Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Lateinformation fiebert Saisonbeginn in Gießener Osthalle entgegen (inkl. Video)

Die Lateinformation der TSG Blau-Gold Gießen vergangenes Jahr auf der Gießener Tanz-Gala
Die Lateinformation der TSG Blau-Gold Gießen vergangenes Jahr auf der Gießener Tanz-Gala
Gießen | Entschlossen betreten die sechszehn Akteure das Parkett der Tanzfläche. Alle Köpfe sind nach vorne gerichtet in Richtung Tribüne. Die Arme schwingen gleichmäßig im Takt ihrer Schritte. Die Herzen pochen aufgeregt in der Brust. Jeder einzelne zwingt sich zu höchster Konzentration. Das einzige, was noch fehlt, ist das Publikum.

Es ist Sonntagmorgen in einer Gießener Sporthalle und das, was die Tänzerinnen und Tänzer der Lateinformation dennoch in Aufregung versetzt, ist die Anwesenheit ihres Gasttrainers. Oliver Seefeldt, allen längst bekannt aus dem Fernsehen als Trainer des Vize-Deutschenmeisters, der Formationsgemeinschaft Aachen/Düsseldorf, und aus der RTL-Show „Let’s Dance“, steht heute oben neben ihrem Trainer Michael Nied und blickt prüfend auf sie herab. Es ist ihre Generalprobe, denn in zwei Wochen ist Turnier, noch dazu vor heimischem Publikum in der Sporthalle Ost, und die TSG Blau-Gold Gießen hat keine Kosten und Mühen gescheut, um ihre Lateinformation bestmöglich auf diesen Termin vorzubereiten.

Die Musik beginnt zu spielen. „Like a Rose“ lautet das Motto der sechsminütigen Kür, die von Oliver Seefeldt choreographiert wurde und mit der seine Formation aus Aachen/Düsseldorf 2011 sogar WM-Bronze gewann. Umso kritischer blickt er nun auf die acht Gießener Tanzpaare hinab, die im schnellen Wechsel der fünf lateinamerikanischen Tänze Rumba, Cha-Cha, Samba, Jive und Paso Doble und bei maximaler Synchronität der Bewegungen sogenannte Bilder in Form von Reihen, Rauten oder Diamanten zu erreichen versuchen. Erschwerend kommen allerhand choreographische Raffinessen hinzu sowie teils halsbrecherisch anmutende Akrobatiken wie Hebefiguren, Pirouetten oder „Roundabouts“. Am Ende sind die Tänzer erschöpf – aber Seefeldt zufrieden. Man fühlt sich sogar besser vorbereitet als noch vor einem Jahr, als man mit derselben Kür bereits Platz 3 in der Regionalliga Süd erreichte und sich spätestens seitdem zu den besten Mannschaften Hessens zählen kann. An diesen Erfolg will man in dieser Saison anknüpfen. Und die, darin sind sich alle einig, sollte am besten morgen schon beginnen.

Fünf Turniere umfasst die Saison 2014, bei der sich die Lateinformation der TSG Blau-Gold Gießen gegen neun weitere Mannschaften behaupten muss. Der erst- und zweitplatzierte fährt im Mai zum Relegationsturnier nach Nürnberg und tanzt dort um den Aufstieg
Die Lateinformation mit ihrem Trainer Michael Nied (vorne links) und Gasttrainer Oliver Seefeldt (vorne rechts)
Die Lateinformation mit ihrem Trainer Michael Nied (vorne links) und Gasttrainer Oliver Seefeldt (vorne rechts)
zur 2. Bundesliga. Saisonbeginn ist am 23. Februar und das fantastischerweise in Gießen. Ab 14.15 Uhr erfolgt der Einlass in die Sporthalle-Ost, um 15 Uhr beginnt das Turnier. Tickets kosten 10 Euro und sind bei Bernhard Zirkler unter 0641-71818 vorbestellbar. Weitere Turnierorte sind Nürnberg (01.03.), Bietigheim (15.03.), Tuttlingen (22.03.) und Altenburg (12.04.).

Schon vor zwei Jahren war Gießen Ausrichter eines großen Formationsturniers. Damals vermittelte Mittelhessen-TV im Nachgang einige Impressionen des Spektakels. Den Bericht sehen Sie hier:




Bereits am Samstag, 22. Februar, öffnet die Osthalle ihre Pforten für den Formationstanzsport. Dann sind die Standardformationen der Regionalliga Süd und der 2. Bundesliga zu Gast, unter ihnen auch die Mannschaft des Gießener Rot-Weiß-Clubs. Los geht es um 17 Uhr (Regionalliga) bzw. um 19.50 Uhr (2. BL). Tickets können unter derselben Nummer vorbestellt werden und kosten 15 Euro. Kombitickets für beide Veranstaltungstage sind für 20 Euro erhältlich.

Die Lateinformation der TSG Blau-Gold Gießen vergangenes Jahr auf der Gießener Tanz-Gala
Die Lateinformation der... 
Die Lateinformation mit ihrem Trainer Michael Nied (vorne links) und Gasttrainer Oliver Seefeldt (vorne rechts)
Die Lateinformation mit... 
Alle Infos zur Veranstaltung auf einen Blick
Alle Infos zur... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Musicalkarten zu Gewinnen!
Der Countdown läuft, nur noch einen Monat, dann ist Premiere von "All...
Tanz mal wieder - Neues Angebot des BSV Biebertal
Sie haben früher gerne als Paar getanzt oder möchten es neu erlernen...
BSV Biebertal lädt zum ZUMBA Schnuppertraining
23 Stunden am Tag bewältigst du die Welt - für eine Stunde bist du...
Am 2. Dezember: TV07-Turner zeigen ihr Können
Licht in der Dunkelheit: Unter diesem Motto lädt der TV07...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Marco Findeisen

von:  Marco Findeisen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Marco Findeisen
217
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Rolf ("müZe") und Hündin Ronja
"Das Leben ist wie Kabarett, das darf man nicht zu ernst nehmen"
müZe ist 68 und lebt mit Hündin Ronja auf der Straße - freiwillig....
Voll auf Angriff! Die Lateinformation der TSG Blau-Gold Gießen bei ihrem letzten Saisonturnier in Altenburg
Happy End bleibt aus – Lateinformation verfehlt Relegationsplatz
Mit einem enttäuschenden fünften Platz ging für die Lateinformation...

Weitere Beiträge aus der Region

A capella Konzert und Poesie mit den "Jazz Hat's" aus Lauterbach am 26.1.2019 um 20 Uhr in den Katakomben der Kulturkirche St. Thomas Morus
A Capella Ensemble "Jazz hat's" am Samstag, 26. Januar 2019 um 20 Uhr in den Katakomben St. Thomas Morus (Pfarrsaal Grünberger Straße 80)
Das Lauterbacher Vocal-Ensemble „Jazz hat's“ kommt mit seinem neuen...
Von links: Christine Wessely, Leiterin Bahnhofsmission Gießen, Stellvertreterin Margret Keuler und Leiter des Diakonischen Werks Gießen, Holger Claes freuen sich über die Spende der Stadtwerke Gießen, die Unternehmenssprecherin Ina Weller vorbeibrachte.
5000 Euro für die Bahnhofsmission
Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Bahnhofsmission in...
Gastfamilien für junge Finnen im Sommer 2019 gesucht!
Können Sie sich vorstellen, einen Jugendlichen aus Finnland für vier...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.