Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Präsidium der THM arbeitet künftig im Theater-Aufsichtsrat mit

Gießen | Nachdem die Technische Hochschule Mittelhessen (THM) bereits zahlreiche, erfolgreiche Kooperationen mit dem Stadttheater Gießen eingegangen ist, soll ihre Mitwirkung und Unterstützung nun auch auf dauerhafte Füße gestellt werden. Auf Vorschlag der Theater-Intendantin Cathérine Miville soll das Präsidium der THM einen ständigen Vertreter in den Aufsichtsrat der Trägergesellschaft entsenden können.

Einen entsprechenden Vorschlag haben nun auch der Magistrat der Stadt Gießen und der Kreisausschuss des Landkreises Gießen auf Vorschlag von Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz und Landrätin Anita Schneider gebilligt. Grabe-Bolz und Schneider vertreten die Gesellschafter Stadt und Landkreis in der Gesellschafterversammlung des Theaters.

Das Präsidium der THM möchte die Zusammenarbeit mit dem Stadttheater weiter intensivieren und sei gerne bereit, Mitglied im Aufsichtsrat zu werden, informierten die beiden Gesellschafterinnen. „Ich begrüße das sehr, weil dadurch eine möglichst breit gefächerte Präsenz von Institutionen der Region im Aufsichtsrat gegeben ist“, sagt Anita Schneider.

Gießens Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz, die auch Aufsichtsratsvorsitzende des Stadttheaters ist, freute sich ebenfalls über die Bereitschaft von THM-Präsident Prof. Dr. Günther Grabatin und dem Präsidium, die Zusammenarbeit mit dem Theater weiter zu verstärken. Sie dankte gleichzeitig Theater-Intendantin Cathérine Miville für die Initiative zum Ausbau der Zusammenarbeit. „Diese Kooperation zeigt einmal mehr, dass unser Stadttheater nicht nur von vielen Menschen in der Stadt gewünscht, sondern auch getragen wird“, erklärt die OB zufrieden.

Die Mitgliedschaft im Aufsichtsrat, dem bisher neben den Gesellschaftern Stadt, Landkreis und Land Hessen als einzige Gießener Hochschule die Justus-Liebig-Universität angehörte, ist tatsächlich nicht der erste Schritt in der Zusammenarbeit zwischen THM und Stadttheater. Neben der Bereitstellung von Räumen für Theaterprojekte hat die THM und vor allem auch die Studierendenvertretung insbesondere die Einführung des Theater-Semestertickets für alle THM-Studierenden vorangetrieben. Mit diesem weitgehenden und zukunftsweisenden Beschluss wurde es allen THM-Studierenden möglich, freien Zugang zu allen Veranstaltungen des Theaters zu haben. Finanziert wird dies über einen Aufschlag auf die Semestergebühren, die von allen Studierenden bezahlt werden. Für OB Grabe-Bolz ist dies ein „Zukunftsmodell“.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Zocken, aber richtig für Jungen: Kurzfristig noch Seminar-Plätze frei
„Zocken, aber richtig“ heißt es im kommenden Jungen Online-Seminar...
(v.l.) Landrätin Anita Schneider und Künstlerin Silke Trunk bei der Eröffnung der Ausstellung "Kunst ist meine Sprache" in der Kreisverwaltung am Gießener Riversplatz. Bild: Landkreis Gießen
„Kunst ist meine Sprache“ Silke Trunk zeigt ihre erzählenden Zeichnungen in der Kreisverwaltung am Riversplatz
„Kunst gehört nicht nur in Museen, sondern auch ins alltägliche...
Über Bildung in Allendorf sprechen
„Wir hätten da mal eine Frage“: Kürzlich haben Mitarbeiterinnen und...
Kooperation statt Konfrontation
…so lautet die Antwort des Vereins Lumdatalbahn e. V. (LB e. V.) auf...
Ansichtskarte: Gruß aus Gießen/ La(h)ndesgartenschau
Israelfahrt 2014
Pfadfinder starten Begegnungsprojekt mit Israel
Gießener KPE-Gruppe will einen Beitrag zur Völkerverständigung...
EINLADUNG- Martin Guth kommt zur Brüder Grimm Schule (BGS)
Wir laden allen Interessierte herzlich an die Brüder- Grimm Schule...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
9.007
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
v.l.: Peter Michael Seibert, ehrenamtlicher Landesjagdberater der Oberen Jagdbehörde für Hessen, Landrätin Anita Schneider und Dieter Mackenrodt, Vorsitzender des Jagdvereins Hubertus Gießen und Umgebung e.V. Bild: LKGI
In Sachen Jagd gut aufgestellt – Jagdgespräch mit Landrätin Anita Schneider
Am Ortsausgang von Königsberg erscheint nach einer kurzen Fahrt durch...
Untersuchung zu schnelleren Verbindungen auf der Vogelsbergbahn – Kooperationsvereinbarung von RMV, ZOV, Landkreis Gießen und Vogelsbergkreis für Machbarkeitsstudie
In einer Machbarkeitsstudie sollen die Möglichkeiten zur...

Weitere Beiträge aus der Region

Der männliche Hausrotschwanz mit Futter im Schnabel
Der Hausrotschwanz ist in unseren Gärten aktiv
Ein Wildvogel der in den Gärten eine gute Population erreicht,...
besetztes Haus Ostanlage/Ecke Moltkestraße
Hausbesetzung in Gießen: Signal gegen Wohnungsnot
Am 13. Juli wurde das Haus in der Ostanlage 29/31 im Anschluss an...
Kalter Krieg 2.0
Die Bundesrepublik Deutschland braucht dringend eine wache...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.