Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Neues Programm für einen „echt frechen“ Kultursommer in Mittelhessen

V.l.n.r.: Sybille Atzbach (Vorsitzende Kultursommer Mittelhessen), Ingrid Scheuermann (Sparkassen-Kulturstiftung) und Frank Dauer (Geschäftsführer Kultursommer Mittelhessen) stellen das "echt freche" Programm vor.
V.l.n.r.: Sybille Atzbach (Vorsitzende Kultursommer Mittelhessen), Ingrid Scheuermann (Sparkassen-Kulturstiftung) und Frank Dauer (Geschäftsführer Kultursommer Mittelhessen) stellen das "echt freche" Programm vor.
Gießen | Keinen Sommerurlaub geplant? Kein Problem! Denn der Sommer in Mittelhessen wird dieses Jahr „echt frech“ sein! Vom 14. Juni bis zum 14. September 2014 werden mehr als 130 Veranstaltungen an 50 mittelhessischen Orten im Rahmen des 22. Kultursommers Mittelhessen unter dem Motto „Echt frech!“ stattfinden.
Das vielfältige Programm bietet qualitativ hochwertige Events für jeden Geschmack. Lesungen, Ausstellungen, Musik, Kino, Tanz, Varieté und Breakdance mit „frechen“ Darstellern wie dem Kabarettisten Dieter Thomas, dem Allroundtalent Michael Quast oder dem Chansonnier Tim Fischer werden Publikumsmagneten in zahlreichen Kleinstädten der Landkreise Gießen, Lahn-Dill, Marburg-Biedenkopf, Wetterau, Limburg-Weilburg und Vogelsberg sein. Für die jungen Besucher werden ebenfalls 37 Vorführungen von Marionettentheatern veranstaltet.
Die Vorsitzende des Kultursommer Mittelhessen e.V. Sybille Atzbach und der Geschäftsführer Frank Dauer freuen sich, dass es ihnen wieder gelungen ist, viele Kulturveranstaltungen dorthin zu bringen, wo es kein Überangebot an Events gibt. Der Besuch einer Veranstaltung wird Anlass werden, einen Ausflug in die Region zu unternehmen, und Mittelhessen werden Mittelhessen kennen lernen. Das entspricht auch der Idee der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen, die auch 2014, im Jahr ihres 25-jährigen Jubiläums, mit einem fünfstelligen Betrag die Veranstaltungsreihe unterstützt. Weitere Förderer, die diese Events ermöglichen, sind der Hauptförderer Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst, LOTTO Hessen, OVAG, die Landkreise, die Sonderstatusstädte und andere Sponsoren.
Am 14. Juni wird der Kultursommer mit dem Musik-Kabarett „»Carmen à trois« mit der Fliegenden Volksbühne“ in Runkel eröffnet.
Das Programmheft liegt in allen Sparkassenfilialen, bei den Veranstaltern, in öffentlichen Einrichtungen, Tourist-Informationen und Buchhandlungen. Außerdem können sich die Interessenten auf der neuen attraktiven Webseite http://www.kultursommer-mittelhessen.de informieren, Bilder, Audio- und Videolinks anklicken und einen Newsletter abonnieren. Facebook-Fans werden auf der Facebook-Seite http://www.facebook.de/kultursommermittelhessen nichts verpassen.
SocialMedia-Anwendungen, Mitteilungen und Informationen bezüglich des Kultursommers sind mit einem weißen „K“ auf einem roten Hintergrund als Signet gekennzeichnet, damit sie unverwechselbar sind.

V.l.n.r.: Sybille Atzbach (Vorsitzende Kultursommer Mittelhessen), Ingrid Scheuermann (Sparkassen-Kulturstiftung) und Frank Dauer (Geschäftsführer Kultursommer Mittelhessen) stellen das "echt freche" Programm vor.
V.l.n.r.: Sybille... 
Dauer, Atzbach und Scheuermann mit dem Logo des Kultursommers Mittelhessen.
Dauer, Atzbach und... 
Das eindeutige Signet des Kultursommers.
Das eindeutige Signet... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Dünsberg im Sonnenuntergang
Die Lahn im Sommer 2018
Die Lahn im August 2018
Frühlingserwachen im Tierheim Gießen

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Alessandra Riva - Mitarbeiterin der GZ-Redaktion

von:  Alessandra Riva - Mitarbeiterin der GZ-Redaktion

offline
Interessensgebiet: Gießen
Alessandra Riva - Mitarbeiterin der GZ-Redaktion
1.206
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Eine Szene aus "Orlando".
Ein Einblick in die Seele Virginia Woolfs: „Orlando“ feiert Premiere im Stadttheater Gießen
Mit „Orlando“ feierte am 23. Februar ein weiteres besonderes...
Julia (Esra Schreier) schwebt über die Bühne während des Festes bei den Capulets.
Stadttheater Gießen zeigt nicht traditionelle Darstellung von „Romeo und Julia“
Wenn man an Shakespeares „Romeo und Julia“ denkt, stellt man sich das...

Weitere Beiträge aus der Region

Theodor-Litt-Schule: Marshmallow Challenge- junge Baumeister am Werk
Schülerinnen und Schüler aus der Berufsvorbereitung haben sich einer...
Nach Barßel zum Hafenspaziergang
Das Wetter war schön, also fuhr ich nach Barßel einer kleinen Stadt...
Als ich diese Aufnahmen machte
wurde ich von oben beobachtet.

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.