Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Schuldezernentin übergibt Spiel- und Klettergerüst. Aufwertung des Schulhofes in Rodheim mit vereinten Kräften

Der neue "Space-Ball" ist eine Aufwertung für den Schulhof, die Landkreis, Eltern und Schulgemeinde mit vereinten Kräften auf die Beine gestellt haben. Die Kinder lieben die neue Spiel- und Tobemöglichkeit.
Der neue "Space-Ball" ist eine Aufwertung für den Schulhof, die Landkreis, Eltern und Schulgemeinde mit vereinten Kräften auf die Beine gestellt haben. Die Kinder lieben die neue Spiel- und Tobemöglichkeit.
Gießen | Was hat ein „Flugzeugträger“ auf einem Schulhof zu suchen? Nichts, meint auch Schuldezernetin Dr. Christiane Schmahl. Deswegen hat sie dafür gesorgt, dass die unschöne Überdachung auf dem Pausenhof an der Grundschule in Rodheim abgerissen wird. Wo einst Stahlträger das Dach mit dem militärischen Beinamen hielten, steht heute ein „Space-Ball“, der zum Klettern und Turnen einlädt.

Bei einer kleinen Feier mit Auftritt des Schulchors und Danksagungen von Schulleiterin Solveig Vischer wurde das Spielgerät im Beisein von Kindern, Eltern dem Förderverein der Schule und Vertretern der Kreisverwaltung eingeweiht. Schuldezernentin Dr. Christiane Schmahl übergab die neue Attraktion auf dem Schulhof seiner Bestimmung: „Ich freue mich, dass wir gemeinschaftlich die Umgestaltung und Aufwertung geschafft haben“, sagte sie.

Den „Space-Ball“ hat der Förderverein der Schule finanziert, unterstützt durch einen Sponsorenlauf der Schülerinnen und Schüler und Spenden der Eltern und Großeltern. Für die Aufstellung und den Fallschutz unter dem Gerüst hat der Landkreis als Schulträger Sorge getragen.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Zocken, aber richtig für Jungen: Kurzfristig noch Seminar-Plätze frei
„Zocken, aber richtig“ heißt es im kommenden Jungen Online-Seminar...
(v.l.) Manfred Felske-Zech (Landkreis), Landrätin Anita Schneider, Mirjam Aasmann (Jugendwerkstatt), Wolfgang Haasler (Caritas), Horst Mathiowetz (Förderverein für seel. Gesundheit), Sebastian Haack (ZAUG) und Uwe Happel (Landkreis). Foto: LKGI
Landrätin Anita Schneider übergibt Zuwendungsbescheide über 607.670 Euro für sozialintegrative Hilfen sowie Sprach- und Qualifizierungsförderung für Geflüchtete
„Wir führen unsere vier bewährten Projekte fort, die...
Oshe und Bari – Ist unser Klima noch zu retten?
„Oshe und Bari“ heißt das Stück, das junge peruanische Künstlerinnen...
Seminare zur Verlängerung der Juleica in Gießen
„Gute Jugendarbeit braucht hochwertig qualifizierte Betreuerinnen und...
Über Bildung in Allendorf sprechen
„Wir hätten da mal eine Frage“: Kürzlich haben Mitarbeiterinnen und...
Quelle: Hessischer Volkshochschulverband
Neues Programm der Kreisvolkshochschule
„Wir wollen Bildung für alle zugänglich machen“, sagte Landrätin...
Kooperation statt Konfrontation
…so lautet die Antwort des Vereins Lumdatalbahn e. V. (LB e. V.) auf...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
9.143
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Gallus-Schule weiht neuen Kletterfelsen ein
Mehr Bewegung und Spaß haben die Schülerinnen und Schüler der...
360°-Thermoscan in Aufnahmeeinheit mit Fotografie
Virtuelle Rundgänge und 360-Grad-Thermografie aus Lich
Um virtuelle Rundgänge, interaktive 360°-Ansichten,...

Weitere Beiträge aus der Region

Am Freitag dem 28.09.2018 spielt wieder die Band Papa Legba´s Blues Lounge im Jazzkeller Grünberg!
1.Jazz-Club Grünberg e.V. Am Freitag dem 28.09.2018 spielt...
Ideal ist der Samen wohl für solche Grünfinken
Bei dem Regenwetter gibt es Nahrung in den Lebensbäumen!
Dieses Jahr haben diese Lebensbäume in Nachbars garten, wieder gut...
Rezension: Auge um Auge – Jürgen Hövelmann
Inhalt : MARBURGVIRUS Kaum ist Kommissar Nau mit seinem Hund...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.