Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Antifaschistischer Stadtrundgang zum Tag der Befreiung

von Lena Rotham 11.05.2014612 mal gelesen1 Kommentar
Gießen | Am 8.Mai nahmen in Giessen 45 Antifaschist_innen am Stadtrungang zum Jahrestag der Kapitulation Deutschlands von 1945 teil. An mehreren geschichtsträchtigen Orten wurden Redebeiträge gehalten und betont wer die Opfer waren, die diesen Tag als Befreiung empfunden haben dürften. Desweiteren wurden Orte aufgesucht, die aufzeigen sollten, dass in Giessen immer noch mehr der deutschen Zivilbevölkerung, den Deutschen Soldaten, kurzum den deutschen TäterInnenn gedacht wird. Das Missverhältnis der Erinnerungspolitik ist weiterhin ein zentraler Kritikpunkt von Antifaschistischen Gruppen. Es fehlt auch weiterhin ein zentraler Gedenkort an dem die Geschichte Giessens bis 1945 lückenlos und ernsthaft aufgearbeitet wird.


Aufruf:

Tag der Befreiung

Der 8. Mai gilt als Tag der Befreiung - als der Tag, an dem 1945 Deutschland bedingungslos
kapitulierte und der als Ende des deutschen Faschismus angesehen wird. Die Befreiung, so wie
wir sie betrachten, stellt allerdings nur eine Befreiung für die Menschen dar, die unter den Nazis
zu leiden hatten: für die Verfolgten, Gefolterten, Inhaftierten und Deportierten.

Denn von einer Befreiung der gesamten deutschen Zivilbev ölkerung zu sprechen, würde eben
diese von jeglicher (Mit-)Schuld freisprechen. Des Weiteren begriffen viele Menschen das Ende
des Krieges und des Faschismus als Niederlage. Zwar ist die Begründung, dass der Krieg auch die
deutsche Zivilbevölkerung getroffen habe, erst einmal richtig, allerdings wird hierbei oftmals der
Eindruck vermittelt, es handele sich um unschuldige Opfer.

Die Konstruktion einer unschuldigen Zivilgesellschaft ist nicht nur eine Verharmlosung, sondern
schlicht falsch. Ein solch logistischer Aufwand, wie ihn die Deportationen und Vernichtung der
jüdischen Bevölkerung darstellte, wäre niemals ohne die Mithilfe von Zivilist_innen m öglich
gewesen. Diese Niederlage wurde demnach nicht nur als Niederlage des Naziregimes begriffen,
sondern auch als eine persönliche - als Teil von Deutschland.

Wieso dann Befreiung?

Dass wir dennoch die Befreiung als solche feiern, begründen wir damit, dass das Ende des
Krieges für viele Menschen das Ende der Bedrohung und Verfolgung bedeutete. Die Tatsache,
dass ein anderer Ausgang des Krieges auch Auswirkungen auf weitere geschichtliche und
gesellschaftliche Entwicklungen und somit in letzter Konsequenz auf alle folgenden Generationen
gehabt hätte - die wir uns gar nicht ausmalen wollen - ist für uns ein Grund diesen Tag als Anlass
zu nehmen, die Kapitulation Deutschlands zu feiern.

Vor diesem Hintergrund ist auch die Erinnerungspolitik in Gießen sowie in der Bundesrepublik
Deutschland zu sehen. Und wenn es nun wieder von allen Seiten t önt, es müsse endlich einmal
Schluss sein, die Geschichte sei zur Genüge aufgearbeitet, kann es nur heißen:
Deutschland, halt’s Maul!

R4, Mai 2014

Kommentare zum Beitrag

Christian Momberger
11.197
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 12.05.2014 um 00:13 Uhr
Danke Frau Roth für den Bericht über den Stadtrundgang zum 08. Mai 1945, eine wie ich finde sehr wichtige Aktion! Scheint eine gute Aktion gewesen zu sein, wenn ich es so lese. Leider konnte ich um die Uhrzeit nicht, wäre gerne dabei gewesen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Lena Roth

von:  Lena Roth

offline
Interessensgebiet: Gießen
Lena Roth
93
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Zum 90sten Geburtstag von Esther Stern
Veröffentlichung der "Initiative gegen das Vergessen" anlässlich des...
Goetheschule Gießen - war da noch mehr als eine zerstörte Turnhalle?
Am 9.11.2014 wurde im Rahmen des Mahngangs zum Jahrestag der...

Weitere Beiträge aus der Region

Ohne sie geht es nicht – die Ehrenamtlichen der DLRG
An unserem Urlaubsort sind die vielen Türme besetzt, die jungen...
Entspannt zu den Golden Oldies
Vom 26. bis 28. Juli erwarten die Veranstalter wieder Zehntausende...
FC Gießen
Fa . Roscher Sicherheits- und Gebäudedienst wird neuer Trikotsponsor...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.