Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Mich schmückt nur Selbstgebasteltes

von links: Erzieherinnen mit Kindergartenleiterin Sybille Hoffmann im hellgrauen Wollkostüm, rechts neben dem Weihnachtsbaum: Ottmar Hönig, Leiter desServicezentrums der  DAK Giessen
von links: Erzieherinnen mit Kindergartenleiterin Sybille Hoffmann im hellgrauen Wollkostüm, rechts neben dem Weihnachtsbaum: Ottmar Hönig, Leiter desServicezentrums der DAK Giessen
Gießen | Hätte er eine Stimme, könnte das die Botschaft des Weihnachtsbaums an jeden Besucher und Patient sein, der an ihm vorbei schreitet. Wer sich ihm nähert, ist beeindruckt, was aus glitzernden Folien und buntem Papier an figürlich außergewöhnlichen Weihnachtsdekors gezaubert worden ist. Und das von Kinderhand. Malen, ausschneiden, zusammenkleben hieß es für die Kleinen aus dem Kindergarten der Villa Wunderland. Rechtzeitig vor dem ersten Advent, am 29. November, erschienen die kleinen Bastler an der Seite ihrer Erzieherinnen, um die Nordmann-Tanne im Foyer des Universitätsklinikums Gießen zu schmücken. Darüber staunten auch Erwachsene, der Leiter der Kommunikation und Pressesprecher des UKGM, Frank Steibli, und Ottmar Hönig, Leiter des Servicezentrums der DAK Krankenkasse. Der versprach:
„Das machen wir nun jedes Jahr“ und hob einen kleinen Steppke Huckepack, damit dessen gebastelter Stern hoch oben von der Tannenspitze leuchten kann.
„Eine tolle Aktion“, begeisterte sich die Kindergartenleiterin Sybille Hoffmann aus der Villa Wunderland, wo hauptsächlich Kinder von Mitarbeitern des Uniklinikums betreut werden.
Und ergänzt, dass die Problematik von Kita Plätzen in der vom UKGM mitfinanzierten Kindertagesstätte noch nie ein Thema waren. Seit 1994 werden dort auch unter 3-Jährige aufgenommen. Kinder als zukünftige Mitglieder hat die Krankenkasse DAK für sich entdeckt. Und lockt mit einer Prämie: 3.300 Euro gibt’s für jedes Kind bei Vollendung des 18. ten Lebensjahres. Vorausgesetzt, Eltern weisen alle Vorsorgeuntersucheungen ihrer Kinder ab Geburt nach wie Impfungen, sportliche Aktivitäten und Vereinsmitgliedschaft.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Heike Nocker-Bayer

von:  Heike Nocker-Bayer

offline
Interessensgebiet: Gießen
Heike Nocker-Bayer
330
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Kreativmarkt in Lützellinden am 10. April 2016
Die neue Karriere des Selbermachens
Do it yourself schickt sich an, ein Megatrend zu werden. Erste kleine...
PBM Verlag, Heuchelheim
Mein liebes Bargeld,
deine Zeit scheint bald abgelaufen zu sein. Das macht mich traurig....

Weitere Beiträge aus der Region

Kantor und A-Kirchenmusiker Michael Klein spielt 38. Orgelvesper in St. Thomas Morus am 18.11. um 16 Uhr
"November Blues mal anders" - 38. Orgelvesper mit Texten und Liedern von Paul Gerhardt am 18.11. in St Thomas Morus
Zur 38. Orgelvesper lädt der Förderverein St. Thomas Morus e.V. an...
„Stoppt die neuen Polizeigesetze!“ Podiumsdiskussion am 21.11.
Das Internationalistische Bündnis Gießen veranstaltet eine...
Seniorenfrühstück am 7. November 2018
Mehr als 80 Seniorinnen und Senioren hatten sich im Saal der Ev....

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.