Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Kreistag am 17. Februar fällt aus: Wenige Tagesordnungspunkte: Ältestenrat sieht keinen dringenden Entscheidungsbedarf – Antragsteller mit Verschiebung einverstanden

Gießen | Die im Terminplan am 17. Februar vorgesehene Kreistagssitzung wird abgesagt, wie der Kreistagsvorsitzende Karl-Heinz Funck nach der Sitzung des Ältestenrates des Kreistages mitteilt. Aus der Mitte des Kreistages lag außer zwei vertagten Anträgen nur ein neuer Antrag vor, vom Kreisausschuss zwei inhaltliche Vorlagen sowie eine Gremiennachbesetzung. Der Ältestenrat sieht in dieser Lage keinen dringlichen Entscheidungsbedarf, der allein den Aufwand auch für eine sehr kurze Kreistagssitzung rechtfertigen würde.

„Angesichts dieser Antragslage den Kreistag für eine Sitzung von wahrscheinlich 30 Minuten einzuberufen, kann und will ich den Abgeordneten nicht zumuten“, betont der Kreistagsvorsitzende. Alle Antragsteller seien damit einverstanden gewesen, die Beratung und Entscheidung über ihre Anträge auf die Kreistagssitzung am 7. April zu verschieben.

Einen dringlichen Entscheidungsbedarf hat der Ältestenrat auch für den vom Regierungspräsidium zurückgegebenen, noch nicht genehmigten Kreishaushalt 2014 gesehen. Am 6. Februar findet darüber zunächst ein Gespräch mit dem Regierungspräsidium statt. Das Präsidium
Mehr über...
des Hessischen Landkreistages berät am gleichen Tag über ein koordiniertes Vorgehen gegenüber der Landesregierung, da der Gießener Landkreis nicht allein mit einem solchen Vorgehen konfrontiert ist. Für eine zielführende Beratung und Entscheidung über den Weg zur Haushaltsgenehmigung im Kreisausschuss und im Kreistag wäre die Zeit bis zum 17. Februar zu kurz.

Ein Antrag von Reinhard Hamel (Linkes Bündnis) beschäftigt sich mit der Miethöhe bei der Übernahme von Kosten der Unterkunft im Rahmen der Sozialhilfe, ein weiterer mit der Berücksichtigung von energetischer Sanierung. Hierzu wird zunächst der Kreisausschuss im Sozialausschuss berichten. Ein CDU-Antrag widmet sich der Umsetzung des Bildungs- und Teilhabepaketes. Dazu findet zunächst eine Anhörung von Fachleuten im Sozialausschuss über die Inanspruchnahme der Förderung von Schülern aus finanziell schwachen Familien statt. Außerdem gibt es Vorlagen des Kreisausschusses zu den Themen: Bericht zur Beteiligung des Landkreises an Unternehmen, zur Rückübertragung der ehemaligen Grundschule in Kinzenbach auf die Gemeinde Heuchelheim sowie eine Nachbesetzung in der Frauenkommission.

„Trotz Sitzungsabsage ist der Kreistag in der Zwischenzeit ja nicht arbeitslos“, betont Karl-Heinz Funck. So werden zwei Kreistagsausschüsse tagen. Am 5. Februar berät der Ausschuss für Soziales, Jugend, Frauen, Integration, Gesundheit und Ehrenamt über die zwei Anträge des Linken Bündnis. Außerdem findet die Anhörung zur Inanspruchnahme des Bildungs- und Teilhabepaketes statt. Der Kreisausschuss berichtet über das landesweite Modellprojekt der Gemeindeschwestern Muschenheim und über den Vergleich des Hessischen Landkreistages zur Umsetzung des SGB XII (Sozialhilfe).

Am 11. Februar wird der Ausschuss für Schule, Bauen, Planen und Sport über die Projektgenehmigung zur brandschutztechnischen und energetischen Sanierung der Willy-Brandt-Schule in Gießen beraten und endgültig entscheiden. Die Tagesordnung sieht außerdem den Bericht des Kreisausschusses zur Situation der Schulbibliotheken im Landkreis Gießen vor.

Der Kreistagsvorsitzende macht interessierte Bürgerinnen und Bürger darauf aufmerksam, dass alle Einladungen mit Tagesordnung und Beratungsunterlagen vollständig und rechtzeitig vor den Sitzungen im Parlamentsinformationssystem auf der Webseite des Landkreises Gießen www.lkgi.de unter „Landkreis Gießen bei „Politik“ unter „Parlamentsinformationssystem“ zu finden sind.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Oshe und Bari – Ist unser Klima noch zu retten?
„Oshe und Bari“ heißt das Stück, das junge peruanische Künstlerinnen...
Seminare zur Verlängerung der Juleica in Gießen
„Gute Jugendarbeit braucht hochwertig qualifizierte Betreuerinnen und...
(v.l.) Manfred Felske-Zech (Landkreis), Landrätin Anita Schneider, Mirjam Aasmann (Jugendwerkstatt), Wolfgang Haasler (Caritas), Horst Mathiowetz (Förderverein für seel. Gesundheit), Sebastian Haack (ZAUG) und Uwe Happel (Landkreis). Foto: LKGI
Landrätin Anita Schneider übergibt Zuwendungsbescheide über 607.670 Euro für sozialintegrative Hilfen sowie Sprach- und Qualifizierungsförderung für Geflüchtete
„Wir führen unsere vier bewährten Projekte fort, die...
Quelle: Hessischer Volkshochschulverband
Neues Programm der Kreisvolkshochschule
„Wir wollen Bildung für alle zugänglich machen“, sagte Landrätin...
"Die Kinder werden hier missbraucht"
Es ist der Einsatz von Glyphosat auf der ehemaligen Bahntrasse der...
Innovationsprojekt zum Einsatz von Telemedizin im Rettungsdienst – Kooperation der Landkreise Gießen und Marburg-Biedenkopf
Gemeinsam mit dem Landkreis Marburg-Biedenkopf wird der Landkreis...
Betroffene Anliegern in Wetzlar, Phönixstraße: Hier liegen die Straßenbeiträge bei 88.300, 83.300, 50.000, 32.500 usw. --> https://www.mittelhessen.de/lokales/region-wetzlar_artikel,-88 300-Euro-fuer-die-Phoenixstrasse-_arid,1243675.html
Straßenbeiträge und Schäden an Häusern in Münchholzhausen --> TV-Sendung Kabel 1 am 14.8.2018 ab 22:20 Uhr
https://www.mittelhessen.de/lokales/region-wetzlar/weitere-berichte-re...

Kommentare zum Beitrag

Stefan Walther
4.389
Stefan Walther aus Linden schrieb am 31.01.2014 um 18:02 Uhr
Es ist zwar zu begrüßen, dass hier nicht unnötiger Weise Kreistagsabgeordnete zusammen getrommelt werden und Kosten entstehen ( neben der Belastung für diese ehrenamtlich tätigen Leute ), was mich aber verwundert = lediglich das Linke Bündnis ( 2 ) und die CDU ( 1 ) haben im Vorfeld Anträge gestellt, schon merkwürdig, oder?
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
9.144
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Apfelwein, -saft und -secco aus Äpfeln von hessischen Streuobstwiesen
Typisch hessisch ist nicht nur der bekannte Äbbelwoi, sondern auch...
Gallus-Schule weiht neuen Kletterfelsen ein
Mehr Bewegung und Spaß haben die Schülerinnen und Schüler der...

Weitere Beiträge aus der Region

Während des Workshops  des Videokurses der GGL gab es auch einen Kurzbesuch bei HR3 in Frankfurt
Gleiberger Land Schüler besuchen Workshop zum Thema „Ausbildung“ beim Hessischen Rundfunk in Frankfurt
Im Rahmen ihres WP II Kurses Video besuchten 5 Schüler der...
Der 1. Vorsitzende Klaus Marschner gratuliert den Gewinnern des Ballonwettbewerbs (Emilia Gabrich, Heidi Hausner, Marianne Seibert, v.l.)
Obst- und Gartenbauverein Gießen-Wieseck e.V. ist für 2019 gerüstet
Mit der Weihnachtsfeier am 2. Dezember 2018 endete zwar das...
Theodor-Litt-Schule Gießen: Schüler lassen den Pottwal 'schweben'.
(we) Es ereignete sich 2016, dass 30 Pottwale an den Nordseeküsten...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.