Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Unsere Männer kochen zu Weihnachten

Die Hobbyköche mit Küchenchef Jürgen Dämon (r.) servieren das Weihnachtsmenü. Kochen Sie es nach!
Die Hobbyköche mit Küchenchef Jürgen Dämon (r.) servieren das Weihnachtsmenü. Kochen Sie es nach!
Gießen | Schon beim Eintreten kommen dem Gast köstliche Düfte aus der Küche entgegen. Auf den großen Herdplatten braten und kochen frische Lebensmittel. „Mache ich das so richtig?“, ist aus einer Ecke der Küche zu hören. Gleich gegenüber wird Fleisch vorbereitet, daneben ist das gleichmäßige Schneiden des Messers zu hören. Es hört sich an, wie ein Kochkurs der Landfrauen – dabei sind in dieser Küche Männer am Werk. Alles läuft zeitgleich und koordiniert ab. Jeder Koch hat seine eigene Aufgabe, trägt einen besonderen Teil zum Menü bei. Zwischendrin ein Schluck Bier und weiter gehts. Und das Resultat? Es schmeckt köstlich und nach Weihnachten!
Es ist Samstag, 30. November. Die Sonne geht bald unter, alle freuen sich auf den kommenden Advent. Im Mehrzweckgebäude in Hungen Trais-Horloff wird dagegen fleißig gekocht. „Wir wollen unseren Partnerinnen einen besonderen Schmaus anrichten“, sagt Klaus-Dieter Willers. Er ist einer von elf Teilnehmern des Männerkochclubs Hungen. Seit 1982 treffen sich die Männer in fast unveränderter Besetzung. Jeden Monat werden die Herdplatten und der Backofen im Mehrzweckhaus angeschmissen. Üblich
Mehr über...
bekochen die Teilnehmer sich selbst, zwei Mal im Jahr sind jedoch die Frauen zu Gast und lassen sich von ihren Männern ein Menü auf den Tisch zaubern. „Das ist immer im Sommer und zu Weihnachten der Fall“, sagt Willers. „Im Sommer grillen wir gerne, zu Weihnachten gibt es ein Vier-Gänge-Menü.“
Der Leitwolf in der Küche ist ein Profi. Jürgen Dämon ist zeit seines Lebens seinem Traumberuf und Hobby nachgegangen: dem Kochen. Die Atmosphäre des geselligen Kochens und des Vergnügens frische, leckere Speisen zuzubereiten, will er auch im Ruhestand nicht missen. Gemeinsam mit den übrigen Teilnehmern kreiert er neue Köstlichkeiten oder interpretiert Altbewährtes auf neue, frische Weise.
„In diesem Jahr haben wir uns unter anderem für Kalbsmedaillons entschieden. Dazu wird eine Marsallasoße zubereitet. Frisches Marktgemüse und Herzoginkartoffeln runden das Hauptgericht ab.“
Was sich nach Gourmetküche anhört, schmeckt auch so und könnte bei jedem Kochwettbewerb bestehen. „Wir machen das hier nur zum Spaß und aus Freude am Kochen“, entgegnet Albrecht Nies. Der Mann weiß, wovon er spricht. Beruflich hat Nies täglich mit Lebensmitteln zu tun. In seinem Rewe-Markt in der Hungener Innenstadt achtet er auf Qualität und Frische und dasselbe
Die Vorspeise: Creme Brulee
Die Vorspeise: Creme Brulee
Niveau ist ihm für seine Gäste gerade gut genug. „Er ist außerdem unser Weinexperte“, verrät Willers. Nies pflegt persönliche Kontakte zu Winzern vom Kaiserstuhl. „Unsere Damen dürfen heute wieder Wein aus den besten Lagen kosten“, verspricht er mit ein wenig Stolz.
Nach rund 3 Stunden Arbeit sind um 18.30 Uhr alle Speisen fertig. Jetzt muss alles schnell gehen. Der organisatorische Leiter des Kochclubs, Karl-Heinz Bär, hat bereits vorab den Tisch im Nebenraum sorgfältig gedeckt. Kerzen und Weihnachtsbeleuchtung sorgen für Adventsstimmung. Das Besteck glänzt. Die Teller stehen bereit. Ein Hauch Profiküchen-Atmosphäre ist in diesem wichtigen Moment zu verspüren. Alle Speisen müssen heiß auf den Teller. Und es funktioniert – manch einer ahnt es – geordnet und ohne Schwierigkeiten!
„Wir werden jetzt einige schöne Stunden mit unseren Partnerinnen verbringen und uns das Essen schmecken lassen“, sagt Willers. Und wer macht abschließend den Abwasch? Für die Köche eine klare Sache: „Natürlich wir, die Männer!“
Doch was wurde denn jetzt genau gekocht? Zu Weihnachten möchte der Männerkochclub gemeinsam mit der GIEßENER ZEITUNG das Weihnachtsmenü mit den GZ-Lesern teilen. Deswegen erscheint heute und in den kommenden Mittwochsausgaben
Der Zwischengang: Steinpilzragout
Der Zwischengang: Steinpilzragout
immer ein Teil des Menüs zum Nachkochen. Wir überlassen es Ihnen, ob Sie die Gerichte einzeln kochen, oder sich den Gaumenschmaus als Menü beim Weihnachtsfest schmecken lassen. Lassen Sie sich inspirieren und überraschen Sie sich und Ihre Gäste mit einer besonderen Kreation!

Vorspeise
Die Vorspeise des Abends war eine „Creme Brulee“ vom Ziegenkäse mit Honigbaguette. Aus Eigelb, Sahne und Ziegenfrischkäse und etwas Salz eine Crème Royale herstellen.
In kleine Förmchen füllen und im Wasserbad bei ca. 80 Grad garen. Vor dem Servieren mit braunem Zucker abstreuen und leicht flämmen. Dazu mit Bienenhonig bestrichenes Baguette reichen.

Zwischengang
Als Zwischengang gab es Steinpilzragout im Blätterteigpastetchen mit Hollandaise gratiniert. Dazu ein Salatbouquette mit Balsamico-Dressing. Steinpilze putzen und klein schneiden, Schalottenwürfel in Butter angehen lassen, Pilze hinzugeben. Mit Kräutern, etwas gehacktem Kümmel und Sahne abschmecken. In den ofenwarmen Pastetchen anrichten und mit Salatbouquette und Balsamico-Dressing servieren.

Die Hobbyköche mit Küchenchef Jürgen Dämon (r.) servieren das Weihnachtsmenü. Kochen Sie es nach!
Die Vorspeise: Creme Brulee
Der Zwischengang: Steinpilzragout

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Das Fischteam + 2 große Exemplare Kabeljau
Fischstäbchen selber machen – geht das? Francke-Schüler mit Kochprojekt auf Burg Gleiberg
Auf Einladung von Axel Horn, der sein Restaurant in Wettenberg auf...

Kommentare zum Beitrag

Birgit Hofmann-Scharf
10.361
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 04.12.2013 um 20:09 Uhr
Kompliment und alle Achtung !!!!
Iris Reuter - GZ Team
1.962
Iris Reuter - GZ Team aus Gießen schrieb am 05.12.2013 um 08:05 Uhr
Großartig!!!
Margrit Jacobsen
8.917
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 05.12.2013 um 14:55 Uhr
Toll, die schon lange kochenden Männer! Aber warum die Werbung in diesem Bericht für einen Supermarkt?
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Nudelmann

von:  Michael Nudelmann

offline
Interessensgebiet: Gießen
Michael Nudelmann
3.029
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Zur Begrüßung gab es am Foyer für jeden Gast ein leckeres Getränk.
GZ-Weihnachtsmärchen "Hans im Glück" begeistert Kinder im TINKO Kindertheater
Mit einem Theaterstück für die ganze Familie läutete die GIEßENER...
Bürgermeister Dirk Haas kassierte zum Jubiläum für den guten Zweck.
REWE Buseck feiert Jubiläum und spendet für einen guten Zweck
Mit zahlreichen Aktionen zu Gunsten eines wohltätigen Zwecks feierten...

Weitere Beiträge aus der Region

Umweltdezernentin Gerda Weigel-Greilich mit ersten Spielgeräte-Testern am Spielplatz Eulenkopf
Spielplatz Eulenkopf: Neugestaltung abgeschlossen
Der Spielplatz am Eulenkopf ist neu gestaltet. Wie Umwelt- und...
neue ehrenamtliche Hospizbegleiter*innen
Schulungskurs Abschluss
Duale Ausbildung für ehrenamtlich tätige Hospizmitarbeiter*innen hat...
Morddrohung gegen Janine Wissler
Inzwischen werden Morddrohungen in vielfacher Art gegen linke...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.