Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Persönliche Empfehlung für das Sinfoniekonzert “The Oscar goes to .....”

von Martin Wagneram 28.05.20141155 mal gelesen3 Kommentare
Orchester von Alexandra Bucurescu - pixelio
Orchester von Alexandra Bucurescu - pixelio
Gießen | Junges Sinfonie-Orchester Wetzlar - Samstag, 31. Mai, 20:00 Uhr - Aula der Universität Gießen
oder Sonntag, 1. Juni, 20:00 Uhr - Stadthalle Wetzlar - Leitung: Oliver Blüthgen

Ein sinfonischer Querschnitt durch die erfolgreichsten Oscar-Filme aller Zeiten.

Programm: Vom Winde verweht / Frühstück bei Tiffany / Star Wars / Der Pate /
My Fair Lady / Lawrence von Arabien / Schindlers Liste / Der mit dem Wolf tanzt /
Forrest Gump / König der Löwen / Herr der Ringe

Der Eintritt zu den Filmmusikkonzerten in Gießen und Wetzlar ist frei!

Weitere Informationen hier: http://jsow.de/

In der letzten Zeit wird immer wieder einmal unter den Bürgerreporter die Frage diskutiert: Welche Dienstleistungen (im weitesten Sinne) sollte für die Masse der Bevölkerung kostenfrei zur Verfügung gestellt werden.

Ich persönlich „ernte“ immer recht heftigen Widerspruch wenn ich postuliere: Das oder jenes Angebot geht doch auch kostenfrei! Warum verlangt ihr dafür Geld bzw. so viel Geld dafür? Mein Lieblingsbeispiel für dieses Postulat ist das „Junges Sinfonie-Orchester Wetzlar“. Wenn ich Zeit habe gehe ich da gerne hin (obwohl ich keinesfalls der Typ „klassische Musik“ bin ….), weil das seit Jahren kostenfrei ist (und mann / frau auch locker den hingehaltenen Spendenkasten am Ausgang übersehen kann …).

Mehr über...
Wetzlar (375)Universität (97)Oscar (2)Junges Sinfonie-Orchester (1)Einritt frei (1)Blüthgen (1)Aula (2)
Ich denke so muss das sein. Klassische Musik ist doch nicht nur etwas für die Geldleute (welche den üblichen Eintritt weit über 10 Euro „locker“ bezahlen können), sondern diese Musik (gerade wenn es Filmmusik ist) ist auch etwas für alle Menschen.

Keine Ahnung, wie dieses Orchester das mit dem „kostenlos“ hinbekommt. Aber auf alle Fälle: Klasse - Daumen hoch – macht weiter so!

Ich denke mit dieser Erklärung dürfte klar sein, dass dieser Artikel keine „klassische Werbung“ ist, sondern eine persönliche Empfehlung. Aber damit da keine Missverständnisse entstehen. Ich bin nicht beauftragt diesen Artikel zu schreiben und ich erhalte auch keinerlei Zuwendungen dafür. Das beigegeben Foto ist von dem kostenfreien Bilderservice „pixelio“ (und ordnungsgemäß mit Quellenangabe versehen).

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Urkunde in Berlin überreicht
„Mit dem Shanty-Chor in Wetzlar kann in Berlin keiner mithalten.“...
Gäste und Mitarbeiter des Betriebes bei der Werksbegehung
Dagmar Schmidt informiert sich über Zeiss-Standort
„Der Erhalt dieses Standortes ist für unsere Region sehr wichtig und...
Dagmar Schmidt MdB (mitte) im Gespräch mit Andreas Joneck (rechts) und Nikolai Zeltinger (links) in der Geschäftsstelle des RSV Lahn-Dill
Inklusion nur miteinander
„Inklusion geht nur miteinander. Es geht hier nicht nur um den...
Meet & Greet in Wetzlar
Martin, mein Mann hatte Karten für die Musikparade in der Rittalarena...
Die Kanonenbahn-Lahnbrücke der alten Bahntrasse Wetzlar-Lollar zwischen dem Wetzlar ST Garbenheim und Lahnau, OT Dorlar aus Blickrichtung Westen/Gemarkung Garbenheim auf die Lahn. Auf der anderen Flussseite liegt die Gemarkung Dorlar.
PRO BAHN Regionalverband Mittelhessen kündigt Widerstand gegen Abbruch der Kanonenbahn-Lahnbrücke zwischen Dorlar und Garbenheim an
Als völlig an den Haaren herbeigezogen bezeichnet der PRO BAHN...
Bitte Petition unterschreiben unter:             https://www.openpetition.de/petition/online/abschaffung-der-strassenbeitraege
Subventionen für Wiederkehrende Straßenbeiträge?
Wiederkehrende Straßenbeiträge sind aufwändig und teuer. Statt den...
GROßE Zustimmung für Unterschriftensammlung 'Abschaffung der Straßenbeiträge' in Wetzlar am Ostersamstag
Klares Votum: "Die Straßenbeiträge müssen weg!" Das war echt eine...

Kommentare zum Beitrag

Christian Momberger
11.053
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 29.05.2014 um 00:46 Uhr
Danke für den Veranstaltungstipp Martin. Ja, kostenlose Bildung und Kultur für Alle wäre schon gut bzw. erstrebenswert. Kann Dir da nur zustimmen. Dachte erst schon, heute mal so völlig unpolitisch, der Martin, aber dann kam ja doch noch was.
Aber hast Du noch kein eigenes Foto von dem Orchester gemacht, wenn Du schon so oft dar warst. ;-)
Martin Wagner
2.416
Martin Wagner aus Gießen schrieb am 29.05.2014 um 19:09 Uhr
Ich hatte einigen Monaten immer eine handliche Billigkamera in der Hosentasche. Nachdem sie (wahrscheinlich dort) kaputt gegangen ist, habe ich mir eine Neue gekauft. Aber ich traue mich nicht sie wieder in die Gesäßtasche zu stecken (habe es nicht so "dick", dass ich ständig neu einkaufen gehen kann ...). Aber - auch wenn sie klein ist - in die Hemdentasche passt sie nicht rein ....!!!

Langer Rede - kurze Antwort: Kamera ist vorhanden - leider nicht immer "am Mann".
Christian Momberger
11.053
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 29.05.2014 um 20:11 Uhr
Verstehe Martin.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Martin Wagner

von:  Martin Wagner

offline
Interessensgebiet: Gießen
Martin Wagner
2.416
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Symbolfoto - Angela Parszyk - pixelio
Lohnender Theaterbesuch am 17.Dez.2017
Am 15.11.2017 hatte der Bürgerreporter Bernt Nehmer in einem Artikel...
.... es wabbert der Nebel durch unser Land
"Wohltätigkeit ist das Ersäufen des Rechtes in der Jauchegrube der Gnade!" *
In Giessen erschien von einer bestimmten Lebensmittelkette (Name tut...

Weitere Beiträge aus der Region

Der männliche Hausrotschwanz mit Futter im Schnabel
Der Hausrotschwanz ist in unseren Gärten aktiv
Ein Wildvogel der in den Gärten eine gute Population erreicht,...
besetztes Haus Ostanlage/Ecke Moltkestraße
Hausbesetzung in Gießen: Signal gegen Wohnungsnot
Am 13. Juli wurde das Haus in der Ostanlage 29/31 im Anschluss an...
Kalter Krieg 2.0
Die Bundesrepublik Deutschland braucht dringend eine wache...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.