Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz: "Das Sportgelände ist sehr schön geworden" - Rödgener Sportplatz offiziell und feierlich eingeweiht

"Das Sportgelände ist sehr schön geworden."
"Das Sportgelände ist sehr schön geworden."
Gießen | „Das Sportgelände ist sehr schön geworden“, sagte die Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz anlässlich der offiziellen und feierlichen Übergabe des sanierten Sportplatzes zum Beginn der Sportwoche in Rödgen. Die Sanierung stand lange auf dem Plan. Für den langen Atem bedankte sie sich bei den Ehrenamtlichen des TSV Rödgen, den Politikern und dem Ortsbeirat Rödgen, der immer wieder darauf hingewiesen habe, dass dieser Sportplatz saniert werden müsse. Das Geld, das in den Sport fließe, sei gut angelegt. Hoffentlich bekommt der TSV Rödgen jetzt viele neue Mitglieder und viele junge Spielerinnen und Spieler, sagte die Oberbürgermeisterin. Zuvor hatte der TSV-Vorsitzende Wolf-Dieter Mauthe das Stadtoberhaupt, den Stadtverordnetenvorsteher Egon Fritz und Ortsvorsteher Dieter Geißler, die ebenfalls ihre Freude darüber ausdrückten, dass das geduldig erwartete Werk sehr gut gelungen sei, begrüßt und Dankesworte an die Beteiligten aus Politik, Stadtverwaltung und TSV ausgesprochen. Was lange währt wird endlich gut, war der Tenor der Grußworte. Dank galt auch den Gartenamts- und Sportamtsleitern. TSV-Vorsitzender Wolf-Dieter Mauthe überreichte als kleines Dankeschön einen Vereinswimpel an die Ehrengäste. Die ausführende Firma Schmidt (Langgöns) schenkte einen modernen Abstreuwagen und der Kreisfußballausschuss und der Stadtverordnetenvorsteher, selbst ehemaliger Aktiver des TSV, einen Ball.

"Das Sportgelände ist sehr schön geworden."
"Das Sportgelände ist... 
Ortsvorsteher Dieter Geißler, Stadtverordnetenvorsteher Egon Fritz, Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz sowie TSV-Vorsitzender Wolf-Dieter Mauthe bei seiner Ansprache.
Ortsvorsteher Dieter... 

Mehr über

Offizielle Einweihung des sanierten Sportplatzes in Rödgen (1)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Martin Wagner
2.705
Martin Wagner aus Gießen schrieb am 21.07.2014 um 21:29 Uhr
Soll am 14.6.15 nicht der/die OB/in direkt gewählt werden? Kann es sein, dass wir hier in der Onlineausgabe der Giessener Zeitung bis dorthin mit sehr viel Wahlwerbung "zugeschüttet" werden.

Es ist sicher für die Rödgener sehr wichtig, dass der Sportplatz saniert wurde. Sicher ist das auch ein Bericht "wert". Aber muss in dem kurzen Bericht wirklich sechsmal das Wort "Oberbürgermeisterin" bzw. "Grabe - Bolz" erscheinen? (nicht gezählt das Bild und die Bildunterschrift)

Interessant finde ich auch, dass die Sanierungskosten nicht angegeben sind.
Werner Döring
2.425
Werner Döring aus Gießen schrieb am 22.07.2014 um 08:57 Uhr
Während der Ansprachen setzte das Mikrophon mehrmals aus. Kann sein, dass die Sanierungskosten von der OBn mitgeteilt wurden. Auch im Gießener Anzeiger sind sie vermutlich deshalb nicht genannt. Sie sind aber kein Geheimnis: Aus der GAZ entnehme ich 320.000,-- €.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Werner Döring

von:  Werner Döring

offline
Interessensgebiet: Gießen
Werner Döring
2.425
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Zwei Gruppen bildeten..........
VHC Hoherodskopf zu Besuch im Kloster Arnsburg - Hauptversammlung wird am Jahresende fortgesetzt
Nach dem Ausfall coronabedingter Veranstaltungen des Vogelsberger...
von rechts die beiden Geehrten Lisa Walldorf und Hugo Walldorf und Frank-Tilo Becher und Jürgen Becker
Jahreshauptversammlung der SPD Rödgen - Vorsitzender Jürgen Becker wiedergewählt - Geschlossenheit bei geheimen Wahlen
Geheime Vorstands und Delegiertenwahlen sowie Ehrungen und Berichte...

Weitere Beiträge aus der Region

Eine gute Stimmung herrschte bei der Willkommensveranstaltung für die neuen FSJler*innen und Azubis der Lebenshilfe Gießen, die von (1. Reihe, v.l.n.r.) Dirk Oßwald (Vorstand), Ursel Seifert (Geschäftsführung) und Maren Müller-Erichsen begrüßt wurden.
"Eine große Bereicherung" - 83 junge Menschen beginnen FSJ oder praktischen Ausbildungsteil bei der Lebenshilfe Gießen
Pohlheim (-). Wie bereits im vergangenen Jahr, freut sich die...
POST AUS DEM NEUEN ZUHAUSE - ROCKY (JETZT OLAF)
Am 22.01.2020 hatten wir Rocky (jetzt Olaf) hier vorgestellt....
Diascanner selbst gebaut
Ich melde mich nach sehr langer Zeit nach langer Krankheit mal wieder...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.