Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Solaranlagen vom guten Willen zum beliebten Beutegut

Gießen | Spätestens nach der Nuklearkatastrophe in Fukushima im März 2011, sind wir darauf aufmerksam gemacht geworden, dass es sowohl der Umwelt als auch uns nur schadet, wenn wir Kernkraftwerke zur Nutzung von Strom für unsere Computer, Lampen oder Handys verwenden. Viele Kraftwerke sind seitdem außer Betrieb und im Bereich der erneuerbaren Energien kommen wir zu immer umweltschonenderen Methoden, um weiterhin nicht im Dunkeln sitzen zu müssen.

Die Technologie von Kernkraftwerken basiert wie der Name schon sagt auf Kernen; Stromkernen, um genau zu sein. Dabei werden schwere Stromkerne gespalten und es entsteht Energie, die man zu Strom für jedermann zum Nutzen verarbeiten kann. Das Problem dabei ist unter anderem, dass in jedem Betrieb kleine Mengen radioaktiven Materials durch den Abluftkamin in die Umwelt strömen. Bei Unfällen oder Störungen sind es dementsprechend größere Mengen, die ausströmen. Dabei greifen sie natürlich umso mehr die Umwelt und letztendlich uns Menschen an.

Unter anderem wurde auf dem Weg der erneuerbaren Energien die Idee, unsere starke Sonne als Energiequelle zu nutzen, immer weiter ausgereift.
Mehr über...
Solarmodule geklaut (1)erneuerbare Energien (36)
Auch hier im Giessener Raum, konnte ich schon sehr viele dieser Solaranlagen sehen, und in Heuchelheim kann man von der Rodheimer Straße aus auch den großen Solarpark "Dreimärker" sehen. Ich muss sagen, es kommt ein gewisser Stolz in mir hoch in einer Stadt zu leben, die nicht nur Profit aus der Natur ziehen möchte, sondern auch darauf bedacht ist, ihr nicht weiter zu schaden und dafür unter anderem durch die Solaranlagen Schritte unternimmt.

Die Sonne spiegelt jetzt woanders

Wie soll man denn etwas für die Umwelt tun und seine Mitmenschen, wenn scheinbar Kopflose nur an ihren Profit denken? Ich finde es echt nicht nachvollziehbar, wie Menschen die bei klarem Verstand sind, Solaranlagen klauen können. Sicher erinnern sich einige an die Nachricht aus Heuchelheim letzten Monat wo bekannt wurde, dass Unbekannte beim Solarpark eingebrochen sind, dabei schon einen Schaden von rund 4000 Euro anrichteten und dann 280 Solarmodule abbauten und mitnahmen.

Als ich versuchte im Internet mehr darüber zu erfahren, stolperte ich noch über einige Berichte von Solarparks, wo auch so etwas vorgefallen ist. Natürlich, die Module sind teuer und man kann durchaus seinen Gewinn mit den geklauten Teilen erzielen, aber muss man dafür die mit gutem Vorsatz getroffenen Schritte von anderen untergraben?

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Bea Reinecke

von:  Bea Reinecke

offline
Interessensgebiet: Gießen
Bea Reinecke
201
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Behandlungsfehler - wie reagieren?
Gerade ist es einem Freund von mir passiert, seine Frau erzählte es...
Hommage an die Jugend!
Ich fuhr die letzten Tage nach Mitternacht mit meinem Wagen durch...

Weitere Beiträge aus der Region

Finja Schaake (am Ball, gegen Wasserburgs Rebecca Tobin) erzielte ihren 1500. Punkt in der Bundesliga-Hauptrunde. Foto: Melanie Weiershäuser
Heimniederlage gegen Wasserburg
Planet-Photo-DBBL: BC Pharmaserv Marburg – TSV 1880 Wasserburg...
Liebe Jazzfreunde, am Freitag dem 24.11.2017 gastiert das Kaffeehaus Jazz Trio im Jazzkeller Grünberg!
Liebe Jazzfreunde, am Freitag dem 24.11.2017 gastiert das Kaffeehaus...
.... es wabbert der Nebel durch unser Land
"Wohltätigkeit ist das Ersäufen des Rechtes in der Jauchegrube der Gnade!" *
In Giessen erschien von einer bestimmten Lebensmittelkette (Name tut...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.