Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Greilich zu Steuermehreinnahmen: „Wirtschaftsboom stärkt ländlichen Raum“ – „Geldsegen Ergebnis liberaler Wachstumspolitik“

Sieht wirtschaftsfreundlichen Kurs als Grund für die Steuermehreinnahmen: FDP-Fraktionschef Wolfgang Greilich.
Sieht wirtschaftsfreundlichen Kurs als Grund für die Steuermehreinnahmen: FDP-Fraktionschef Wolfgang Greilich.
Gießen | Als gutes Zeichen für die heimischen Unternehmen wertete der Vorsitzende der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag und Gießener Abgeordnete, Wolfgang Greilich, die steuerlichen Mehreinnahmen von über 400 Millionen Euro, die das Land Hessen entgegen der ursprünglichen Planung im Etat eingenommen hat: „Der Geldsegen ist das Ergebnis der erfolgreichen liberalen Wirtschaftspolitik unter den Ministern Florian Rentsch und Dieter Posch, von der seit Jahren auch die mittelhessischen Unternehmen profitieren. Dieser wirtschaftsfreundliche Kurs erleichtert nicht nur die Haushaltskonsolidierung des Landes, sondern stärkt darüber hinaus die für Mittelhessen so wichtige Entwicklung des ländlichen Raums.“

Greilich betonte, dass die hessische FDP der kommenden Landesregierung ein wirtschaftlich wie finanziell kerngesundes Land hinterlasse. Dies sei im Wesentlichen auf den unternehmensfreundlichen Kurs und das stets klare Bekenntnis zum Frankfurter Flughafen als Job- und Wachstumsmotor für die gesamte Rhein-Main-Region zurückzuführen. „Mittelhessen profitiert von dem dadurch ermöglichten Wirtschaftsboom dank seiner zentralen Lage
Mehr über...
Uni Gießen (294)Umwelt (138)Tiere (597)SPD (557)Schule (830)Natur (748)Langgöns. Pohlheim (1)Landkreis Gießen (1801)Kirche (752)Kinder (810)Hungen (692)Hessen (439)Grüne (273)Gießen (2466)Geld (75)Fußball (351)FDP (445)CDU (586)Bildung (415)
und guten verkehrlichen Anbindung an das Rhein-Main-Gebiet in besonderem Maße. Gerade die in der Region ansässigen Unternehmen tragen eine hohe soziale Verantwortung und sind für die Zukunft des ländlichen Raums in Anbetracht des geografischen Wandels überlebenswichtig“, so Greilich weiter.


Da die aktuellen Zahlen zu den Steuereinnahmen 2013 in aller Klarheit zeigten, dass die Einhaltung der Schuldenbremse nicht mit Steuer- und Abgabenerhöhungen, sondern vielmehr mit einer wachstumsorientierten Wirtschaftspolitik zu realisieren sei, müsse sich der grüne Wirtschaftsminister Al-Wazir nun überlegen, ob er die hervorragende Ausgangslage des Landes wirklich zunichtemachen und damit die Zukunft des Landes aufs Spiel setzen möchte.

Die Ankündigung von Finanzminister Schäfer, die Mehreinnahmen ausschließlich zum Schuldenabbau zu verwenden, begrüßte der Gießener Liberale und kündigte an, „dass wir in unserer neuen Funktion als Oppositionspartei beharrlich darauf drängen werden, dass dieses Versprechen kein reines Lippenbekenntnis bleibt. Der von Schwarz-Gelb eingeschlagene Konsolidierungskurs muss konsequent fortgesetzt werden“.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Igor, Dina und Elizabeth im "Selfie-Rahmen" des Schwanenteich parkrun
Internationaler Besuch beim Schwanenteich parkrun
„Dawaj, dawaj – los, los - finish“ – ruft die Frau mit der Mütze und...
Happy Birthday Stadtbibliothek Gießen!
„Was ist euer Lieblingsbaum?“ fragt Clown Ichmael die Kinder in der...
v.l.n.r: Prof. Dr. Alexander Jendorff mit der neuen Jugendleiterin Mira Dahmen und dem zweiten Vorsitzenden Helmut Appel
Blau-Weiß nach schwerem Jahr auf der Suche nach neuer Balance - Mitgliederversammlung 2019 im Zeichen des personellen Neubeginns
„Das vergangene Jahr war für die Spielvereinigung Blau-Weiß Gießen...
Für ein BAföG, von dem man wohnen, leben und lernen kann.
„Bildung darf nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängen. Jeder Mensch...
"Grundrente ist solide finanziert"
„Jetzt liegt ein gutes und solides Finanzierungskonzept vor.“,...
Zwischenbilanz
„Lum-da-tal-bahn“ erklang es fröhlich und mehrstimmig von der...
Erst Skikurs ...
Theodor-Litt-Schule: Fachoberschule erprobt neues Konzept für Klassenfahrten.
„Dran bleiben… “ war das Motto der diesjährigen Klassenfahrt der...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Wahlkreisbüro Wolfgang Greilich

Weitere Beiträge aus der Region

PRO BAHN Hessen kritisiert den ADAC wegen der Studie zu unterschiedlichen Fahrpreisen in Großstädten
Als eine auf mangelhafter Grundlage basierende Studie bezeichnet der...
Die SWG-Aufsichtsratsvorsitzende Astrid Eibelshäuser und die beiden SWG-Vorstände Matthias Funk (Mitte) und Jens Schmidt konnten eine erfreuliche Bilanz für das Geschäftsjahr 2018 vorstellen.
Gut aufgestellt in die Zukunft
Energiewende und Digitalisierung – diese beiden großen Themen standen...
Die ersten drei Mannschaften des U13-Finalturniers: Platz 1: FC Carl Zeiss Jena; Platz 2: Eintracht Trier; Platz 3: FC Wehen Wiesbaden
Bauhaus Kids Cup 2019 - zweitägiges Sportspektakel in Gießen
Um den Jugendsport und die regionale Talentförderung zu unterstützen,...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.