Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Lesung: "Kein Zutritt für Hinterwäldler"

Jonnie Schulz
Jonnie Schulz
Gießen | Die Geschichte der Butch Meier Band
Roman

Hamburg im Jahre 2000. Vier Visionäre, von der Punkszene gelangweilt, schließen sich zur einzigen Country- und Western-Band von St. Pauli, Tennessee zusammen: die Butch Meier Band. Die linke Szene ist entsetzt: Schnurrbärte, Amerika-Verherrlichung, Mackertum! Doch die Band von Jonnie Schulz, Ted Memphis, Digger Barnes und Butch Meier lässt sich nicht ins Bockshorn jagen und macht alles, um die Entfaltung - den ultimativen Live-und-Kumpel-Kick - herbeizuführen: "Wir beschäftigten uns mit Musik, die niemand von uns zuvor gespielt hatte, zogen uns Klamotten an, die in unserem privaten Umfeld geächtet waren, und suchten Orte auf, an denen wir Angst hatten, zusammengeschlagen zu werden."

Mit dem kometenhaften Aufstieg beginnen allerdings auch die Probleme in der Band ... "Kein Zutritt für Hinterwäldler" hält sich zu 73 % pedantisch an die Fakten, der Rest ist Countryfiction, ein Stahlbad in Wurst & Fleisch inklusive der ultimativen Senfkanone und die Bestandsaufnahme einfach jeder Mikroszene der Nullerjahre, die sich dem Trash verschrieben hat.

Mo. 18.11.13 Beginn: 20 Uhr
AK44, Alter Wetzlarer Weg 44, Gießen

Zum Autor: Jonnie Schulz, geboren 1977 in der nordfriesischen Einöde, lebt seit 15 Jahren in Hamburg. Nach einem Langzeitstudium der Soziologie verdingt er sich als Musiker, Autor und Gelegenheitsmoderator. "Kein Zutritt für Hinterwälder" ist sein Romandebüt.

Weitere Infos unter:
www.ak44.de.vu
www.jonnieschulz.wordpress.com
www.facebook.com/jonnie.schulz.3
www.butchmeier.com
www.butchmeier.bandcamp.com

Mehr über

vegan (15)St. Pauli (8)Punk (16)Lesung (264)Infoladen (5)Country (10)AK44 (7)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Open Stage = Offene Bühne für jedermann
Ausgelassene Stimmung zur Open Stage unter freien Himmel
Dunkle Wolken zogen auf. Das Wetter drohte zu kippen, doch es hielt...
Jacqueline und Peter Herrmann
"Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid" - Eine vergnügliche Lesung mit Musik
Herr Petermann und seine Frau Jacqueline Herrmann liest aus dem...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Infoladen Gießen

von:  Infoladen Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
92
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Hakenkreuze auf Wände des Kulturzentrum Infoladen/AK44 Gießen gesprüht
In der Nacht vom 30.12.09 auf den 31.12.09 verübten bisher Unbekannte...
Angriffe auf alternatives Wohn- und Kulturzentrum AK44 in Gießen
Am Sonntagmorgen den 27.12.09 gegen 06:00Uhr fand ein Farbanschlag...

Weitere Beiträge aus der Region

Archiv-Foto aus Vor-Corona-Zeiten
Paul-Spiegel-Preis 2020
Eine besondere Auszeichnung: Die Regionalgruppe Gießen der „OMAS...
Theresa Simon hofft nach überstandener Fingerverletzung auf ihren ersten Saisoneinsatz. Foto: Laackman/PSL
BC Marburg fährt nach Düsseldorf
Toyota-DBBL-Pokal, 2. Runde: Capitol Bascats Düsseldorf – BC...
Die Aktion am 26.10, für die etliche Menschen immer noch im Gefängnis sitzen
Verfassungsgerichtliche Vorgaben missachtet - Autobahnen als systemrelevant erklärt - Anmelder: "Protest darf nicht zum Sandkastenspiel degradiert werden!"
Der Versuch, das Verbot einer demonstrativen Abseilaktion an einer...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.