen (647)Lollar (413)Energie (145)
nun auch unserer Kommune zugute. Aufgrund der langfristigen Partnerschaft haben wir einerseits Planungssicherheit und können andererseits dazu beitragen, vor Ort eine moderne Energieversorgung voranzubringen“, begründete Bürgermeister Dr. Bernd Wieczorek die Zusammenarbeit mit den SWG. Der Erste Stadtrat Bernd Maroldt fügte hinzu: „Der Anschluss an das Fernwärmenetz wertet natürlich auch die Bauplätze im Neubaugebiet Lumdaniederungen weiter auf.“

Wärmenetze im Gießener Umland
In mehreren Kommunen haben die SWG bereits Wärmenetze installiert – mit Lollar kommt eine weitere Stadt in der Region hinzu. Die Beispiele zeigen, dass das Modell auch im kleinen Maßstab einwandfrei funktioniert. In Gießen erweitern die SWG ihre Fernwärme-Infrastruktur seit Jahren stetig – mit großem Erfolg.
„Es freut uns, dass wir nun auch Lollar dabei unterstützen können, eine klimaschonende und effiziente Wärmeversorgung für die Bürger sicherzustellen. Außerdem zeigt uns die neue Partnerschaft, dass wir den richtigen Weg eingeschlagen haben, in Gießen und den umliegenden Gemeinden“, erklärte Reinhard Paul, technischer Vorstand bei den SWG, während der Vertragsunterzeichnung. Zurzeit planen die SWG das Wärmenetz. Nach seiner Fertigstellung soll es 41 Neubauten mit Heizenergie versorgen. „Um eine möglichst hohe Effizienz zu erreichen, planen wir Größe und Leistung der Anlagen im Hinblick auf den späteren Bedarf. Es soll jedoch auch möglich sein, das Netz auszubauen und weitere Gebäude mit umweltschonender Heizenergie zu versorgen“, begründete Thomas Wagner, Leiter Geschäftskundenvertrieb bei den SWG, die anstehende Planungsphase.
Eine Heizzentrale, die am Rand des Baugebiets Lumdaniederungen aufgestellt wird, speist das Wärmenetz. Sie besteht aus zwei Erdgas-Brennwertkesseln mit 560 Kilowatt (kW) Leistung und einem Blockheizkraftwerk (BHKW) mit 80 kW thermischer Leistung. Zusätzlich verfügt das BHKW über eine elektrische Leistung von 50 kW. Die Anlage ist so ausgelegt, dass sie insgesamt rund 700.000 Kilowattstunden (kWh) Wärme und etwa 300.000 kWh Strom pro Jahr erzeugen wird.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Konzentriert ließen die Kinder und Jugendlichen die Kugeln über die Bahn der Kegler vom KSV Wieseck rollen.
Viel gespielt beim City Day
„Spiel’ Dein Spiel“ heißt die Aktion der Stadtwerke Gießen (SWG), mit...
Polos für Dart-Talente
„Spiel’ Dein Spiel“ – mit dieser Aktion unterstützen die Stadtwerke...
Stephanie Orlik (links), bei den SWG für das Sponsoring zuständig, übergab die 15 Paar Schwimmflügel an die DLRG Ortsgruppe Waldgirmes-Naunheim-Dorlar e.V. Über die nützlichen Hilfsmittel freuten sich Max Hergeth (Schwimmkursleitung), Laura Schneider (Ste
Schwimmen lernen
„Spiel’ Dein Spiel“ – so heißt die Aktion der Stadtwerke Gießen, mit...
Die Kanonenbahn-Lahnbrücke der alten Bahntrasse Wetzlar-Lollar zwischen dem Wetzlar ST Garbenheim und Lahnau, OT Dorlar aus Blickrichtung Westen/Gemarkung Garbenheim auf die Lahn. Auf der anderen Flussseite liegt die Gemarkung Dorlar.
PRO BAHN Regionalverband Mittelhessen kündigt Widerstand gegen Abbruch der Kanonenbahn-Lahnbrücke zwischen Dorlar und Garbenheim an
Als völlig an den Haaren herbeigezogen bezeichnet der PRO BAHN...
Beachvolleyball: Turnier-Saison in Lollar gestartet
Seit mittlerweile einem Jahr wird das neue Beachsportfeld an der...
Baustelle: Fahrplanänderung für Linie 10
Zum Betriebsbeginn am Mittwoch, den 2. Mai verkehrt die Linie 10 für...
Insolvenz bei „Die Energieagenten“: Stadtwerke Gießen übernehmen Strom- und Erdgasversorgung betroffener Kunden
Wieder einmal sorgt die Insolvenz eines Energiediscounters für...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Stadtwerke Gießen AG

von:  Stadtwerke Gießen AG

offline
Interessensgebiet: Gießen
Stadtwerke Gießen AG
3.451
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die Nachwuchsbiathletinnen und –biathleten, Stephanie Orlik, Stadtwerke Gießen (links) und Andreas Tempelfeld, Referent Sommerbiathlon und Jugendtrainer beim SV 1874 Laubach (rechts) bei der Übergabe der neuen Matten.
Matten für Nachwuchsbiathleten
Spätestens seit Kati Wilhelm Doppelgold bei den Olympischen Spielen...
Gemeinsam mehr erreichen
Die gesetzlichen Rahmenbedingungen führen in der Energiebranche zu...

Weitere Beiträge aus der Region

Das Pharmaserv-Team um Paige Bradley fährt am Sonntag als Tabellenführer zum Deutschen Meister.
Als Spitzenreiter beim Meister
„Wir fangen nicht an zu träumen“ Damen-Basketball-Bundesliga:...
FREITAG, 19.10.2018, 20.00 UHR - „PAUL-SIMPSON-PROJEKT“ in der Vitos-Kapelle Gießen
Soul trifft Gitarre ! Mit ihrer warmen tiefen, unendlich...
Bernd Jedlitschka
Blau-Weiß Gießen trauert um seinen Jugendleiter Bernd Jedlitschka
Die Spielvereinigung Blau-Weiß Gießen beklagt den Tod eines jahrelang...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.