Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Wie und wofür werden auf dem Portal Punkte vergeben?

So sieht ein Nutzerprofil zum Beispiel aus. In diesem Fall von Klaus Peter Lenz aus Mücke.
So sieht ein Nutzerprofil zum Beispiel aus. In diesem Fall von Klaus Peter Lenz aus Mücke.
Gießen | Eines gleich vorneweg: Das Punktesystem ist kein Auswahlkriterium für den Abdruck von Artikeln in der gedruckten Fassung der GIEßENER ZEITUNG. Jemand, der neu dabei ist hat genauso große Chancen wie ein „alter Hase“. Die Punkte sind vielmehr Information und ein Aktivitätsindex, ähnlich wie bei e-bay.
Deswegen werden bei der Darstellung im Profil die Informationen in den Vordergrund gestellt, die zeigen, um was es bei www.giessener-zeitung.de geht - um Inhalte und das soziale Netzwerk. Man sieht im Profil direkt, wieviele Beiträge, Schnappschüsse und Kommentare ein Nutzer geschrieben hat, wieviele Kontakte er hat, und wieviele andere Menschen er schon eingeladen hat. Damit fällt es auch leichter, aktive Bürger-Reporter zu finden auf giessener-zeitung.de und neuen Nutzern Hilfe und Anhaltspunkte zu geben.
1.) Für das Schreiben von Artikeln gibt es fünf Punkte. Denn darum geht es ja vorrangig bei giessener-zeitung.de. Diese sollten möglichst einen aktuellen Orts- und/oder Zeitbezug und somit einen hohen Informationswert für einen Großteil der Menschen des Ortes besitzen (dies kann zum Beispiel die Vorstellung einer Person der Region oder der Bericht über ein regionales Ereignis sein).
2.) Auch Schnappschüsse sind attraktive Inhalte für viele Leser. Für Schnappschüsse gibt es zwei Punkte, aufgrund ihrer Kürze natürlich etwas weniger als für volle Beiträge..
3.) In Kommentaren kann man seine Meinung zu anderen Artikeln äußern, diese mit interessanten Informationen bereichern, dem Autor Fragen stellen, oder ganz einfach nur hinterlassen, dass einem der Artikel gut gefallen hat. Zugleich freut man sich ja immer sehr über Kommentare, die bei eigenen Artikeln hinterlassen werden – denn nur so erfährt man, was andere über das Thema denken, über das man gerade berichtet hat. Deswegen gibt es auch für das Schreiben eines Kommentars einen halben Punkt.
4.) Um immer über die für einen selbst relevanten Artikel informiert zu bleiben, Gleichgesinnte zu finden, oder seinem Verein einfach wichtige Neuigkeiten zu übermitteln, können auf giessener-zeitung.de Kontakte geknüpft und Gruppen gebildet werden. Da ein gutes Netzwerk das Portal noch besser macht, gibt es auch für jeden Kontakt einen Punkt.
5.) Die Vielfalt der Beiträge wächst mit dem Netzwerk an Bürgerreportern ständig. Je mehr Leute in einem Ort mit dabei sind, desto spannender und reichhaltiger die Internetseiten und auch die gedruckten Ausgaben. Denn es soll das Leben vor Ort ja möglichst in seiner Gesamtheit wiedergegeben werden. Deswegen sind Einladungen an neue Nutzer sehr wichtig. Auch dafür gibt es zwei Punkte.

Im Überblick sieht es damit folgendermaßen aus:
Beiträge: 5 Punkte
Schnappschüsse: 2 Punkte
Kommentare: 0,5 Punkte
Kontakte: 1 Punkt
Einladungen: 2 Punkte

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Lag's am neuen Design?
Jochen Happel reparierte die kleine Uhr während die Besitzerin interessiert zuschaut.
"Repair-Café" erfolgreich gestartet!
Beim Start des Pohlheimer „Repair-Café“ gab es nur strahlende...
Mitglieder des Pohlheimer Seniorenbeirates bei ihrer Sitzung in den „Admonter Stuben“ von Garbenteich.  (Rechts Karl-Reinhard Philipp und 1. Stadtrat Ewald Seidler in der Mitte)
"Repair-Café" startet am 12. September
Mit dem Untertitel „Reparieren statt Wegwerfen“ startet der...
Noch klemmt der Toaster. Aber nach wenigen Minuten war der kleine Schaden behoben.
"Repair-Café" startet in die 4. Runde
Die Erfolgsstory vom Pohlheimer „Repair-Café“ geht am Dienstag, dem...
An den Werktischen herrschte Hochbetrieb. Während an Tisch 3 eine Nähmaschine repariert wird, ist man an Tisch 5 ein Projektor in Arbeit.
Repair-Café geht in die 3. Runde
Aller guten Dinge sind drei, so könnte man die 3. Auflage des...
Neu dabei im Gießener Zeitungsland
Zuwachs in der Redaktion: Der Neue stellt sich vor
Tag auch. Ich bin's. Der Neue im Team. Sie kennen mich noch nicht,...
Von links: Bernhard Happel zeigt Karl-Reinhard Philipp die Lösungsansätze
Internet-Café seit 14 Jahren online!
Auf seiner Rundreise durch die Pohlheimer Seniorenprojekte war dieser...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Christoph Linne

von:  Christoph Linne

offline
Interessensgebiet: Gießen
Christoph Linne
235
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Bürger-Reporter der GZ können im Portal Jacko-Spezial hören
Anlässlich des Todes der Pop-Ikone Michael Jackson hat unser Partner...
Verhaltenskodex auf www.giessener-zeitung.de
Die Gießener Zeitung stellt die Beiträge der Nutzer in den...

Veröffentlicht in der Gruppe

GZ-Blog

GZ-Blog
Mitglieder: 12
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Theater Traumstern“ im Schlosspark zu Hungen.
Wer kennt ihn nicht, den Film „ Die 39 Stufen“ von Alfred ...
Bilder - Ausstellung der Staufenberger Foto - Senioren
Die Foto - Seniorengruppe Staufenberg lädt ein zur Ausstellungs -...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Festliche Stimmung am Weihnachtsbasar im Tierheim Gießen am 2. Advent
Am 09.12.2017 haben wir im Tierheim den 2. Advent in festlicher...
Güterbahnhof: Baubeginn für Jobcenter
Seit September 2017 gibt es einen gültigen Bebauungsplan für das...
Symbolfoto - Angela Parszyk - pixelio
Lohnender Theaterbesuch am 17.Dez.2017
Am 15.11.2017 hatte der Bürgerreporter Bernt Nehmer in einem Artikel...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.