Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

„Vor Ort wird viel getan“: Projekt „Perspektiven fürs Älterwerden im Nordkreis Gießen“ trifft sich

Gießen | Die Mitglieder des Projektes „Perspektiven fürs Älterwerden im Nordkreis Gießen“ trafen sich im Rabenauer Rathaus zu ihrer dritten regionalen Seniorenkonferenz. „Die Entwicklungen zeigen, dass vor Ort viel getan wird. Lassen Sie uns weiter an der Vernetzung und gegenseitigen Hilfen arbeiten“, sagte Erster Kreisbeigeordneter Dirk Oßwald, der als Sozialdezernent die Gründung von regionalen Seniorenkonferenzen auf den Weg gebracht hat.

In Allendorf/Lumda etwa steht das Thema Barrierefreiheit im öffentlichen Raum im Fokus der Betrachtung, wie Bürgermeisterin Annette Bergen-Krause berichtete. Kurt Hillgärtner, der Amtskollege aus Rabenau, informierte darüber, dass nun auch seine Gemeinde einen Seniorenbeirat hat. Ein erstes konkretes Projekt gibt es auch schon. Der Beirat möchte gemeinsam mit den Ehrenamtslotsen Seniorencafés initiieren. In unmittelbarer Nachbarschaft des Seniorenzentrums wird ein Grundstück für eine betreute Wohnanlage für Senioren freigehalten. Deshalb besteht die Hoffnung, in Kooperation mit dem Pflegeheim bald ein entsprechendes Angebot umsetzen zu können.

In Lollar steht laut Bürgermeister
Mehr über...
Regionale Seniorenkonferenz (1)Rabenau (211)Landkreis Gießen (1825)Dirk Oßwald (341)Altenhilfeplanung (3)
Dr. Bernd Wieczorek das Thema altengerechtes- und betreutes Wohnen ganz oben auf der Agenda. Die Lollarer Baugenossenschaft saniert ihren Wohnungsbestand schrittweise. So wird jedes Jahr ein Objekt altengerecht, unter anderem mit einem Fahrstuhl aus- und umgebaut. Aus Treis berichtete Doris Lochmüller, zweite Vorsitzende vom Sportkreis Gießen. Gemeinsam mit der Kirchengemeinde werden im Staufenberger Stadtteil Projekte erarbeitet, um die dörfliche Gemeinschaft zu fördern. Das jüngst stattgefundene Brückenfest etwa war eines dieser Projekte. Die Gemeinde Staufenberg weise außerdem gezielt Bauplätze aus, um junge Familien ins Dorf zu holen.

Das Schwerpunktthema des Treffens war die Vorstellung der „Vulkan-Villa“ aus Alsfeld. Referentin Ursula Helm stellte ihr Projekt mit großen Engagement vor. Dabei handelt es sich um eine Wohngemeinschaft für ältere, meist pflegebedürftige Menschen. Die Bewohner sind zwischen 70 und 90 Jahre alt. Jeder hat ein oder zwei Zimmer mit Balkon oder Terrasse, die er selbst ausstattet. Lediglich eine kleine Küche ist fest installiert. Die Ausgestaltung der Gemeinschafträume, wie Wohnküche oder Aufenthaltsraum können die Bewohner beeinflussen.

Die Bewohner wählen selbst, von welchem ambulanten Dienst sie gepflegt werden wollen. So sind mehrere Dienste im Haus tätig. Ein Pflegedienst stellt sicher, dass immer eine Präsenzkraft anwesend ist. Auf Nachfrage führte die Referentin aus, dass die Kaltmiete bei 8,50 Euro je Quadratmeter liege. Hierauf entspann sich eine Diskussion über die Bezahlbarkeit derartiger Wohnmodelle.

Dirk Oßwald meinte hierzu: „Wir brauchen altengerechten Wohnungen für jeden Geldbeutel“ und wies zugleich auf eine, gemeinsam mit dem Seniorenbeirat des Landkreises geplante Anhörung der im Kreis tätigen gemeinnützigen Wohnungsbauunternehmen im September hin. Ursula Helm ergänzte, dass die Kosten je Bewohner insgesamt, also inklusive Nutzung der Gemeinschaftseinrichtungen, Hauswirtschaft oder einer Präsenzkraft, geringer sind, als in einem Pflegeheim.

Ansprechpartner für Seniorenarbeit im Landkreis Gießen ist Ruth Hofmann, Telefon: 0641 9390-9703, E-Mail: ruth.hoffmann@lkgi.de.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Julia Schmidt
Karate Dojo Lich erfolgreich in der e-Tournament World Series
Nach dem geglückten Pionierversuch der Karate-Szene in der Welt des...
Neue Bürgerliste "Bürger für Rabenau" gegründet
Neue Strukturen schaffen, Interessen aller Generationen besser...
Foto: PalliativPro e.V.
1000 Eurospende an PallilativPro durch die Lang-Gönser "Fingerfertigen" - Aufträge zum Strümpfestricken werden gerne entgegengenommen
Liesel Puhl ist eine Frau mit großem Herzen, Tatkraft und Energie....
In den Nistkästen tut sich was
Reger Flugverkehr in der Natur, am Wegesrand und in der Flur. Die...
oben: Christian Bonsiep im Online-Training, unten v.l.: Janne Launhardt, Julia Schmidt, Markus Hecht
KD Lich im Kampf gegen Corona und Markus Hecht belegt den 3. Platz bei den E-Tournament World Series
Das Corona-Virus hat unser aller Leben – und damit auch das...
Probe mit Abstand und Maske bei Sonnenschein
Blues unter freiem Himmel – Der Blues-Chor Laubach probt mit Hygienekonzept
Der Blues-Chor Laubach probt wieder – nach einem Viertel Jahr Corona...
KERAMIKMARKT DURCHGEBRANNT ABGESAGT - ABER VIELE WERKSTÄTTEN ÖFFNEN IHRE TÜREN.
Wie so viele andere Veranstaltungen muß auch leider der Keramikmarkt...

Kommentare zum Beitrag

Martin Wagner
2.705
Martin Wagner aus Gießen schrieb am 21.07.2014 um 20:54 Uhr
" (...) Kaltmiete bei 8,50 Euro je Quadratmeter (...)

Wichtige Information - Wer kann sich das bei den heutigen Renten eigentlich (noch) leisten?
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
9.144
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Apfelwein, -saft und -secco aus Äpfeln von hessischen Streuobstwiesen
Typisch hessisch ist nicht nur der bekannte Äbbelwoi, sondern auch...
Gallus-Schule weiht neuen Kletterfelsen ein
Mehr Bewegung und Spaß haben die Schülerinnen und Schüler der...

Weitere Beiträge aus der Region

Eine gute Stimmung herrschte bei der Willkommensveranstaltung für die neuen FSJler*innen und Azubis der Lebenshilfe Gießen, die von (1. Reihe, v.l.n.r.) Dirk Oßwald (Vorstand), Ursel Seifert (Geschäftsführung) und Maren Müller-Erichsen begrüßt wurden.
"Eine große Bereicherung" - 83 junge Menschen beginnen FSJ oder praktischen Ausbildungsteil bei der Lebenshilfe Gießen
Pohlheim (-). Wie bereits im vergangenen Jahr, freut sich die...
POST AUS DEM NEUEN ZUHAUSE - ROCKY (JETZT OLAF)
Am 22.01.2020 hatten wir Rocky (jetzt Olaf) hier vorgestellt....
Diascanner selbst gebaut
Ich melde mich nach sehr langer Zeit nach langer Krankheit mal wieder...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.