Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Ablöse für Slowenien-Helfer ist auf dem Weg: Zwei Männer der Freiwilligen Feuerwehr Gießen sollen noch eine Woche für Strom in Postojna sorgen

Gießen | Die hessischen Truppen, die am Montag zur Katastrophenhilfe nach Slowenien aufgebrochen sind, sollen dort noch länger Hilfe leisten. Von der Freiwilligen Feuerwehr Lich sind drei Männer im Einsatz in der Stadt Postojna südlichen von Ljubljana und versorgen eine Schule und Wohngebäude mit Strom. Zwei Männer aus Gießen machen sich am Freitagabend/gestern auf den Weg, um sie abzulösen: Mirko Feldmann (Lützellinden) und Christoph Horn (Rödgen). Voraussichtlich ist die Hilfeleistung mit Stromaggregaten eine weitere Woche erforderlich.

Der Landkreis als unter Katastrophenschutzbehörde koordiniert den Einsatz der Katastrophenhelfer aus dem Kreisgebiet. „Dass die Freiwillige Feuerwehr Gießen uns nun beim Einsatz in Slowenien unterstützt, freut mich sehr“, sagt Kreisbrandinspektor Mario Binsch über die Ablösung. Und auch Landrätin Anita Schneider weiß die Einsatzbereitschaft und die schnelle Hilfeleistung aller Beteiligter zu würdigen.

Die Einsatzkräfte aus Hessen berichten nach den ersten Einsatztagen von zahlreichen positiven Berichten in den slowenischen Medien. Neben den hessischen Katastrophenhelfern sind auch bayerische und internationale Helfer im Hilfseinsatz. Die Unterstützung kommt aus unter anderem aus Tschechien, Österreich, Polen, Ungarn, Kroatien und
Rumänien, wie den Lagemeldungen der hessischen Führungseinheit zu entnehmen ist.



Landrätin Schneider und Frank Mathes (r.) verabschiedeten die Ersatzkräfte persönlich: Mirko Feldmann (5.v.r) und Christoph Horn (3.v.r) lösen die drei Licher Katastrophenhelfer an, die seit Montag in Slowenien im Einsatz sind. Marco Römer und Holger Merle (hinten) aus Lich gaben Tipps zum Umgang mit dem Stromaggregat.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Probe mit Abstand und Maske bei Sonnenschein
Blues unter freiem Himmel – Der Blues-Chor Laubach probt mit Hygienekonzept
Der Blues-Chor Laubach probt wieder – nach einem Viertel Jahr Corona...
Training im Waldschwimmbad und Verabschiedung des FSJler
26 Karatekas des Karate Dojo Lich e.V. nutzen am Donnerstag, den...
Janne Launhardt
Karate Dojo Lich richtet E-Turnier aus - 1. Platz für Janne Launhardt
Corona hat auch in der Karate-Szene neue Wege geöffnet. Nachdem...
Freuen sich über eine gute Zusammenarbeit (v.l.n.r.): Heinz-Jürgen Schmoll, Thomas Michalke sowie (2.v.r.) Holger Brusius und Mitarbeiter*innen der Lebenshilfe Gießen.
„Froh, dass die Lebenshilfe mit im Boot ist“ - Mitarbeiter*innen der Reha-Werkstatt Mitte setzen Beschilderungen für HessenForst instand
Giessen/Pohlheim (-). HessenForst und die Lebenshilfe Gießen freuen...
Pool von ehrenamtlichen Peer BeraterInnen der EUTB Beratungsstelle Gießen hat sich gegründet!
Ende August fand das erste offizielle Treffen der ehrenamtlichen Peer...
Mein Radverkehrskonzept für die Stadt Hungen
Bernt Nehmer 6.9.20 Limesstr.15 35410 Hungen An...
Die Verarsche geht weiter
Um ein Wort von Linke Politiker Bartsch weiter zu verwenden. Ich war...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
9.144
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Apfelwein, -saft und -secco aus Äpfeln von hessischen Streuobstwiesen
Typisch hessisch ist nicht nur der bekannte Äbbelwoi, sondern auch...
Gallus-Schule weiht neuen Kletterfelsen ein
Mehr Bewegung und Spaß haben die Schülerinnen und Schüler der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.