Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Jahrespressekonferenz des DGB

Gießen | DGB: Arbeitsmarkt stabil, aber signifikante Veränderungen in der Arbeitswelt

Pressemitteilung des DGB-Mittelhessen:

Der DGB Mittelhessen zeigte sich auf seiner Jahrespressekonferenz zufrieden mit den Entwicklungen am Arbeitsmarkt. »Die Beschäftigungszahlen sind stabil«, sagte Geschäftsführer Matthias Körner. »Was uns allerdings Sorge bereitet, sind die Umschichtungen innerhalb des Arbeitsmarktes – weg von Normalarbeitsverhältnissen und hin zu Befristungen, Minijobs und Niedriglohn.«


Diese Entwicklung führe zu einer Zunahme von Aufstockern und Multijobbern, erklärte Susanne Pitzer-Schild. Die Geschäftsführerin des ver.di-Bezirks Mittelhessen beklagte über 90.000 Personen, die in Mittelhessen für weniger als 8,50 Euro arbeiten würden. Viele dieser Jobs würden vor allem im Dienstleistungsbereich anfallen. Deshalb hoffe sie mit der Einführung des Mindestlohnes auf Verbesserungen aus Sicht der Beschäftigten auch in der Region Mittelhessen.

Von ganz anderen Problemen wusste der 1. Bevollmächtigte der IG Metall Mittelhessen, Stefan Sachs zu berichten. »Natürlich haben wir auch Probleme mit Befristungen
Mehr über...
und Leiharbeit.« Viel signifikanter seien allerdings im Moment die Zahlen zum Krankenstand, die massiv angestiegen sind. Sachs führte das auf steigende Arbeitsbelastungen und Arbeitsverdichtungen zurück. »Wenn Leute in Rente gehen oder betriebsbedingt gekündigt werden, und die Stellen werden nicht neu besetzt, wächst natürlich der Arbeitsumfang für die restlichen Kollegen. Dass die dann irgendwann krank werden, sollte niemanden wundern.« Deshalb sei es aus Sicht der IG Metall an der Zeit, über Zeitsouveränität zu reden. »Flexible Arbeitszeiten aus Sicht der Beschäftigten sind mehr als die von den Arbeitgebern immer wieder einseitig eingeführte Mehrarbeit«, so Sachs.

Zufrieden mit der Arbeit des DGB Rechtsschutzes zeigte sich der Regionalleiter der DGB Rechtsschutz GmbH Martin Bauer: »Die Zahl unserer Verfahren in Mittelhessen liegt seit Jahren zwischen 1.300 und 1.450. Nach einem verhältnismäßig ruhigen Jahr 2013 mit 1.334 Verfahren zeichnet sich nach dem ersten Halbjahr 2014 eine deutliche Steigerung ab. Bei derzeit 713 Verfahren ist mit einem Gesamtjahresergebnis von über 1.400 Verfahren zu rechnen.« Im Arbeitsrecht zeichnet sich zudem eine Verschiebung der Verfahrensschwerpunkte ab. So sind beispielsweise im ersten Halbjahr 2014 bereits mehr Verfahren zu personenbedingten Kündigungen – und dabei handelt es sich ganz regelmäßig um krankheitsbedingte Kündigungen – anhängig gemacht worden, als im gesamten Jahr 2013. Dies bestätigt aus unserer Sicht, die von Stefan Sachs dargestellten Probleme in den Betrieben, so Bauer.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Rufen Sie mich an - Tipps zur Berufsrückkehr
Sie können mich im Rahmen des hessischen Tages zur Berufsrückkehr...
Online-Kurs für Berufsrückkehrende: Die Krise als Chance nutzen
• Angebot für den Wiedereinstieg nach Eltern- und Pflegezeit •...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Christian Momberger

von:  Christian Momberger

offline
Interessensgebiet: Gießen
Christian Momberger
11.271
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
108. Internationale Gießener Pfingstregatta abgesagt!
Die 108. Internationale Gießener Pfingstregatta wird nicht...
107. Gießener Pfingstregatta mit neuem Melderekord
„Wir werden wohl die Lahn verbreitern müssen,“ meint Hartmut Sorg,...

Veröffentlicht in der Gruppe

DIE LINKE Gießen

Mitglieder: 13
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Uniklinikum: Gegen Asklepios kampfbereit
Seit der Privatisierung des Uniklinikums Gießen/Marburg (UKGM) vor 15...
Zum Charakter der „Hygienedemos“
Nach Wochen der Einschränkungen werden immer mehr Regeln gelockert,...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

„Haus der kleinen Forscher“ ausgezeichnet
Für ihr großes Engagement für die Förderung früher Bildung im Bereich...
Gedenken an die Widerständlerin Mildred Harnack
Auf dem Gelände des Philosophikum I in Gießen wurde eine Skulptur in...
Helfen mit Herz und Hand im Hilfsgüterlager von GAiN
Flohmarkt und Ferienaktionen bei GAiN - Mitmachhilfswerk lädt zum Helfen mit Herz und Hand ein
Global Aid Network (GAiN) gGmbH bietet in den hessischen Herbstferien...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.