Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

MS-Selbsthilfegruppe „Wackelpeter“ zu Gast bei Rüdiger Veit

Die Fahrt hat allen sehr gut gefallen.
Die Fahrt hat allen sehr gut gefallen.
Gießen | Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Rüdiger Veit (SPD) machten sich 30 Mitglieder und Betreuer der Multiple-Sklerose Selbsthilfe Gruppe „Wackelpeter“ aus der Rabenau auf den Weg nach Berlin. Veit löste damit ein Versprechen ein, das er der Gruppe zu ihrem 25jährigen Bestehen im August des vergangenen Jahres gegeben hatte.

Veits Besucher nahmen an einem umfangreichen, viertägigen Programm zu Fragen der deutschen Geschichte und der aktuellen politischen Geschehnisse teil. So begann die Woche für die Mittelhessen mit einem Besuch der Ausstellung „Tränenpalast“ zur deutsch-deutschen Geschichte. Am Folgetag ging es weiter mit einer politisch-historischen Stadtführung, dem Besuch der Gedenkstätte Berliner Mauer und des Bundestages inklusive der Kuppel. Der dritte Tag begann mit einem Informationsgespräch im Auswärtigen Amt. Es folgten die Ausstellungen „Wege, Irrwege, Umwege“ zur Geschichte des deutschen Parlamentarismus und „The story of Berlin“ zur wechselvollen Historie Berlins. Am vierten und letzten Tag stand der Besuch des Holocaust-Mahnmals auf dem Programm, bevor es nach einem Mittagessen wieder in zurück nach Mittelhessen ging.

Die Teilnehmerin Ute Velten war begeistert von der Fahrt: „Alles hat sehr gut funktioniert. Besonders beeindruckt haben mich die Ausstellung „Story of Berlin“ und der Besuch der Gedenkstätte Berliner Mauer. Es gibt an jeder Ecke in Berlin so vieles zu sehen und zu entdecken.“

Mehr über

Wackelpeter (1)Rüdiger Veit (104)Berlin (147)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Urkunde in Berlin überreicht
„Mit dem Shanty-Chor in Wetzlar kann in Berlin keiner mithalten.“...
Otto-Wels-Preis 2018
SPD-Fraktion zeichnet bürgerschaftliches Engagement aus Die...
FLIXTRAIN: Besser über Marburg und Gießen fahren - PRO BAHN Hessen zum neuen knallgrünen Fernzug in Deutschland – man freut sich über den neuen Anbieter
Nun wird auch auf den Gleisen durch Hessen im Fernzug „grün“...
Die Mitreisenden der Berlinfahrt.
FREIE WÄHLER Hessen schnupperten Berliner Luft
Drei erlebnisreiche Tage verbrachten Mitglieder der FREIE WÄHLER...
Juden – Christen – Muslime ; Zwei Ausstellungen in Berlin
Zuerst besuchte ich „Welcome to Jerusalem“ im jüdischen Museum....
Besuchergruppe in Berlin
Auf Einladung der heimischen SPD-Bundestagsabgeordneten Dagmar...
Müller mit dem Buch, welches er vorstellt
Autorenlesung an Francke-Schule – Volksaufstand 1953 als Romanhintergrund
Sein im vergangenen Jahr erschienenes Buch „Der Tag X“ stellte Titus...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Wahlkreisbüro Rüdiger Veit

von:  Wahlkreisbüro Rüdiger Veit

offline
Interessensgebiet: Gießen
610
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Rüdiger Veit kümmert sich um Flüchtlinge und Migranten.
Rüdiger Veit erneut Sprecher für Flüchtlinge der SPD-Bundestagsfraktion
Mitte der Woche konstituierte sich die Querschnitts-Arbeitsgruppe...
Viel Interessantes bekam die Gruppe in Berlin zu sehen.
Mittelhessen zu Gast bei Rüdiger Veit in Berlin
„Diese Reise ist sehr vielfältig. Mein persönliches Highlight war der...

Weitere Beiträge aus der Region

Kulturfestival der Eritreer: Frieden ist möglich
Am Samstag war es wieder soweit. Die eritreische Gemeinde, die...
Kindergeld nach der Schulausbildung
Die Familienkasse Hessen möchte Eltern auch nach dem Schulende ihrer...
Große Freude über die Gewinne bei allen Teilnehmern.
Kulinarische Grillschlacht in Lollar
Für alle Fußball- und Grillsympathisanten waren die vergangenen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.