Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Butterkuchen mit Apfel und Zimt

lauwarm genießen
lauwarm genießen
Gießen | 1 Würfel Hefe in 200ml warme Milch auflösen. 400g Mehl, 75g Zucker, 2Eßl. weiche Butter, 2 Eier mit den Knethaken verrühren. Dann die Hefemilch unterkneten.
Warm und zugedeckt 45 Min. ruhen lassen.

150g weiche Butter mit 40g Zucker + 1Pckg. Van. Zucker cremig rühren. 4 Äpfel schälen, in Spalten schneiden und mit Zitronensaft beträufeln.

Den Teig auf einem Backblech verteilen und die Zimtbutter in Flöckchen gleichmäßig darauf geben. In die Zwischenräume die Apfelstücke legen. Noch einmal 15 Minuten ruhen lassen und dann bei 200° C, ca. 25 Minuten backen.

Mehr über

Rezept (108)Kuchen (34)Hefe (2)Butter (4)Apfel (35)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Spaghetti mit Bärlauch-Pesto
125g Pinienkerne ca. 100 g Bärlauch (1 Bund) 50 ml...
Schneller Mett-Auflauf
Zutaten für 2 Personen: 250 – 300 g Mett, ½ Pck. Sauce Hollandaise,...

Kommentare zum Beitrag

Iris Reuter - GZ Team
1.906
Iris Reuter - GZ Team aus Gießen schrieb am 19.03.2014 um 12:24 Uhr
...diesmal ohne den störenden Teller :-)
Melanie Weiershäuser
2.473
Melanie Weiershäuser aus Gießen schrieb am 19.03.2014 um 12:37 Uhr
jetzt nur noch am Licht arbeiten ;)
Ingrid Wittich
20.753
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 19.03.2014 um 12:53 Uhr
Mit oder ohne Teller und Licht: Butterkuchen ist ein Gedicht.
Margrit Jacobsen
8.889
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 19.03.2014 um 13:44 Uhr
Genau, Butterkuchen ist immer passend!
Christine Weber
7.463
Christine Weber aus Mücke schrieb am 19.03.2014 um 15:23 Uhr
Ich kenne ihn noch statt mit Äpfeln mit Mandeln bestreut und mit Schmand (nach dem backen) bestrichen. Hmmmmmmmmmmmmmmm ein Gedicht!!!!!!!!!!!!
Margrit Jacobsen
8.889
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 19.03.2014 um 17:00 Uhr
Ohne Äpfel, mit Mandeln, das ist wohl das klassische Rezept, Schmand, liebe Christine, darauf, ist die Krönung! In Friesland wird der Butterkuchen gerne einmal aufgeschnitten und mit Sahne- oder Puddingmasse gefüllt, auch sehr lecker.
Ilse Toth
37.125
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 19.03.2014 um 18:48 Uhr
Lecker, lecker!
Christine Weber
7.463
Christine Weber aus Mücke schrieb am 19.03.2014 um 18:55 Uhr
Ja, seeeeeehr lecker - und so viel Hüftgold.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Iris Reuter - GZ Team

von:  Iris Reuter - GZ Team

offline
Interessensgebiet: Gießen
Iris Reuter - GZ Team
1.906
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
BAUHAUS Kids Cup 2019 - Countdown für die Anmeldung läuft!
Der BAUHAUS Kids Cup, das größte U11-U13 Turnier der Region, wird...
Spaghetti mit Bärlauch-Pesto
125g Pinienkerne ca. 100 g Bärlauch (1 Bund) 50 ml...

Veröffentlicht in der Gruppe

Mein Lieblingsrezept

Mein Lieblingsrezept
Mitglieder: 32
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
sieht der nicht lecker aus..?
Ein etwas anderer Erdbeerkuchen,super lecker!
Diesen Erdbeerkuchen wollte ich unbedingt mal ausprobieren. Wie das...
Schneller Mett-Auflauf
Zutaten für 2 Personen: 250 – 300 g Mett, ½ Pck. Sauce Hollandaise,...

Weitere Beiträge aus der Region

Nachhaltig, landwirtschaftlich und regional- Weil Heimat lebendig ist Informieren und selbst aktiv werden am Tag der Regionen am 29. September am Maislabyrinth in Lich-Eberstadt
Was tut sich in der Landwirtschaft im Gießener Land? Was bewegt junge...
Wenn einer eine Reise tut......
dann kann dies, wie eine Kreuzschifffahrt schon einmal Fragen...
Konzert mit "Shout For Joy" Niederkleen in Groß-Rechtenbach!
Der „Shout For Joy“ Chor aus Niederkleen gastiert wieder in...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.