Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Geht nicht - geht doch !

Gießen | Die Zeit vergeht so schnell ...

1976 ... ich denke, es war erst gestern. Damals begann ich mein Ingenieurstudium an der Fachhochschule der Stadt Gießen.
Wenn auch viele versucht haben mir einzureden, dass diese Stadt nichts Schönes zu bieten hat, ... bei mir hat sie bleibende Eindrücke hinterlassen.

Gießen ist überschaubar und voller junger dynamischer Menschen, auf dem besten Wege ihre Zukunft zu gestalten.

Wenn man Freunde lange Zeit nicht gesehen hat, so muss man nur an einem Samstag über den Seltersweg gehen und ein Wiedersehen ist garantiert. Am Ende des Seltersweges, auf dem Elefantenklo, kann man noch einen letzten Abschiedsblick über die Einkaufsstrasse werfen und sich bis zum nächsten "Freunde treffen" auf den Weg nach Hause machen.

Die Stadt hat sich im Großen und Ganzen nicht viel geändert, außer - und das habe ich damals mit Wehmut zur Kenntnis genommen und erinnert mich an die Vergänglichkeit meiner Zeit in Gießen - das Behördenhochhaus am Berliner Platz gibt es nicht mehr und damit auch nicht das dortige Standesamt, wo ich meiner Lebensgefährtin seinerzeit den Treueschwur gegeben habe. Meine Hochzeitsbilder im Innenhof des Gebäudes erzählen somit auch über die Vergänglichkeit des Seins. Auf jeden Fall hat meine Ehe bis heute dieses Standesamt überlebt.

Mehr über...
Geht nicht - geht doch ! (1)
Nach dem Studium hat es zwar meine Familie und mich, sowie meine Firma ins nordhessische Waldecker Land verschlagen, aber noch immer fahren wir gern einmal an einem Sonntag nach Gießen, um bei einem Schaufensterbummel in Erinnerungen zu schwelgen und den Wandel der Geschäftswelt anzusehen.

Ich habe versucht die Erlebnisse meines Lebens, besonders auch die für mich einprägsamen in Gießen und an dessen Fachhochschule in einem Buch zum Ausdruck zu bringen. Mein Buch erzählt aber auch im Besonderen über den momentanen feindlichen Umgang mit "Made in Germany", der mir große Sorgen bereitet.

Insgesamt gesehen ist es ein sehr interessantes Buch geworden, in dem sich jede Generation wiederfinden und in Erfahrung bringen kann, mit welchen Schwierigkeiten ein in diesem Lande "Fremder" zu kämpfen hat.

Trotzdem habe ich mich in Deutschland "durchgebissen" und behaupte von mir: "Geht nicht - geht doch!", denn ich war und bin noch immer "ein Perser auf den Spuren der Marke Deutschland" und im Übrigen auch - und ich muss sagen dies löst ein angenehmes Gefühl in mir aus - ein Perser auf den Spuren der wunderbaren Stadt Gießen, auf den Spuren des Seltersweges und meiner Vergangenheit, meiner Jugend, die ich vier Jahre lang in dieser Stadt verbringen durfte.

Danke, Gießen!

Mein Buch ist im Olms Verlag erschienen und kann unter
ISBN: 978-3-487-08821-1 ab sofort bestellt werden.

Sie finden mich auch im Internet, wenn Sie meinen Namen "Abbas Zalzadeh" eingeben.

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Lesen, aber - vergessen Sie auch Ihr "Taschentuch" nicht, vielleicht wird Sie die eine oder andere Episode doch sehr berühren!

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ario Zalzadeh

von:  Ario Zalzadeh

offline
Interessensgebiet: Gießen
Ario Zalzadeh
154
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Offener Brief an den Bundespräsidenten Steinmeier
Es ist gefährlich, wenn ein Bundespräsident meint:“Wir haben es immer...
Offener Brief an den Bundespräsidenten Steinmeier
Sehr geehrter Herr Steinmeier! Mein Name ist Ario Zalzadeh, ich...

Weitere Beiträge aus der Region

Das Team mit Trainer Andreas Groschopp (2 v. rechts hintere Reihe) und Tim Hermann (direkt daneben)
Neue Trikots für die TSV Klein-Linden Fußball B-JUGEND
Die B-JUGEND des TSV Klein-Linden bekam vor der Saison 2 neue...
Die Sommer Generation vom Buchsbaumzünsler ist unterwegs!
Im Frühjahr hatte ich mich schon einmal damit beschäftigt:...
Lebensbegleitende Berufsberatung – für Schüler und Studierende sowie Arbeitslose und Beschäftigte
Durch die Digitalisierung, den demographischen Wandel und den...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.